Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 13

Thema: Bitte meine Werte kommentieren

  1. #1
    Benutzer
    Registriert seit
    07.10.12
    Beiträge
    68

    Standard Bitte meine Werte kommentieren

    Hallo,

    seit Monaten geht es mir sehr schlecht. Extreme Müdigkeit, Schlafstörungen, Frieren, dann wieder Hitze. Totale erschöpfung. Arbeitsunfähig.
    Watte im Kopf, Konzentrationsschwierigkeiten. Licht- und Geräuschempfindlichkeit. Kurzatmig. Immer wieder hoher Puls nach leichter Bewegung.

    ich hatte zuvor immer L-Thyroxin von Henning 12,25 mg genommen. Aber wegen Unruhe und Rest-Legs abgesetzt. Nach Monaten bekam ich oben genannte Symptome.
    Dachte Wechseljahre, dachte Burn-Out, dachte CFS.
    Etliche Untersuchungen, auch Blut, Fachärzte etc.

    Dann endlich dachte ich, geh mal zur SD Ärztin.

    Aktuelle Werte:

    - FT 3 3,08 (Norm 2,1 - 4,3)
    - FT 4 1,10 (Norm 0,8 - 1,8)

    - TSH 1,43 (Norm 0,35 - 2,5)

    TRAK <0,1 (Norm <0,10)

    TPO-AK >1300 (Norm <60)

    TG 24,4 (Norm <70)

    Vitamin D 26 (Norm 30 - 100)

    Eisen/Ferritin leicht erniedrigt.

    Nehme Eisen, nehme Vit. D Öl mit K2.
    Bin über TRAK verwundert. Bedeutet doch akutes Hashimoto.

    Ärztin empfahl vorweg gleich mal 100mg Selen pro Tag. Da lagen ihr meine aktuellen Werte noch nicht vor.
    Selen ist doch bei solen TRAK Werten kontraproduktiv oder?

    Ärztin schrieb im Bericht, bei den Symptomen einfach wieder L-Thyroxin nehmen 50mg pro Tag.

    Soll ich das machen? Dann werde ich wieder so nervös. Aber ich muss ja irgendwas gegen die TRAK Werte tun.
    Und ist mein FT 4 nicht schon etwas zu hoch? Das geht doch schon etwas in den Überfunktion. Oder?

    Was meint ihr dazu?
    Vielen lieben Dank.
    Mia
    Geändert von Mia72 (19.11.21 um 12:07 Uhr)

  2. #2
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von roxanne
    Registriert seit
    23.03.07
    Ort
    Süd-NDS
    Beiträge
    18.021

    Standard AW: Bitte meine Werte kommentieren

    Bei den Werten mußt Du gar nichts tun, die sind völlig ok.
    Und gegen die Antikörper kann man nichts tun. Schon gar nicht wegen der TRAK, die sind nämlich unter der Norm.
    Mir ist auch nicht klar wo Du einen ft4 nahe der ÜF siehst.

  3. #3
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    25.04.12
    Ort
    Ein Forum lebt von der öffentlichen Diskussion! Daher PN's nur für Privates!
    Beiträge
    16.184

    Standard AW: Bitte meine Werte kommentieren

    Du hast dir die Antwort schon selbst gegeben. Mängel beseitigen und abwarten ob die SD darauf positiv reagiert. Beim Selen würde ich nochmal den Wert machen lassen bevor ich was nehmen würde.

  4. #4
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    10.05.16
    Ort
    Solingen
    Beiträge
    573

    Standard AW: Bitte meine Werte kommentieren

    Bei dem niedrigen ft4 würde ich nur noch kriechen! Die TPOs sprechen ja auch eine eindeutige Sprache - du wirst um Hormone wohl nicht herumkommen. Du kannst natürlich abwarten, ob es mit Nährstoffmangelbeseitugung besser wird. Aber ewig warten und weiterhin quälen würde ich mich auch nicht.

  5. #5
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von Schlomis Muddi
    Registriert seit
    10.05.18
    Ort
    Do small things with great love. (M.Teresa)
    Beiträge
    819

    Standard AW: Bitte meine Werte kommentieren

    Und wie waren die Werte, als es Dir gut ging?

    Wenn Du zu hohe TRAK und zu hohes ft4 befürchtest, hast Du oben falsche Werte aufgeschrieben; da ist nämlich beides unverdächtig. Kannst Du nochmal nach Schreibfehlern schauen?

  6. #6
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von panna
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    42.791

    Standard AW: Bitte meine Werte kommentieren

    Zitat Zitat von candymilk Beitrag anzeigen
    Die TPOs sprechen ja auch eine eindeutige Sprache - du wirst um Hormone wohl nicht herumkommen. .
    Die TPO-AK und deren Höhe sind nicht auschlaggebend für die Substitution. Das sind nur die Hormonwerte.

    Bei dem niedrigen ft4 würde ich nur noch kriechen!
    Ich nicht. Aber mit solchen Aussagen tut man keinem einen guten Dienst, weil, wie du ja sicher selbst weißt, Wohlfühlwerte individuell sind.

  7. #7
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    04.02.07
    Beiträge
    2.553

    Standard AW: Bitte meine Werte kommentieren

    Hattest du überhaupt mal eine Diagnose? Wurde ein Ultraschall gemacht? Dort lässt sich erkennen, ob die Schilddrüse chronisch entzündet ist. Hast du Arztbriefe? Überdosiert bist du nicht! Du nimmst eine sehr sehr kleine Dosis. Deine Werte zeigen das auch nicht an. Dein TSH Wert ist nicht auffällig.

    Warum sollst du Selen nehmen, hast du einen Mangel? Dein Vitamin D ist zu niedrig.

    Du schreibst nicht bei was für einem Arzt (Fachrichtung) du in Behandlung bist. Erst einmal brauchst du eine richtige Diagnose. Warst du beim Nuklearmediziner?

  8. #8
    Benutzer
    Registriert seit
    07.10.12
    Beiträge
    68

    Standard AW: Bitte meine Werte kommentieren

    Hallo, danke erstmal für die Rückmeldungen!

    Ich habe mich tatsächlich verschrieben. Ich meinte meine TPO- AK Werte. Die waren noch nie so hoch: TPO- AK >1300 (Norm <60). Und ich frage mich, ob das nicht für ein akutes Hashimoto spricht?

    Das ich Hashimoto habe, ist seit Jahren bekannt. Doch jetzt scheine ich wohl einen Schub zu haben. Dafür spricht, meiner Meinung nach, der Wert.

    Ja, ich war beim Facharzt. Radiologe/Nuklearmediziner. Da bin ich auch seit Jahren mit Hashimoto und SD UF.

    Ob ich Selenmangel habe, weiß ich gar nicht. Wie geschrieben, die Ärztin sagte, ich soll es einfach mal nehmen. Kontrolliert hat sie also zuvor nicht. Auch hat sie kein Ultra Schall gemacht. Keine Ahnung, warum nicht. Sonst macht sie aber immer auch ein Ultra Schall.

    Mia

  9. #9
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    04.02.07
    Beiträge
    2.553

    Standard AW: Bitte meine Werte kommentieren

    Schreib doch mal hier rein, was die Ärztin über den Ultraschall geschrieben hat! Ich glaube nicht, dass du einen Schub hast. Die Antikörper sind nicht so wichtig. Bei mir werden sie gar nicht mehr gemacht. Sie sagen lediglich aus, dass du Antikörper gegen die Schilddrüse hast. Ich verstehe nicht, dass du, wenn du seit Jahren die Diagnose hast, so eine kleine Dosis nimmst. Dein FT 4 Wert ist nicht gerade hoch.

    Hast du dir in den Jahren mal eine Zweitmeinung eingeholt oder warst du immer bei demselben Arzt?

    Grüße

    Artista
    Geändert von Artista (22.11.21 um 15:35 Uhr)

  10. #10
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von Schlomis Muddi
    Registriert seit
    10.05.18
    Ort
    Do small things with great love. (M.Teresa)
    Beiträge
    819

    Standard AW: Bitte meine Werte kommentieren

    Zitat Zitat von Mia72 Beitrag anzeigen
    Hallo, danke erstmal für die Rückmeldungen!

    Ich habe mich tatsächlich verschrieben. Ich meinte meine TPO- AK Werte. Die waren noch nie so hoch: TPO- AK >1300 (Norm <60). Und ich frage mich, ob das nicht für ein akutes Hashimoto spricht?
    Ja, das kann auf ein Schubgeschehen deuten, wenn die TPO-AK für Deine Verhältnisse deutlich höher sind als sonst.
    Allerdings kommt schlechtes Befinden eher von unpassenden ft-Werten als von den TPO-Antikörpern. Es gibt durchaus Hashis, wo die Antikörper immer bei einigen Hundert liegen.

    Und deshalb würde ICH eher den Fokus auf die ft-Werte legen: Sind die im Moment völlig anders als sonst?

    Das ich Hashimoto habe, ist seit Jahren bekannt. Doch jetzt scheine ich wohl einen Schub zu haben. Dafür spricht, meiner Meinung nach, der Wert.
    Ja, aber ohne erhöhte ft-Werte geht sowas nicht bis zur Arbeitsunfähigkeit… Natürlich ist jeder anders, aber im Allgemeinen tun Dir die TPO-AK nichts.



    Ob ich Selenmangel habe, weiß ich gar nicht. Wie geschrieben, die Ärztin sagte, ich soll es einfach mal nehmen. Kontrolliert hat sie also zuvor nicht. Auch hat sie kein Ultra Schall gemacht. Keine Ahnung, warum nicht. Sonst macht sie aber immer auch ein Ultra Schall.
    Selen ist umstritten. Früher hieß es, es würde die Antikörper senken und das Autoimmungeschehen abbremsen. Aber durchgesetzt mit praktischen Erfolgsstorys, die man hier nachlesen könnte, hat sich das nicht. Wenn Du das Selen verträgst, kannst Du es bestimmt mal einige Wochen damit versuchen. Aber nicht bis zum Sanktnimmerleinstag ohne eine Messung, weil das Zeug neue Probleme machen kann.

    Ob Du es mit den 50 mcg LT versuchen willst… Ist natürlich Deine Entscheidung. Ich sehe das als Behandlungsversuch, weil Dein TSH überhaupt keinen Hormonmangel anzeigt und die ft-Werte nicht an der Unterkante sind. Wenn ich richtig verstanden habe, bist Du jetzt im Moment völlig ohne Hormonersatz unterwegs.

    Wenn Du sowieso schon a.u. bist, hast Du vielleicht nicht mehr viel zu verlieren. Allerdings würde ICH nicht mit den vollen 50 mcg einsteigen.

    Sowas wie Long-Covid kommt nicht in Frage? „Kurzatmig“ und „nicht belastbar“ hörte ich vor einigen Tagen von einem Kollegen, dessen Sohn seit 2 Monaten mit Long-Covid kämpft.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •