Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: Verwirrung vor der Total-Op

  1. #1
    Benutzer
    Registriert seit
    08.02.12
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    105

    Standard Verwirrung vor der Total-Op

    Ihr Lieben,

    nun ist es auch bei mir fast so weit und mir wird nach 11 Jahren und drei Rezidiven am 15.11. die Schilddrüse entfernt.
    Ich habe ziemliche Angst vor allem Möglichen und versuche gerade, alle Eure Empfehlungen hier im Forum zu berücksichtigen und mich gut vorzubereiten.
    Ich werde in einem Schilddrüsenzentrum mit sehr erfahrenen Ärzten operiert, aber ein Problem gibt es. Der Chirurg meinte beim Vorgespräch, dass ich LT erst am dritten Tag bekomme, also vermutlich mit Entlassung. Da war auch nichts zu diskutieren. Mein Hausarzt will mir auch kein Rezept geben. Nun will ich noch den Endo fragen, aber wenn der auch verneint...
    Ich habe noch ein paar wenige 25iger LT-Tabletten da, die aber schon im Februar abgelaufen sind.
    Wie berechne ich eigentlich genau meinen Bedarf? Man findet ja immer Angaben zwischen 1 und 2 X Körpergewicht. Ich meine hier irgendwo mal etwas von 1,7 - 1,8 gelesen zu haben?

  2. #2
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von panna
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    42.765

    Standard AW: Verwirrung vor der Total-Op

    Ich würde inzwischen beinahe eher 1,6-1,7 mcg/Kg sagen. Gelesen hast du es im Einführungsbeitrag, 2. Artikel, dort kannst du noch einmal stöbern, z.B. wegen Vitamin D usw. -

    Wir können dir nicht sagen, wie du dir LT besorgen kannst, nur, dass du es lieber besorgen sollst.

  3. #3
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    06.03.13
    Ort
    anderswo - siehe Profil
    Beiträge
    6.193

    Standard AW: Verwirrung vor der Total-Op

    Zitat Zitat von Schwirri Beitrag anzeigen
    Ich habe noch ein paar wenige 25iger LT-Tabletten da, die aber schon im Februar abgelaufen sind.
    Ich würde davon ausgehen, dass sie noch weitgehend oder vollständig wirken. Ich habe selbst schon abgelaufenes, altes Euthyrox genommen und es hat keinen Unterschied gemacht. Als Übergangslösung durchaus verwendbar, wenn halbwegs korrekt gelagert. (Keine Empfehlung für Schwangere, Schwerkranke etc.)

  4. #4
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    01.06.20
    Beiträge
    26

    Standard AW: Verwirrung vor der Total-Op

    Nun will ich noch den Endo fragen, aber wenn der auch verneint...
    Ich habe noch ein paar wenige 25iger LT-Tabletten da, die aber schon im Februar abgelaufen sind.
    Du könntest evt. zu einem anderen Arzt/Ärztin gehen und dort um ein Rezeot bitten. Ich würde es in so einem Fall einfach versuchen. Du kannst dort doch einfach sagen "Ich bin Schilddrüsenpatientin und benötige ein Rezept." Ohne viele weitere Worte. Mit etwas Glück wird nicht groß nachgefragt...

  5. #5
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    22.02.13
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    286

    Standard AW: Verwirrung vor der Total-Op

    Also ich würde sagen, dass du dir da nicht den mega Kopf machen musst. Was hab ich mich verrückt gemacht vor meiner OP.

    Aber wenn du für dich unbedingt diese Tabletten schon 3 Tage früher nehmen musst dann gehe doch vielleicht so vor:
    Kurz vor OP gehst du auf nen Freitag Nachmittag zur Apotheke und sagst, dass Deine LT-Tabletten ausgegangen sind und dein Arzt schon zu hat.
    Die werden dir das dann kostenpflichtig verkaufen und dir sagen, dass du das Rezept nachreichen sollst (damit du das Geld erstattet bekommst).
    Was du nach OP ja machen kannst. Null Problemo!
    Ich hatte meine LT-Tabletten auch in meiner Tasche bei OP und direkt danach genommen.

    Ach und hier hab ich meinen OP-Bericht rausgesucht. Falls du Panik bekommst, kannst du das lesen.
    Ich hatte gute Erfahrungen mit meiner Total-OP und hier den ganzen Ablauf genau geschildert:
    https://www.ht-mb.de/forum/showthrea...-zu-berichten-

    Gut zu wissen: "Wenn du dort deine LT-Hormone nimmst dann 4 stunden vor calcium- substitution!
    denn sonst wird die wirkung des hormons unkontrollierbar eingeschränkt.
    darum nahm ich im krankenhaus meine hormone schon um 5:00, damit sie bis zum frühstück mit
    der calcium brause um 9:00 noch genug zeit hatten sich ans werk zu machen."
    Geändert von Baba30 (13.10.21 um 22:22 Uhr)

  6. #6
    Benutzer
    Registriert seit
    08.02.12
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    105

    Standard AW: Verwirrung vor der Total-Op

    Danke für die Antworten!
    Ja, ich komme irgendwie wirklich nicht auf legake Weise zu meinen L-Tyroxin Tabletten, wie es scheint... Alle sagen, dass die Hormone noch ausreichend lange im Blut vorhanden wären, blabla... Aber ich bin ja jetzt schon bei einem TSH (1,6), der meinen Augen ganz offenbar nicht gut tut und ich will nicht wissen, wie das nach der Op wird!
    Eure Ideen werde ich auf jeden Fall noch ausprobieren!
    Welche Anfangsdosis würdet Ihr mir denn empfehlen bei 67 Kg Körpergewicht (Alter 46, Größe 1,67 m und schon in der Menopause).

  7. #7
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von panna
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    42.765

    Standard AW: Verwirrung vor der Total-Op

    Ich würde mit 100 einsteigen.

    Nimm ruhig deine alten 25-er mit, wenn es mir dem Rezept-Nachreichen nicht klappen sollte. Da wird schon noch genug Wirkstoff drin sein.

    Und danach, beim Arzt, evtl. um 75-er + 25-er bitten, damit du 100 nehmen - aber bei Bedarf etwas senken kannst.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •