Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 22

Thema: Symptome Hashimoto / Nebenwirkungen L-thyroxin

  1. #11
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    07.11.21
    Beiträge
    8

    Standard AW: Symptome Hashimoto / Nebenwirkungen L-thyroxin

    Ich war bei einem Endokinologe und er ist der Meinung ich brauche keine Tabletten, obwohl ich Symptome habe,die sono ja auch zeigte da was im Gange ist und die Antikörper. Da jetzt nicht die Krankheit behandelt werden sollte sondern die Symptome bekam ich die Tabletten vom Neurologen. Der aber Rücksprache mit einem 4.Arzt in der Uni hielt ,wo ich mich im Januar vorstelle.
    Letzte Woche merkte ich auch eine Besserung von Montag-Donnerstag, war fitter,fühlte ich nicht mehr so krank...die Muskulatur war nicht so schwer...aber ab Freitag war die Müdigkeit wieder ausgeprägter und dadurch lustlos.
    Ich bin jetzt seit dem 9.8.krankgeschrieben (3wochen Urlaub noch dazwischen).
    Hab die Tablette nur heute weggelassen, weil die Nacht nicht so schön war und das befinden danach.
    Wenn die Müdigkeit und der Schwindel weg wäre, dann wäre ich schon zufrieden.
    Habe am Donnerstag auch noch einen Termin beim Hausarzt der auch Internist ist ,werde ihm dann beichten das ich nun doch mit den Tabletten angefangen hab,mal schaun was er sagt,denn er war ja dagegen.

    VG zurück
    Kristin

  2. #12
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von panna
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    42.773

    Standard AW: Symptome Hashimoto / Nebenwirkungen L-thyroxin

    Nach einmaligen Schilddrüsenwerten, die nicht einmal allzu auffällig sind, wäre ich nicht eingestiegen. Du bist wohl bei schlechtem Befinden (oder wegen schlechten Befindens) Werte abgenommen bekommen, wobei unklar blieb, wo die Ursache des Befindens wirklich lag ... sie sind ja auch relativ plötzlich gekommen, nicht einmal schleichend, wie es bei abnehmender Schilddrüsenfunktion vielleicht eher zu erwarten gewesen wäre. Und deine Schilddrüsenwerte sind nicht so, dass sie ein Anfang August plötzlich einsetzendes übles Befinden begründen könnten. derart manifest ungutes Befinden, mit Schmerzen usw. wirklich begründen müssten.

    Klar findet man schnell irgendeinen Arzt, der einem Thyroxin verschreibt, aber ob du es brauchst, ist nicht erwiesen. - Präparatewechsel, Abendeinnahme und solche Variationen sind übrigens keine gute Sache, an sowas liegt es nicht, ob jemand Thyroxin braucht oder nicht.

  3. #13
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von Schlomis Muddi
    Registriert seit
    10.05.18
    Ort
    Do small things with great love. (M.Teresa)
    Beiträge
    818

    Standard AW: Symptome Hashimoto / Nebenwirkungen L-thyroxin

    Das wollte ich auch gerade schreiben: Wenn die Beschwerden plötzlich gekommen sind, klingt das nicht so, als wäre Hashi schuld. Denn da kommen die Symptome schleichend und werden immer mehr. Da kann man kein Datum nennen und sagen „Ab da gings los“.

    Hattest Du einen Infekt? Zeckenbiss? Oder etwas anderes, was aus dem Ruder gelaufen sein könnte?

    Dass Du Hashi hast, glaube ich schon, aber ich würde mich nicht darauf verlassen, dass die Hormontabletten alle Probleme lösen.

  4. #14
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    07.11.21
    Beiträge
    8

    Standard AW: Symptome Hashimoto / Nebenwirkungen L-thyroxin

    Ich fand es nicht einfach einen Arzt zu finden der es gleich verschreibt,es zog sich alles in die Länge.
    Und ja die Blutwerte sind nicht schlecht ,für die meisten Ärzte nicht schlecht genug um was zu verschreiben,es ist alles im Normbereich. Dennoch habe ich Symptome,deswegen der Test ob es vielleicht mit l-thyroxin besser wird.
    Vereinzelte Symptome hatte ich auch schon vor August.
    Habe auch gelesen das es durch einen Schub ausgelöst werden kann...Stress auf Arbeit...ein Umzug.
    Ich bin meinem Arzt dankbar das er sich Gedanken macht ,nicht nach Norm/Standard Werten geht.

  5. #15
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    07.11.21
    Beiträge
    8

    Standard AW: Symptome Hashimoto / Nebenwirkungen L-thyroxin

    Nein hatte keinen in Infekt oder Zeckenbiss.
    Mir wurde vor Jahren schon gesagt das meine Schilddrüsenwerte in Richtung Hashimoto zeigen.
    Kann das evtl.auch mit absetzen der Pille zusammenhängen?

  6. #16
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    30.01.06
    Beiträge
    2.503

    Standard AW: Symptome Hashimoto / Nebenwirkungen L-thyroxin

    Zitat Zitat von Schlomis Muddi Beitrag anzeigen
    Das wollte ich auch gerade schreiben: Wenn die Beschwerden plötzlich gekommen sind, klingt das nicht so, als wäre Hashi schuld. Denn da kommen die Symptome schleichend und werden immer mehr. Da kann man kein Datum nennen und sagen „Ab da gings los“.
    Ganz generell gesehen muss das nicht so sein, war bei mir sehr plötzlich. Vielleicht kann mancher Körper eine Weile sehr gut vollständig kompensieren, und dann plötzlich nicht mehr und es kippt.

    Wenn du testen willst, ob Thyroxin hilft, musst du eine konstante Dosis über einen längeren Zeitraum nehmen, dann nochmals Werte machen und ggf. anpassen etc. Nicht zwischendurch irgendwas ändern, nur weil's gerade kurzfristig schlechter geht. Das ist kein Quick Fix.

  7. #17
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von panna
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    42.773

    Standard AW: Symptome Hashimoto / Nebenwirkungen L-thyroxin

    Zitat Zitat von Kris-tin Beitrag anzeigen
    Habe auch gelesen das es durch einen Schub ausgelöst werden kann...Stress auf Arbeit...ein Umzug.
    .
    Aber - moment mal, ein Schub kommt eher nicht wegen Stress oder Umzug. Aber davon abgesehen: Wenn ein Schub da ist, wie bei Hashimoto anfangs ja durchaus möglich, dann hast du total andere Werte, nämlich eine leichte Überfunktion oder zumindest sicher höhere Werte als deine.

    Ich bin meinem Arzt dankbar das er sich Gedanken macht ,nicht nach Norm/Standard Werten geht.
    Tja, weißt du - das hätte ich vor 10 Jahren sehr gut nachvollziehen können, damals war es schwer, Thyroxin zu bekommen bei latenter Unterfunktion (die du allerdings nicht hast). Heute ist es meist eher umgekehrt, zu schnell Thyroxin verschrieben, ohne dass die Werte es wirklich hergeben, die wahre Ursache bleibt dabei unbekannt und wir sehen hier die Opfer dieser Praxis, die steigern, steigern, nicht zu Potte kommen ... Ich glaube dir, dass dein Neurologe (war es ein Neurologe?) dir nichts Schlimmes tun und nur helfen wollte, dennoch: Deine Werte geben das nicht her und nochmal, noch wichtiger als das: Einmal Werte machen ist kein Mal. Guck mal zu, was sonst noch sein könnte, Eisenmangel, Vitamin-D-Mangel, sonst irgendwas und lass in einigen Monaten neue Werte machen.

    Selen: kann schon die TPO-AK gelegentlich etwas senken, übrigens, aber nicht auf Dauer und dein 260 ist nicht so besorgniserregend (Referenzbereich gehört aber dazu). Blind ohne Werte würde ich es nicht nehmen oder wenn doch, dann eine Kleinstdosis (50 mcg) und nicht auf ewig und drei Tage.

  8. #18
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von Schlomis Muddi
    Registriert seit
    10.05.18
    Ort
    Do small things with great love. (M.Teresa)
    Beiträge
    818

    Standard AW: Symptome Hashimoto / Nebenwirkungen L-thyroxin

    Zitat Zitat von Kris-tin Beitrag anzeigen
    Ich fand es nicht einfach einen Arzt zu finden der es gleich verschreibt,es zog sich alles in die Länge.
    Und ja die Blutwerte sind nicht schlecht ,für die meisten Ärzte nicht schlecht genug um was zu verschreiben,es ist alles im Normbereich. Dennoch habe ich Symptome,deswegen der Test ob es vielleicht mit l-thyroxin besser wird.
    Aha, da kommen wir der Sache schon näher Du testest, ob es mit den Hormonen besser wird. Das ist mE nicht die dümmste Idee, da das ft4 schon nahe an der Unterkante ist (Deine Hennings sind sozusagen ft4). Allerdings ist es eher unorthodox nach einer einzelnen Messung den Rezeptblock zu zücken.

    Vereinzelte Symptome hatte ich auch schon vor August.
    Wobei es kaum Symptome gibt, die ausschließlich bei einer Hormonunterversorgung auftreten. Aber dazu sind ja Tests da

    Habe auch gelesen das es durch einen Schub ausgelöst werden kann...Stress auf Arbeit...ein Umzug.
    Kein Umzug löst autoimmunen Schilddrüsenfraß aus. Die Neigung dazu ist in der Regel angeboren und bricht meist bei hormonellen Umstellungen aus, wie Pubertät, Schwangerschaft oder Wechseljahre. Ob Stress auf Arbeit dem gleichkommt - da mache ich ein Fragezeichen.
    Ein Zerfallschub (hier nur „Schub“ genannt) zeigt sich durch Überfunktionswerte, also weit entfernt von Deinen.

    Ich bin meinem Arzt dankbar das er sich Gedanken macht ,nicht nach Norm/Standard Werten geht.
    Ist das der, der Dir auf blauen Dunst Selen empfohlen hat? Na ja…. Immerhin weißt Du, dass das ganze nur ein Test ist. „Alles kann, nichts muss“ (wie mein Kollege immer sagt).

  9. #19
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    04.02.07
    Beiträge
    2.551

    Standard AW: Symptome Hashimoto / Nebenwirkungen L-thyroxin

    Das Absetzen der Pille führt nach meiner eigenen Erfahrung schon zu einem Durcheinander. Wie lange hast du sie genommen?

  10. #20
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    07.11.21
    Beiträge
    8

    Standard AW: Symptome Hashimoto / Nebenwirkungen L-thyroxin

    Ich habe sie ca 24/25 Jahre genommen.
    Hatte erst im Dezember letzten Jahres die Pille gewechselt(weil ich viel Kopfschmerzen/Migräne hatte) .
    Nahm dann die zoely, mit natürlichen Hormonen.
    Hab diese dann nach 2 Monaten abgesetzt.
    Bekam Atemnot und Herzrasen ,Frieren,Hitzewallung.
    Die Frauenärztin meinte es käme nicht von der Pille,mir war das aber alles nichts und wollte gar nichts mehr nehmen.
    Hab im August meinen Hormonhaushalt überprüfen lassen ,es war aber alles okay.


    Das Selen hab ich von meinem Hausarzt bekommen,ohne Kontrolle. Hab es jetzt aber abgesetzt ,gute 5 Wochen genommen.
    Die Frage nach dem Zeckenbiss hat mich stutzig gemacht(symptome). Werde das mal ansprechen beim Arzt.
    Vitamin b12 kriege ich seit Jahren alle 4 Wochen gespritzt,der Wert ist okay.
    Eisen soll auch okay sein.
    Vitamin d mangel wurde durch Tabletten ausgeglichen.

    Wenn jemand noch einen Tipp hat??

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •