Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: total OP - bitte um Unterstützung bei der Einstellung

  1. #1
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    16.07.11
    Ort
    Landshut
    Beiträge
    12

    Standard total OP - bitte um Unterstützung bei der Einstellung

    Hallo,

    meine Basedow Geschichte gehen schon über 10 Jahren. Mehrere Therapien ich habe gut vertagen, aber alle paar Jahre er kam dann doch wider zurück... Nun ich habe mich für OP entschieden. Am 27.1021 ich würde operiert in einem Kompetenzzentrum für die Schilddrüse. Ich fühlte mich sehr wohl dort und kann diese Klinikum wirklich weiter empfehlen.

    Meine OP ist komplikationslos verlaufen. Narkose habe ich gut vertragen , Nebenschildrüsen sind auch verschont geblieben, Stimmnerven genauso. Ab dem ersten Tag nach der OP ich habe Gabe von L-Thiroxin 0,75 bekommen. Nach 2 Nächte im KH dürfte ich schon nach Hause. Es ging mir sehr gut, fast euphorisch. Ich war sehr froh das ich OP schon hinter mir habe, das ganze ist sehr gut gelaufen und war überhaupt nicht so schlimm wie ich es mir vorher dachte.

    Alles gut, nur mit der dosis vom L-Thiroxin 0,75 ich bin mir nicht so siecher.. Hier im Forum wird ein Richtwert empfohlen 1,6-1,7 mal Köper Gewicht. Ich bin 165/ 60 . Es scheint mir 0,75 wenig zu sein.. ich möchte auf gar keinen Fall in die Unterfunktion runterrutschen. Ich hatte keine Augenbeteiligung , möchte auch keine provozieren.
    Morgen gehe ich zum Hausarzt mir Rezept ausstellen. Was mein Ihr sollte ich vielleicht die grössere Dosis einnehmen? 100 ?
    Ich nähme noch am Abend 1/10mg Femoston und ich bin 50 jahre alt.

    Meine Aktuelle Werte ich habe in Profil gestellt.

    Vielen Dank un liebe Grüße
    Geändert von Blanka (02.11.21 um 17:23 Uhr)

  2. #2
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von panna
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    42.758

    Standard AW: total OP - bitte um Unterstützung bei der Einstellung

    Hallo Blanka, schön, dass du es gut hinter dir hast.

    Ja, ich würde es erstmal mit 100 versuchen. Es kann natürlich sein, dass 100 noch nicht wirklich richtig ist, es ist eine Schätzung mit dem Körpergewicht, wenn man langsam älter wird, kann es weniger sein, bei Sexualhormonen wie du sie nimmst vielleicht auch mehr, das wird sich dann zeigen. Hast du vor, Femoston auf Dauer zu nehmen?

    Wenn du eine ganze Packung 75-er da hast, könntest du den Arzt bitten, dir 25-er dazu zu verschreiben, dann bleibst du flexibel, wenn aus 100 dann doch eine Kleinigkeit weniger wird. Das muss aber nicht sein.

    Achte bei der Kontrolle bitte darauf, das LT erst nach der Blutabnahme einzunehmen, falls die Blutabnahme morgens ist.
    Geändert von panna (02.11.21 um 14:51 Uhr)

  3. #3
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    16.07.11
    Ort
    Landshut
    Beiträge
    12

    Standard AW: total OP - bitte um Unterstützung bei der Einstellung

    Vielen Dank Panna,

    ich habe keine Ganze Packung 0.75-er von KH mit nach Hause bekommen, sondern nur Bedarf für 1 Woche. Ich bitte dann Hausarzt mir 100-er zu verschreiben und bis zu BA in 5 Wochen wird sich zeigen ob das für mich die richtige Dosis ist. Wenn das für mich etwas zu viel wird, dann immer noch bei weitem nicht so schlimm sein wie eine Unterfunktion, weil mein Köper ist leider mit Überfunktion schon öfter leben müsste und beim kleiner Überfunktion ich habe außer Gewichtsabnahme nichts an Symptomatik.

    Meine Sexualhormone lasse ich in Moment so wie es ist. Meine Frauen Ärztin hat mir empfohlen auf Utrogest/Gynokadin umzusteigen. Die meinte, es sollte weniger Risiken zu haben. Ich habe ihr erzählt das ich mich an der Schilddrüse operiert werde und sie meinte es wäre ungünstig beide Hormonumstellungen gleich zu machen. Aber es ist eigentlich eine gute Frage von dir Panna, ob ich weite nähmen will/muss... Ich nähme meine Sex.Hormone schon 2 Jahre. Nach dem Tod meines Mannes ging es mir körperlich und seelisch nicht gut und ich kam mit 47 in der Wechseljahre. Frauenärztin meinte es ist zu früh und ich habe Femoston bekommen. Ob ich das noch brauche ... gute Frage. Weiß ich nicht..

    ich habe hier im Forum auch gelesen, dass die Sex.Horm. Wirkung von L-Thyroxin mindert und somit Dosis von L-Thyroxin mit angepasst sollte. Aber wenn ich jetzt Femosten absetze und doch Wechseljahre Beschwerde bekomme und nicht mit Schilddrüse U/Überfunktion nicht auseinander halten kann... Deswegen ich wollte die noch weiter nähmen, aber siecher bei der Sache bin ich mir nicht.

  4. #4
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von panna
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    42.758

    Standard AW: total OP - bitte um Unterstützung bei der Einstellung

    Sexualhormone, vor allem Östrogen, sollte man, soweit ich informiert bin, lieber nicht länger als einige Jahre nehmen, nach ich glaube 5 Jahren steigt das Krebsrisiko, ich erinnere mich an diese Diskussion hier, vielleicht gehst du mal da durch: https://www.ht-mb.de/forum/showthrea...stkrebs+Risiko

    Ich fragte es wegen der Thyroxineinstellung, richtig, und auch deine Überlegung ist richtig. Richtig ist auch, dass manchmal die Thyroxineinstellung bei gleichzeitiger Sexualhormontherapie auch nicht einfacher wird, aber auch das lässt sich nicht verallgemeinern. Du kannst jetzt so weitermachen, wissen musst du nur, dass der Thyroxinbedarf mit oder ohne Sexualhormone unterschiedlich sein kann, d.h. man muss bei Änderung des Einen mit Änderung des Anderen rechnen.

  5. #5
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    16.07.11
    Ort
    Landshut
    Beiträge
    12

    Standard AW: total OP - bitte um Unterstützung bei der Einstellung

    Hallo,

    Meine Schilddrüsen Werte unter 100 LT vom 17.11.21: (LT nach der BA genommen)

    TSH: 0,20 (0,3-4,0)
    Ft3: 2,42 (2,1-4,3)
    Ft4: 1,20 (0,8-1,7)

    Ich fühle mich seit OP sehr gut, viel besser als schon Jahre davor.

    Mehr Energie, keine Müdigkeit, bessere Konzentration und vor allem meine Lebensfreude ist wider zurück.

    Was mein ihr ob die Dosis von 100 L-Tyroxin passt?

    ich denke, dass der Abstand zwischen OP und BA noch zu gering war, aber meine Hausärztin wollte die Werte bestimmen lassen.

    Einen schönen Start ins Wochenende und liebe Grüße

  6. #6
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von panna
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    42.758

    Standard AW: total OP - bitte um Unterstützung bei der Einstellung

    Also 27.10 bis 17.11 hast du nur 75 mcg genommen?

    Bitte sei so nett und setze dein Profil fort, am besten so:

    Werte vom 17.11.2021 ohne LT davor, unter 75 LT (TT.MM. - TT.MM) und 100 LT (seit TT.MM)

    ich weiß jetzt so nicht auf Anhieb, was du genau bis zum 17.11. genommen hast, das sollte so im Profil stehen, dann muss ich nicht alles neu lesen.

  7. #7
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    16.07.11
    Ort
    Landshut
    Beiträge
    12

    Standard AW: total OP - bitte um Unterstützung bei der Einstellung

    Ich habe die Werte in Profil reingestellt.

  8. #8
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von panna
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    42.758

    Standard AW: total OP - bitte um Unterstützung bei der Einstellung

    Dein Calcium ist nicht so berühmt, bitte doch den Doc, das nächste Mal auch Parathormon (12 Stunden nüchtern sein davor!!) und Vitamin D zu bestimmen. Und achte auf calciumreiches Essen (Hartkäse z.B. Emmentaler + Parmesan) .

    Meine Schilddrüsen Werte unter 75 LT vom 28.10.11.21 bis 2.11.21, danach unter 100 LT vom 3.11.21-17.11.21 (LT nach der BA genommen)

    TSH: 0,20 (0,3-4,0)
    Ft3: 2,42 (2,1-4,3)
    Ft4: 1,20 (0,8-1,7)
    Der Gesamt-Zeitraum ist viel zu kurz, und mit der Dosiswechsel dann noch kürzer, das geht leider so nicht. Ich könnte mir vorstellen, so wie es jetzt aussieht beim fT4 und TSH, dass 100 mcg ein klein wenig zu viel wird, aber 2 Wochen unter dieser Dosis, das reicht einfach nicht. Mit Sicherheit kann man es erst ca. 6 Wochen konstanter Einnahme von 100 LT sagen. Wenn es dir gut geht, dann mache einfach so weiter.

  9. #9
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    16.07.11
    Ort
    Landshut
    Beiträge
    12

    Standard AW: total OP - bitte um Unterstützung bei der Einstellung

    Lieben Dank Panna,

    ich mache dann weiter so mit 100 LT bis zu nächste BA.

    Auf calciumreiches Essen (Hartkäse z.B. Emmentaler + Parmesan) würde ich auch in der Zukunft mehr achten, nochmal Danke für den Tipp.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •