Ja für einen Nuklearmediziner brauchst du eine Überweisung. Dort bekommst du eher einen Termin als beim Endo. Wichtig ist auch der Ultraschall wie Irene schon schrieb. Dort ist Hashimoto sichtbar. Meist startet man mit der kleinsten Dosis, das sind 25 mg. Mir wurde vom Nuk nach meiner Diagnose auch 75 mg als Einstieg verschrieben. Da er mich wegen mangelnder Sprachkenntnisse gar nicht über die Erkrankung aufgeklärt hat, habe ich selbst recherchiert und bin dabei auf dieses Forum gestoßen und habe dann mit 25 mg begonnen. Die Dosis dann mind.,
6 Wochen halten und erneute Blutkontrolle ohne vorherige Einnahme des Schilddrüsenhomons machen lassen. Am besten morgens.

Ich würde Vitamine und Eisen nur nach Feststellung eines Mangels nehmen.

Vitamin D zu einer fettlöslichen Mahlzeit nehmen.

VG

Artista

P.S. Mit Endos habe ich persönlich keine gute Erfahrungen gemacht. Ich war bei einigen.