Seite 1 von 6 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 51

Thema: Permanente Kälte, Unruhe, Herzpochen, Schwindel - passt das zu diesen SD-Werten?

  1. #1

    Unglücklich Permanente Kälte, Unruhe, Herzpochen, Schwindel - passt das zu diesen SD-Werten?

    Momentan bekomme ich immer mal wieder nachts richtige Anfälle, wo ich aufwache und mir ist schwindlig, innere Unruhe / Angst, Herz wummert und fühlt sich unregelmäßig an und am ausgeprägtesten: Eine absolute Kälte, die sich von Händen bis in Beine durchzieht, permanent. Die Symptome halten teils Tage an, ab diesen Nachtsituationen.

    Ich habe so vieles abgeklärt, aber es gibt einfach keine richtige Diagnose. Meine Schilddrüse ist recht klein, der TSH am oberen Grenzbereich, aber es gibt keinerlei Anzeichen im Blut oder Ultraschall für Hashimoto. BIn ich also überhaupt auf dem richtigen Weg? Ich soll jetzt erstmal 3 Monate LT 25 nehmen.

    Auszug aus dem Bericht:

    SD Volumen 6,3 ml
    Homogen, echogemindert
    Keine Knotenbildungen

    TSH 3,4
    t3 5 (3,1-7)
    t4 10,5 (8-17)
    htG 3
    TG-Wiederfindungsquotient 110
    TRAK <0,3
    atg <33
    pt 25 (18-88)
    Vitamin D 60 (30-100)
    Ferritin (140 (33-266)


    Ich bin nur Laie, aber die Werte scheinen mir echt zu normal für diese heftigen Symptome mit regelrechter Todesangst. Vor allem was bringt das Herz dazu, so zu wummern? Vor dem Schlafen gibt es jeweils keine Probleme, also keine Sorgen oder ähnliches, das das auch nur ansatzweise erklären würde.

  2. #2
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    14.03.12
    Beiträge
    727

    Standard AW: Permanente Kälte, Unruhe, Herzpochen, Schwindel - passt das zu diesen SD-Werten?

    Hallo cookieman,
    Willkommen im Forum,
    Das kann alles von der Schilddrüse kommen,
    habe ähnliche Werte und Symptome wie Du.
    Gruß
    Otto

  3. #3
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    04.02.07
    Beiträge
    2.553

    Standard AW: Permanente Kälte, Unruhe, Herzpochen, Schwindel - passt das zu diesen SD-Werten?

    Hallo cookieman,

    magst du noch etwas mehr schreiben, damit wir uns ein genaueres Bild machen können? Bei welchem Arzt (Fachrichtung) bist du in Behandlung? Seit wann hast du diese Symptome? Echogemindert könnte auch echoarm sein. Das wäre dann Hashimoto. Gerade in der Anfangszeit kommt es zu einem Wechsel zwischen Über- und Unterfunktion. Herzbeschwerden treten eher bei Überfunktion auf. Was hast du schon alles abklären lassen?

    Ich hatte auch einen TSH Wert in deiner Größenordnung und bekam erst nach 10 Jahren Ärzteodysee die Diagnose Hashimoto. Jahrelang ging ich kräftemässig auf dem Zahnfleisch. Die Schilddrüse versucht sehr lange den vorhandenen Mangel zu kompensieren. Totales Frieren kenne ich auch. Dann habe ich meist eine Unterfunktion und eine zu tiefe Temperatur so um 35,4 oder noch niedriger. Hast du deine Temperatur mal gemessen? Ich messe nur, wenn ich so extrem friere.

    Körperliche Symptome und Beeinträchtigungen wirken sich auch die Psyche aus und rufen Ängste hervor. Damit bist du hier nicht alleine im Forum.

    VG

    Artista

  4. #4
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von Susanne in F
    Registriert seit
    09.09.05
    Ort
    Susanne König in Frankreich
    Beiträge
    3.093

    Standard AW: Permanente Kälte, Unruhe, Herzpochen, Schwindel - passt das zu diesen SD-Werten?

    TSH 3,4
    t3 5 (3,1-7)
    t4 10,5 (8-17)

    Was sind das T3 und T4 fuer Werte ? T3 koennte pmol/l sein . Stimmt das ? Und was ist T4 ? Auch pmol/l ? TSH ist auf jeden Fall zu hoch .

  5. #5

    Standard AW: Permanente Kälte, Unruhe, Herzpochen, Schwindel - passt das zu diesen SD-Werten?

    Zitat Zitat von Susanne in F Beitrag anzeigen
    TSH 3,4
    t3 5 (3,1-7)
    t4 10,5 (8-17)

    Was sind das T3 und T4 fuer Werte ? T3 koennte pmol/l sein . Stimmt das ? Und was ist T4 ? Auch pmol/l ? TSH ist auf jeden Fall zu hoch .

    ft3 = pmol/l
    ft4 = pg/ml

    Wieso hat das überhaupt verschiedene Einheiten?

    TSH war bei der Hausarztmessung 2 Wochen davor sogar bei 4, hier dann eben bei 3,4. Zum Zeitpunkt der Untersuchung war laut Nuklearmediziner wohl eibe Entzündung abgelaufen aber nicht mehr aktiv.

  6. #6

    Standard AW: Permanente Kälte, Unruhe, Herzpochen, Schwindel - passt das zu diesen SD-Werten?

    Zitat Zitat von Artista Beitrag anzeigen
    Hallo cookieman,

    magst du noch etwas mehr schreiben, damit wir uns ein genaueres Bild machen können? Bei welchem Arzt (Fachrichtung) bist du in Behandlung? Seit wann hast du diese Symptome? Echogemindert könnte auch echoarm sein. Das wäre dann Hashimoto. Gerade in der Anfangszeit kommt es zu einem Wechsel zwischen Über- und Unterfunktion. Herzbeschwerden treten eher bei Überfunktion auf. Was hast du schon alles abklären lassen?

    Ich hatte auch einen TSH Wert in deiner Größenordnung und bekam erst nach 10 Jahren Ärzteodysee die Diagnose Hashimoto. Jahrelang ging ich kräftemässig auf dem Zahnfleisch. Die Schilddrüse versucht sehr lange den vorhandenen Mangel zu kompensieren. Totales Frieren kenne ich auch. Dann habe ich meist eine Unterfunktion und eine zu tiefe Temperatur so um 35,4 oder noch niedriger. Hast du deine Temperatur mal gemessen? Ich messe nur, wenn ich so extrem friere.

    Körperliche Symptome und Beeinträchtigungen wirken sich auch die Psyche aus und rufen Ängste hervor. Damit bist du hier nicht alleine im Forum.

    VG

    Artista
    Symptom3 seit etwa 6 Wochen seit es anfallsartig in einer Nacht auftrat. Ich wachte mit Todespanik auf mit extremer Kälte, Kribbeln am ganzen Körper und Schwindel, Herzhämmern. Seitdem war kein einziger Tag mehr wie davor, egal wie sehr ich mich ablenke.

    Da es seit Wochen in der Herzgegend kribbelt, zieht, pocht und es sich sehr komisch anfühlt plus Schwindel, dachtevich an einen Zusammenhang mit der Covid Impfung Richtung Herzmuskelentzündung, ich bin mit Anfang 30 in dem Risikospektrum aber Herzultraschall, EKG u d Blut brachten keine Erkenntnisse und trotzdem hab ich da ein ganz ungutes Gefühl. Impfung ist 4 Monate her.

    Kann das echt nur von der SD kommen dass das Herz schon beim Laufen in Wohnung rast und bei kleinsten Bewegungen? Ich bin auch eher dünn und aufgedreht statt müde, sind ja alles eher Überfunktionsthemen und dennoch ist der TSH ja deutlich zu hoch mit Werten bis zu 4 und extrem klein ist sie auch.

    Bei erst 1 Woche LT25 kann man wohl noch nicht viel merken aber das Herz gibtvmir echt zu denken

  7. #7
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    14.03.12
    Beiträge
    727

    Standard AW: Permanente Kälte, Unruhe, Herzpochen, Schwindel - passt das zu diesen SD-Werten?

    Zitat Zitat von Cookieman Beitrag anzeigen
    Bei erst 1 Woche LT25 kann man wohl noch nicht viel merken aber das Herz gibtvmir echt zu denken
    Lt25 ist sehr wenig,
    hast Du mal Langzeit EKG machen lassen,
    wie hoch ist denn der Bludruck zur Zeit?

  8. #8

    Standard AW: Permanente Kälte, Unruhe, Herzpochen, Schwindel - passt das zu diesen SD-Werten?

    Zitat Zitat von Otto Beitrag anzeigen
    Lt25 ist sehr wenig,
    hast Du mal Langzeit EKG machen lassen,
    wie hoch ist denn der Bludruck zur Zeit?
    Ne, nur Kurz Ruhe EKG vor Ort aber da waren die Werte natürlich traumhaft wie das immer so ist...und nachts sine ja meine schlimmsten Phasen.

    Der Arzt sagte halt lt25 zum start und nach 3 monaten neue werte abklären aber das geht ja noch ewig

  9. #9

    Standard AW: Permanente Kälte, Unruhe, Herzpochen, Schwindel - passt das zu diesen SD-Werten?

    Zitat Zitat von Otto Beitrag anzeigen
    Hallo cookieman,
    Willkommen im Forum,
    Das kann alles von der Schilddrüse kommen,
    habe ähnliche Werte und Symptome wie Du.
    Gruß
    Otto
    Was sind denn konkret deine Symptome und bist du da sicher dass alles davon von der SD kommt?

  10. #10
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    14.03.12
    Beiträge
    727

    Standard AW: Permanente Kälte, Unruhe, Herzpochen, Schwindel - passt das zu diesen SD-Werten?

    Zitat Zitat von Cookieman Beitrag anzeigen
    Was sind denn konkret deine Symptome und bist du da sicher dass alles davon von der SD kommt?
    Ja bin mir Sicher,habe auch innere Kälte,Unruhe,öfter Schwindel und einen sehr niedrigen Puls (42-48),TSH 3,6.
    Meine Schilddrüse ist auch sehr klein (5ml).
    Nehme jetzt wieder seit ca.8 Wochen LT 62,5 und die Syptome bessern sich langsam wieder.
    Geändert von Otto (08.11.21 um 11:16 Uhr)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •