Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 13 von 13

Thema: Frage zu BE mit erhöhtem TSH

  1. #11
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    31.10.21
    Beiträge
    7

    Standard AW: Frage zu BE mit erhöhtem TSH

    Danke Dir für die Info.

    LG Katzensnack

  2. #12
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    06.03.13
    Ort
    anderswo - siehe Profil
    Beiträge
    6.188

    Standard AW: Frage zu BE mit erhöhtem TSH

    Zitat Zitat von Katzensnack Beitrag anzeigen
    Es war auch ein bisschen meine eigene Schuld. Ich habe seit einem Jahr mit mehreren medizinischen Baustellen zu tun. Und bis auf den hohen Puls hat mir die Schilddrüse am wenigsten Probleme bereitet. Daher habe ich mich selber auch nicht intensiv mit dem Thema befasst. Ich bin erst seitdem ich die letzten Werte erhalten habe dabei mich einzulesen. Ich hätte die vergessenen Schilddrüsenwerte bei den diversen Blutentnahmen schon viel früher ansprechen sollen.
    Ja, es ist leider so, dass man sich um das meiste selbst kümmern muss. Dennoch sollte die Ärztin bei Basedow aufklären, dass du jeden Monat kommen sollst. Es geht ja nicht nur um die Schilddrüsenwerte, sondern auch um weitere, um Nebenwirkungen rechtzeitig zu erkennen.

    Lies dir Pannas Einführungsbeitrag gut durch. Wenn du dann mehr Lesestoff willst, passen das Basedow-Buch von Brakebusch & Heufelder und / oder mein Überfunktionsbuch. Aber vielleicht brauchst du ja keins mehr, wenn die TRAK weg sind. Mit Jod solltest du aber weiter vorsichtig sein.

  3. #13
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    31.10.21
    Beiträge
    7

    Standard AW: Frage zu BE mit erhöhtem TSH

    Wird gemacht. Danke Irene. Ich werde mich weiter mit dem Thema beschäftigen und hoffe, dass MB nicht erneut auftritt.

    LG Katzensnack

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •