Seite 1 von 4 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 32

Thema: vorzeitige Rente für langjährig Versicherte

  1. #1
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von nicht-noch-einmal
    Registriert seit
    20.09.11
    Ort
    Nordhessen
    Beiträge
    1.244

    Standard vorzeitige Rente für langjährig Versicherte

    Hallo zusammen,

    habe hier schon lange nicht mehr geschrieben.

    Von der Rentenversicherung habe ich die Auskunft bekommen dass ich Ende nächsten Jahres in vorzeitige Rente für langjährig Versicherte gehen könnte. Allerdings mit 12% Abschlägen, was sich bei mir nicht so wirklich auswirkt da immer die Witwenrente angeglichen wird. Das heisst wenn meine Einkünfte höher sind sinkt die Witwenrente und umgekehrt. Unterm Strich hätte ich mtl. 70 Euro weniger.

    Tja da muss ich mich entscheiden. Es kommt mir so unwirklich vor. Man redet die ganze Zeit von der Rente und wenn es dann soweit ist, dann ist es komisch, fühle mich ein bisschen wie ein Faullenzer wenn ich es mache und es gibt genug Neider die mich dass dann spüren lassen.

    Ist von euch jemand in vorzeite Rente gegangen und habt ihrs bereut.

    Gesundheitlich bin ich noch ganz gut zurecht.

    LG Helga

  2. #2
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    08.11.11
    Beiträge
    463

    Standard AW: vorzeitige Rente für langjährig Versicherte

    Warum interessiert es Dich was andere darüber denken? Wenn es dir zusteht, nimm es doch in Anspruch, wenn Du das möchtest.

    Ich konnte mit 63 Jahren vorzeitig in Rente gehen ohne Abzug, da ich meine 45 Jahre voll einbezahlt hatte. Bis heute habe ich das nicht bereut und ich kenne auch niemand, der mir das geneidet hat.

    LG Rigo

  3. #3
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von roxanne
    Registriert seit
    23.03.07
    Ort
    Süd-NDS
    Beiträge
    18.122

    Standard AW: vorzeitige Rente für langjährig Versicherte

    Ich konnte auch früher in Rente durch das Erreichen der 45 Beitragsjahre. Waren zwar nur 8 Monate früher, fand es aber trotzdem gut.
    Mit Abschlägen wäre ich nicht vorzeitig gegangen.

    Was auch immer Du tust, lass die Neider Neider sein, du hast es auf jedenfalls verdient.

  4. #4
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von Adele
    Registriert seit
    27.04.16
    Beiträge
    599

    Standard AW: vorzeitige Rente für langjährig Versicherte

    Ich denke es kommt darauf an, was für ein Typ du bist. Wenn die Arbeit gefühlt ein Teil deiner selbst ist, du dich auch ein Stück weit darüber definierst und einfach gern Kontakt zu Kollegen/Kunden hast, dann bleib noch.

    Falls du aber so gestrickt bist, das der Lebensabschnitt ab Rente ein ersehntes Ziel ist, dann besser heute als morgen damit anfangen. Und Neid? Die Mitmenschen sind oft auf alles Mögliche neidisch. Lass sie und mach dein Ding!

  5. #5
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von nicht-noch-einmal
    Registriert seit
    20.09.11
    Ort
    Nordhessen
    Beiträge
    1.244

    Standard AW: vorzeitige Rente für langjährig Versicherte

    Nun ja, es stimmt mich natürlich nachdenklich dass mein Mann die Rente nicht mehr erreicht hat.

    Die meisten aus dem Freundeskreis sind schon Rentner.

    An der Arbeit ist es stressig und es wird mehr von mir verlangt als ich in der Arbeitszeit leisten kann. Ich fühle mich unter Druck gesetzt.
    Einige haben gekündigt und es kommt nichts nach, was daran liegt dass es keine Fachkräfte gibt, also wird die Arbeit verteilt.

    Die meisten Kollegen sind erheblich jünger, viel Kontakt habe ich zu denen nicht.

    Meine Entscheidung steht und fällt mit der Witwenrente, denn wenn die wegfallen würde dann würde ich mit Abschlägen in die Altersarmut fallen. Es ging doch mal durch die Medien dass die Witwenrente abgeschafft werden soll weil sie nicht t mehr zeitgemäß sei.

  6. #6
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von Sugarhashi
    Registriert seit
    09.10.05
    Ort
    Socky Mountains (seit 2005)
    Beiträge
    4.448

    Standard AW: vorzeitige Rente für langjährig Versicherte

    Zur letzten Bemerkung: Das waren typische Fake News aus der Anti-Grünen-Hetze, falls Du Dich auf das A. Baerbock zugeschriebene Zitat beziehst. War nix dran, kann man ergoogeln.

  7. #7
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    25.04.12
    Ort
    Ein Forum lebt von der öffentlichen Diskussion! Daher PN's nur für Privates!
    Beiträge
    16.415

    Standard AW: vorzeitige Rente für langjährig Versicherte

    Abgeschafft wurde bei der Witwenrente zwar einiges und das hat zwangsläufig dazu geführt, dass gerade alleinerziehende Frauen zu Hartz IV-Fällen werden können. Aber so weit ich informiert bin, wirst du von diesen möglichen Änderungen eh nicht betroffen sein, da wir so etwas wie Rechtssicherheit haben und eine Änderung für die Witwen, die bereits einen Langzeitanspruch haben nicht kommen wird. Anders sieht es aus für Frauen, die in Zukunft Witwenrente bekommen könnten.

    Aber 63 finde ich pers. als Renteneintrittsalter den richtigen Zeitpunkt. Wir werden zwar älter und unser Sozialsystem ist dafür nicht ausgelegt, dann kommen noch die Babyboomer, die von der Politik nicht angemessen berücksichtigt wurden und diese werden dann fast unvorbereitet später in Rente geschickt oder falls sie früher wollen mit entsprechenden Abschlägen, wenn sie keinen Anspruch auf abschlagsfreie Rente durch Erwerbsminderung haben. Also mach dir kein Kopf, schau lieber einmal, ob du vlt. doch abschlagsfrei in Rente gehen kannst.

  8. #8
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von nicht-noch-einmal
    Registriert seit
    20.09.11
    Ort
    Nordhessen
    Beiträge
    1.244

    Standard AW: vorzeitige Rente für langjährig Versicherte

    Mich für 70 Euro mehr 1,5 Jahre länger quälen? Nee, ich habe schon chronisches Schulter Arm Syndrom, arbeite ausschließlich am PC.
    Wenn ich 50% Schwerbehinderung hätte, dann könnte ich mit 10 statt 12% Abschlag im April schon gehen.

    Dienstag habe ich einen Arzttermin wo ich anbringen möchte dass ich keinen Lärm mehr vertrage, bekomme dann sehr oft Panikattacken. Ausserden weiss ich seit einem Jahr dass ich Lichens Sclerosa habe was das ständige Sitzen nicht einfacher macht. Dann stelle ich einen Verschlimmerungsantrag. Wenn ich mich für die Abschläge entscheide, dann warte ich nicht nicht gut 2 Jahre sondern ziehe das so schnell wie möglich durch.

  9. #9
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    16.04.17
    Ort
    Reißt die Bretter von den Stirnen! Erich Kästner für Erwachsene
    Beiträge
    1.544

    Standard AW: vorzeitige Rente für langjährig Versicherte

    Mach das, du kommst in Kombination mit der Witwenrente gut zurecht und durch die lange Versicherungszeit steht es dir auch zu, da musst du nichts rechtfertigen.

    Ich zähle auch schon die Monate, bis ich in Altersteilzeit gehen kann. Meine Arbeit gefällt mir zwar außerordentlich gut und ich mache sie sehr gerne, aber die chronischen Krankheiten machen mir einen Strich durch die Rechnung.

    Wenn ein Großteil deiner Freunde und Bekannten schon in Pension ist könnt ihr dann auch mehr gemeinsam unternehmen. Ist doch schon! Auf die 70,00 € würde ich auch pfeifen.

  10. #10
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von Sugarhashi
    Registriert seit
    09.10.05
    Ort
    Socky Mountains (seit 2005)
    Beiträge
    4.448

    Standard AW: vorzeitige Rente für langjährig Versicherte

    Es hat Dir hier doch bisher niemand davon abgeraten, in Rente zu gehen. Ich hab fast den Eindruck, Du hast andere Antworten erwartet?

    Mich hatte das hier in Deinem ersten Beitrag ein wenig irritiert

    Zitat Zitat von nicht-noch-einmal Beitrag anzeigen

    Gesundheitlich bin ich noch ganz gut zurecht.
    Das klingt ja nun auch anders und soweit ich mich erinnere, hast Du oft mit den Anforderungen im Job gehadert und warst dort nicht (mehr) wirklich glücklich. Dass Du Dich noch 1 1/2 Jahre quälen sollst, hat hier keiner gesagt, meine ich?

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •