Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 27

Thema: Morbus Basedow diagnostiziert - einige Fragen

  1. #11
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    12.10.21
    Beiträge
    15

    Standard AW: Morbus Basedow diagnostiziert - einige Fragen

    danke für dein wertvollen Ratschläge

  2. #12
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    12.10.21
    Beiträge
    15

    Standard AW: Wie schnell wirkt Thiamazol und welche Nebenwirkungen

    Danke dir für deine Tipps ist das nicht das Basedow Forum?

  3. #13
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    06.03.13
    Ort
    anderswo - siehe Profil
    Beiträge
    6.193

    Standard AW: Wie schnell wirkt Thiamazol und welche Nebenwirkungen

    Zitat Zitat von Nadlco Beitrag anzeigen
    Danke dir für deine Tipps ist das nicht das Basedow Forum?
    Ja schon, aber ich habe einen Beitrag von dir anderswo (Unterforum) gelesen. Anscheinend wurde schon moderiert.

  4. #14
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    12.10.21
    Beiträge
    15

    Standard Gamma-GT und neue SD-Werte

    Liebe Community,

    ich habe meine neuen Werte unter 20 mg Thiamazol täglich bekommen. Leider noch keine Besprechung mit der Ärztin gehabt. Das Blutbild passt, bis auf den Gamma-GT Wert. Der liegt bei 82 (Referenzbereich <40). Ist dieser Leberwert schlimm, oder normal unter Thiamazol und für die Dauer der Medikation akzeptabel?

    Meine neuen Werte (siehe Profil) haben sich verbessert, sodass ich nun in der Normalfunktion bin. Leider sind die Antikörper noch erhöht. Wird bei meinem aktuellen Werten eine niedrigere Dosis notwendig sein, oder werde ich bei den 20 mg bleiben müssen? Was meint ihr?

    Besten Dank für eure Antworten,
    liebe Grüße

  5. #15
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von panna
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    42.791

    Standard AW: Gamma-GT und neue SD-Werte

    Nadico, ich werde mal die Mods bitten, deinen Beitrag (und meine Antwort) deinem ersten Beitragsbaum anzuhängen, zum Fortsetzen.

    Gamma-GT ist nicht so stark erhöht, ich glaube, das geht noch, sind die anderen Leberwerte und die Leukozyten nicht gemacht worden?


    Du bist nicht ganz in der Normalfunktion, das TSH ist noch supprimiert, das machen eben die Antikörper. Senken ja, aber ich würde sagen, vorsichtig, weil man eben sieht, dass MB bei dir noch aktiv ist (TSH und TRAK). Vielleicht eine Wechseldosis 20/15.

    Allerdings, Nadico, solche Abstände sind nicht gut. Ich kann in keiner Weise dafür geradestehen, dass die von mir vorgeschlagene Wechseldosis einen Monat lang passend sein wird. Du hast jetzt Glück gehabt, dass der hohe Dosis Thiamazol offenbar die ganze Zeit noch nötig war, aber dieser Kontrollabstand ist einfach zu groß, in 14 Tagen sollte kontrolliert werden.

    Bitte falls noch nicht passiert, lies dir doch den Einführungsbeitrag durch, insbesondere wo es um die medikamentöse Therapie (Untertitel in roter Schrift) geht:
    https://www.ht-mb.de/forum/showthrea...-einige-Fragen
    Geändert von panna (12.11.21 um 23:21 Uhr)

  6. #16
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    12.10.21
    Beiträge
    15

    Standard AW: Gamma-GT und neue SD-Werte

    Zitat Zitat von panna Beitrag anzeigen
    Nadico, ich werde mal die Mods bitten, deinen Beitrag (und meine Antwort) deinem ersten Beitragsbaum anzuhängen, zum Fortsetzen.

    Gamma-GT ist nicht so stark erhöht, ich glaube, das geht noch, sind die anderen Leberwerte und die Leukozyten nicht gemacht worden?


    Du bist nicht ganz in der Normalfunktion, das TSH ist noch supprimiert, das machen eben die Antikörper. Senken ja, aber ich würde sagen, vorsichtig, weil man eben sieht, dass MB bei dir noch aktiv ist (TSH und TRAK). Vielleicht eine Wechseldosis 20/15.

    Allerdings, Nadico, solche Abstände sind nicht gut. Ich kann in keiner Weise dafür geradestehen, dass die von mir vorgeschlagene Wechseldosis einen Monat lang passend sein wird. Du hast jetzt Glück gehabt, dass der hohe Dosis Thiamazol offenbar die ganze Zeit noch nötig war, aber dieser Kontrollabstand ist einfach zu groß, in 14 Tagen sollte kontrolliert werden.

    Bitte falls noch nicht passiert, lies dir doch den Einführungsbeitrag durch, insbesondere wo es um die medikamentöse Therapie (Untertitel in roter Schrift) geht:
    https://www.ht-mb.de/forum/showthrea...-einige-Fragen
    Danke dir, dass du dir Zeit genommen hast, um mir zu antworten.
    Achso, da ist der TSH ausschlaggebend. Dachte, wenn FT3 und FT4 passen, dann ist es in Ordnung.

    Alle anderen Blutwerte (Leber und Leukozyten passen).

  7. #17
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von panna
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    42.791

    Standard AW: Gamma-GT und neue SD-Werte

    Zitat Zitat von Nadlco Beitrag anzeigen
    Achso, da ist der TSH ausschlaggebend. Dachte, wenn FT3 und FT4 passen, dann ist es in Ordnung.
    Nein. fT3 und fT4 zeigen, ob die Dosis reduziert werden soll und kann, je nach dem, wie hoch oder tief sie liegen.
    Das TSH aber zeigt, ob MB noch richtig aktiv ist oder bereits beruhigt.

    Wenn MB noch ziemlich klar aktiv ist (TRAK nicht nur positiv, sondern auch das TSH noch komplett unterdrückend), aber die freien Werte bereits zeigen, dass die Dosis jetzt gesenkt werden soll/kann, dann senkt man, aber vorsichtiger, weil man weiß, sonst können die freien Werte erneut hochgehen.

    Wäre dein TSH bereits da bei diesen gleichen freien Werten, hätte ich dir 15 mg empfohlen.

  8. #18
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von KarinE
    Registriert seit
    05.07.05
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    12.961

    Standard AW: Gamma-GT und neue SD-Werte

    Dein ft4 ist schon deutlich gesunken. Leider sind die Kontrollabstäde viel zu groß um die neue Dosis sicher zu bestimmen. Pannas Vorschlag scheint gut, wenn Du in spätestens 2 Wochen wieder zur Kontrolle gehst. Es könnte auch zu wenig sein und denn landest Du in einer UF,die Du aber meiden solltest.

  9. #19
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    12.10.21
    Beiträge
    15

    Standard AW: Gamma-GT und neue SD-Werte

    Zitat Zitat von KarinE Beitrag anzeigen
    Dein ft4 ist schon deutlich gesunken. Leider sind die Kontrollabstäde viel zu groß um die neue Dosis sicher zu bestimmen. Pannas Vorschlag scheint gut, wenn Du in spätestens 2 Wochen wieder zur Kontrolle gehst. Es könnte auch zu wenig sein und denn landest Du in einer UF,die Du aber meiden solltest.
    Vielen Dank für deine Antwort! Dann mache ich das

  10. #20
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    12.10.21
    Beiträge
    15

    Standard AW: Gamma-GT und neue SD-Werte

    Zitat Zitat von panna Beitrag anzeigen
    Nein. fT3 und fT4 zeigen, ob die Dosis reduziert werden soll und kann, je nach dem, wie hoch oder tief sie liegen.
    Das TSH aber zeigt, ob MB noch richtig aktiv ist oder bereits beruhigt.

    Wenn MB noch ziemlich klar aktiv ist (TRAK nicht nur positiv, sondern auch das TSH noch komplett unterdrückend), aber die freien Werte bereits zeigen, dass die Dosis jetzt gesenkt werden soll/kann, dann senkt man, aber vorsichtiger, weil man weiß, sonst können die freien Werte erneut hochgehen.

    Wäre dein TSH bereits da bei diesen gleichen freien Werten, hätte ich dir 15 mg empfohlen.
    Danke für deine Erklärung. Dann kenne ich mich aus. Schön, dass man sich hier relevante Meinungen und Erfahrungen einholen kann

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •