Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 13

Thema: Werte meiner Tochter, Hashi, DiabetesTyp I.......

  1. #1
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    21.02.07
    Ort
    Tirol
    Beiträge
    1.467

    Standard Werte meiner Tochter, Hashi, DiabetesTyp I.......

    hallo Ihr Lieben, meine Tochter ist Diabetikern TypI und Hashi. Sie hat jetzt 8Monate nach der Geburt ihres Kindes neue Werte.

    Dosis 100 Euthyrox, ohne LT vor BE:

    TSH 0,125
    Ft4 1,06 (0,70-1,48) 46,13%
    Ft3 2,34 (1,71-4,90) 19,75%

    Arzt meint lt.TSH dass sie reduzieren soll, da sie eher immer hohe Zuckerwerte hat und eine zu hohe Hormondosis eine Hyperglykämie macht. Die freien Werte laden jetzt aber nicht unbedingt zum Reduzieren ein, oder was meint Ihr? Evt. kann ja jemand mit Diabetes Erfahrung etwas dazu sagen. Ansonsten weiß ich jetzt nicht allzuviel über Ihre sonstigen Symptome, außer Genickschmerzen.

    Vielen Dank
    LG
    Geändert von rose56 (11.10.21 um 10:05 Uhr)

  2. #2
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von Sugarhashi
    Registriert seit
    09.10.05
    Ort
    Socky Mountains (seit 2005)
    Beiträge
    4.437

    Standard AW: Werte meiner Tochter, Hashi, DiabetesTyp I.......

    Hallo rose,

    geht der Referenzbereich beim fT3 tatsächlich so hoch? Ich kenne ihn mit diesen Einheiten niedriger und dann sähe der fT3 auch nicht so mau aus in den Prozenten.
    Vom TSH abgesehen würde ich nicht reduzieren, wenn Deine Tochter sich gut fühlt.

    Acht Monate nach der Geburt und mit sicherlich turbulentem Tagesablauf können die BZ-Werte ja auch aus anderen Gründen nach oben tendieren. Grundsätzlich hat der Arzt recht damit, dass hohe SD-Werte den BZ hochtreiben können. Aber hm, ich sehe hier keine wirklich zu hohen fTs. Kann sie mit mehr Insulin noch was an der BZ-Einstellung verbessern?

    LG,

    sugarhashi

  3. #3
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    21.02.07
    Ort
    Tirol
    Beiträge
    1.467

    Standard AW: Werte meiner Tochter, Hashi, DiabetesTyp I.......

    Vielen Dank Sugarhashi, ich werde das so an meine Tochter weitergeben,

    LG

  4. #4
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    25.04.12
    Ort
    Ein Forum lebt von der öffentlichen Diskussion! Daher PN's nur für Privates!
    Beiträge
    16.140

    Standard AW: Werte meiner Tochter, Hashi, DiabetesTyp I.......

    Wenn das pmol/l ist und Abott, dann passt das schon. Einfach mal nachfragen oder sich den Laborzettel zeigen lassen.

  5. #5
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    21.02.07
    Ort
    Tirol
    Beiträge
    1.467

    Standard AW: Werte meiner Tochter, Hashi, DiabetesTyp I.......

    Janne1, nein Ft4 ist ng/dl, Ft3 ist pg/ml

    LG

  6. #6
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    25.04.12
    Ort
    Ein Forum lebt von der öffentlichen Diskussion! Daher PN's nur für Privates!
    Beiträge
    16.140

    Standard AW: Werte meiner Tochter, Hashi, DiabetesTyp I.......

    Ok, gesehen habe ich so einen breiten Bereich schon, aber wenn man den Standard (2,2 bis 4,4) anwenden würde, dann wäre der fT3 noch grottiger.

    Was man allerdings gerne nach der Geburt ausblendet oder nicht beachtet ist ein möglicher Blutverlust. Ich würde hier nochmal eine Eisendiagnostik anstoßen.
    Geändert von Janne1 (12.10.21 um 13:45 Uhr)

  7. #7
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    24.10.16
    Ort
    NDS
    Beiträge
    729

    Standard AW: Werte meiner Tochter, Hashi, DiabetesTyp I.......

    1,71-3,71 ng/l (=pg/ml) ist der übliche Referenzbereich bei Abbott. Hier ist tatsächlich die Obergrenze höher.

  8. #8
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    25.04.12
    Ort
    Ein Forum lebt von der öffentlichen Diskussion! Daher PN's nur für Privates!
    Beiträge
    16.140

    Standard AW: Werte meiner Tochter, Hashi, DiabetesTyp I.......

    Zitat Zitat von Ness Beitrag anzeigen
    1,71-3,71 ng/l (=pg/ml) ist der übliche Referenzbereich bei Abbott. Hier ist tatsächlich die Obergrenze höher.

    Was ja dann für einen Verwechslungsfehler beim oberen Referenzwert zutrifft. Was sind nochmal 3,71 in pmol/l?

  9. #9
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    24.10.16
    Ort
    NDS
    Beiträge
    729

    Standard AW: Werte meiner Tochter, Hashi, DiabetesTyp I.......

    Zitat Zitat von Janne1 Beitrag anzeigen
    Was ja dann für einen Verwechslungsfehler beim oberen Referenzwert zutrifft. Was sind nochmal 3,71 in pmol/l?
    5,7. Aber wäre die Angabe in pmol/l, entsprächen der Untergrenze von 1,71 1,1 ng/l und das wäre schon etwas tief.

  10. #10
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    21.02.07
    Ort
    Tirol
    Beiträge
    1.467

    Standard AW: Werte meiner Tochter, Hashi, DiabetesTyp I.......

    danke euch, aber was heißt das nun für meine Tochter , Ft3 zu niedrig? Eisen kann ich ihr nochmal vorschlagen zu schauen, aber andererseits sie ist Krankenschwester - jetzt in Karrenz - da wird sie das hoffentlich schon mitbedenken. Ich würde auch auf VD Mangel tippen, aber sie sagt sie verträgt es nicht. Das kann schon sein, ich selbst vertage es auch nicht gut.

    LG
    Geändert von rose56 (12.10.21 um 15:07 Uhr)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •