Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: niedriger TSH und Vorhofflimmern

  1. #1
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    19.11.21
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    2

    Standard niedriger TSH und Vorhofflimmern

    Hallo Leute,
    vor 10 Jahren hatte ich die letzte Radiojodtherapie, die meine SD völlig platt machte. Nehme seidem 125 L-Thy, womit ich 10 Jahre gut und normal ohne Einschränkungen leben konnte.
    Seit dem Sommer diesen Jahren machen sich bei mir massig Herzprobleme bemerkbar. Ein EKG bestätigte Vorhofflimmern. Mein Doc sagt nun, dass es Studien gibt, die besagen, dass ein zu niedriger TSH dieses Vorhofflimmern auslöst und ich von den 125 Lt runter müsse, obwohl die FT3 und FT4 Werte im Normbereich liegen (siehe Profil). Ich hätte eine latente Überfunktion. Außerdem soll ich Beta-Blocker und Blutverdünner nehmen. Alle diese Maßnahmen machen dick und drepressiv und ich bin gar nicht glücklich damit. Hat noch jemand diese Erfahrung mit Vorhofflimmern? Gibt es noch andere Ursachen? Mit 66 sollte ich noch fit sein und die S-Bahn-Treppe ohne Japsen hoch kommen. Was tun?

  2. #2
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von panna
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    42.743

    Standard AW: niedriger TSH und Vorhofflimmern

    Zitat Zitat von FlotteKarotte Beitrag anzeigen
    Gibt es noch andere Ursachen? Mit 66 sollte ich noch fit sein und die S-Bahn-Treppe ohne Japsen hoch kommen. Was tun?
    Natürlich sollte man mit 66 nicht japsen, aber andere Ursachen brauchst du ja nicht wirklich zu suchen. Dein TSH ist supprimiert, also gucken wir mal, was dein fT4 macht, und dein fT4, falls du dein LT vor der BE weglässt, ist schon hoch - 1,5 (0,8-1,8) ist als Tiefstwert hoch, das ist ja auch genau das, was dein TSH dir mitteilt, unisono mit dem Herzen. Bis 2020 war das fT4 ja auch etwas niedriger, erst in diesen beiden letzten Jahren ist der Wert nochmal höher gehüpft.

    Warum es das tut: z.B., weil der Hormonbedarf im Alter sinkt. Eine grenzwertig zu hohe Dosis verträgt man auch oft eine gute Weile, bevor das Herz irgendwann sagt: "es ist jetzt genug". Kannst ja dazu hier den 2. Abschnitt ("Zu T4") überfliegen:
    https://www.ht-mb.de/forum/entry.php...)-und-das-Herz

    (Referenzbereich in all den Jahren immer unverändert, hast gecheckt?)

    Ich würde es erstmal mit 112 angehen.

  3. #3
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    25.04.12
    Ort
    Ein Forum lebt von der öffentlichen Diskussion! Daher PN's nur für Privates!
    Beiträge
    16.178

    Standard AW: niedriger TSH und Vorhofflimmern

    Möglich ist das. Aber bei deinem fT3 vermute ich, dass die ganze Sache komplexer ist. So pauschal gesagt: Viel hilft viel funktioniert nicht. Sich nur auf die SD zu konzentrieren auch nicht. Man sollte grundsätzlich auch über den Tellerrand schauen und z. B. mögliche Mängel abklären.

    Das heißt jetzt erst einmal senken und Mängel checken.

  4. #4
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von KarinE
    Registriert seit
    05.07.05
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    12.958

    Standard AW: niedriger TSH und Vorhofflimmern

    Wir sind so in einem Alter und ich habe auch OP und RJT hinter mir.
    Ich hatte auch vor 2-3 Jahren Probleme mit Luft und Herz. Bei mir war allerdings EKG ohne Befund.
    Ich sollte dann auch meine Hormone senken. Davor hatte ich gro0en Bammel. Aber es ging besser als gedacht. Die Senkung hat geholfen die Beschwerden zu lindern. Später kam noch eine Asthmadiagnose dazu, und seit der behandelt wird geht es mir richtig gut. Kein Gramm zugenommen .
    Den Vorschlag vorsichtig auf 112,5 µg zu gehen finde ich gut.

  5. #5
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    19.11.21
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    2

    Standard AW: niedriger TSH und Vorhofflimmern

    Danke für die Antworten. Nehme seit 4 Wochen L-Thy 112, hat sich bei meinem Befinden nichts geändert. Werde mich vorsichtig rantasten.

  6. #6
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von panna
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    42.743

    Standard AW: niedriger TSH und Vorhofflimmern

    Zitat Zitat von FlotteKarotte Beitrag anzeigen
    Nehme seit 4 Wochen L-Thy 112, hat sich bei meinem Befinden nichts geändert. Werde mich vorsichtig rantasten.
    An was rantasten? am 19.11., in deinem Eingangsbeitrag, steht nichts darüber, dass du bereits 112 nimmst, im Profil auch nicht. Nur dass du seit 10 Jahren 125 mcg nimmst. Da hätten wir ja den Gehirnschmalz dazu sparen können.

    Unter welcher Dosis entstanden nun diese Werte:

    14.10.2021
    0,06 0,3 - 3,5
    2,46 1,9 - 4,8
    1,56 0,8 - 1,8

    ?

  7. #7
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von KarinE
    Registriert seit
    05.07.05
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    12.958

    Standard AW: niedriger TSH und Vorhofflimmern

    Na dann mache mal ca. 4 Wochen so weiter und lass dann wieder Kontrollieren. Es dauert ja ein Weilchen bis sich der Hormonspiegel einrichtet und somit auch das Befinden.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •