Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: Blutwerte - TSH erhöht oder in Ordnung? Medikation steigern?

  1. #1
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    02.12.21
    Beiträge
    1

    Standard Blutwerte - TSH erhöht oder in Ordnung? Medikation steigern?

    Hallo ihr Lieben,

    ich habe seit ca. 10 Jahren Hashimoto und nehme derzeit Euthyrox 100 (0.1 mg Levothyroxin natrium) Ich habe diese Woche gerade ein Blutbild machen lassen und mein Hausarzt meinte die Werte wären okay. Da er das aber immer sagt, solange die Werte im Referenzbereich liegen, würde ich euch kurz um eure Meinung bitten.

    Hier die genauen Werte:

    • T3 gesamt (Roche) 1,07 (0,9 -3,1)
    • freies T4 (Roche) 15,6 (11,0 - 22,0)
    • TSH basal (Roche) 2,17 (0,25 - 4,20)
    • Die Antikörper wurden dieses Mal nicht gemessen.


    Der TSH Wert liegt über 2 und ich bin mir nun nicht sicher, ob dieser zu hoch ist. In der Vergangenheit lag der Wert weit niedriger und meiner Meinung nach fühlte ich mich damit auch besser.
    Derzeit bin ich niedergeschlagener, unausgeglichener und gereizter als sonst. Neige zu Überreaktionen und schlechten Schlaf mit nächtlichen Schwitzen.
    Ist aber natürlich schwer einzuschätzen, ob hier die Schilddrüse der Auslöser ist oder einfach die derzeitige Corona-Pandemie, die mit der Zeit auch sehr an die Substanz geht.

    Ich hab mir gedacht, die Werte jetzt noch einmal von einem Internisten überprüfen zu lassen, da ich gerne abklären möchte, ob meine Medikation erhöht werden sollte.

    Vorab wollte ich jedoch gerne bei euch ein Stimmungsbild einholen und nachfragen wie ihr die Werte interpretiert? Damit wäre mir wirklich sehr geholfen.


    Liebe Grüße
    Maxima

  2. #2
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    10.05.06
    Beiträge
    2.087

    Standard AW: Blutwerte - TSH erhöht oder in Ordnung? Medikation steigern?

    Zitat Zitat von Maxima02 Beitrag anzeigen
    Neige zu Überreaktionen und schlechten Schlaf mit nächtlichen Schwitzen.

    Hallo Maxima,

    wenn ich meinem Arzt Deine Beschwerden schilden würde, würde er mich sofort in die "Überfunktionsschublade" stecken und mir eine Reduzierung empfehlen. Darum bin ich im Laufe der Zeit etwas vorsichtiger geworden.
    Wenn Du Dich mit niedrigerem TSH wohler fühlst, würde grds. nichts gegen eine Erhöhung auf z. B. 112 µg sprechen. Aber ich weiß nicht, ob das gegen Deine Beschwerden hilft. Spontan denke ich bei Dir auch an Vitamin-D-Mangel. Wurde das schon mal untersucht oder andere Nährstoffmängel?

    Viele Grüße

    Beamuc

  3. #3
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    25.04.12
    Ort
    Ein Forum lebt von der öffentlichen Diskussion! Daher PN's nur für Privates!
    Beiträge
    16.244

    Standard AW: Blutwerte - TSH erhöht oder in Ordnung? Medikation steigern?

    Wobei nächtliches Schwitzen auch vorkommt, wenn die weiblichen aus dem Lot sind und das kann durchaus einer Unterfunktion oder Unterversorgung mit SD-Hormonen geschuldet sein.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •