Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Plötzlich stark erhöhter TSH... Schub?

  1. #1
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    22.09.21
    Beiträge
    4

    Frage Plötzlich stark erhöhter TSH... Schub?

    Hallo zusammen,
    Ich bin noch in der Anpassungsphase der Medis. Habe seit März die Diagnose Hashimoto Thyreoiditis erhalten.

    15.03.21
    TSH, 14.9 mU/l ( 0.35-4.94 )
    TRAK, 0.58 U/l ( bis1.75 )
    TPO, >1000.0 U/ml ( bis 5.6 )
    T3, 4.7 pmol/l ( 2.43-6.0 )
    T4, 9.7 pmol/l ( 9.01-19.05 )

    03.05.21 ( Euthyrox 50 )
    TSH, 4.50 uU/ml ( 0.4 – 5.4 )
    T4, 14.8 pmol/l ( 9.0-19.0 )
    T3, 3.8 pmol/l ( 2.4-6.0 )


    21.06.21 ( Euthyrox 75 )
    TSH, 0,09 mU/l ( 0.4 - 5.4)

    In der letzten Kontrolle im Juli waren die Werte fast ideal.

    26.07.21 (Euthyrox 50/75)
    TSH, 3.40 ( 0.4 – 5.4 )

    Da wir jedoch einen Kinderwunsch haben hat der Arzt einen TSH unter 2.5 empfohlen. Deshalb haben wir die Dosierung von 50/75 im Wechsel auf Mo-Fr 75 / Sa-So 50 erhöht.
    Am Montag war ich wieder in der Kontrolle und ich war geschockt...

    20.09.21 (Euthyrox 75 mo-fr , 50 sa/so)
    TSH, 12.3 ( 0.4 – 5.4 )
    T4 + 3 noch ausstehend

    Hat jemand eine Idee woher das kommt? War das ein Schub?
    Tipps und Tricks?

  2. #2
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    02.08.19
    Ort
    Bergheim bei Köln
    Beiträge
    345

    Standard AW: Plötzlich stark erhöhter TSH... Schub?

    Mittelwert von 67g LT über eine Woche. Besser wäre was auszuknobeln mit dem Mittelwert.

    Dein TSH "haut voll nach oben ab".

    Wie sicher ist denn deine Diagnose Hashimoto?

  3. #3
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    22.09.21
    Beiträge
    4

    Standard AW: Plötzlich stark erhöhter TSH... Schub?

    Hallo Alli-positiv

    Vielen Dank für deine Antwort.

    Ich werde jetzt mal mit Täglich 75 nehmen und Wechseln von Euthyrox auf Tirosint. Laut Arzt sind diese besser verwertbar vom Körper.

    Ich denke die Diagnose sollte schon stimmen. Meine SD ist normal gross aber ziemlich Schwammig/porös.

    Symptome: Müdigkeit, Antriebslosigkeit, Kältegefühl, geschwollene Augen/(hauptsächlich Augenlieder), Wassereinlagerungen, Konzentrationsschwierigkeiten, dunkle Haut-Flecken im Gesicht, trockene Haut, Veränderungen an Fingernägel.

    Diese Symptome waren seit der Einnahme von Euthyrox fast komplett weg. Etwa seit 3 Wochen habe ich das Gefühl dass diese langsam wieder zurück kommen.

    Natürlich habe ich es der vielen Arbeit und dem Herbstbeginn zugeschrieben . Deshalb bin ich auch so überrascht dass der neue TSH so hoch ist.

    Was gäbe es denn noch für andere Diagnosen mit diesen SD Blutwerten?

  4. #4
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    30.01.06
    Beiträge
    2.449

    Standard AW: Plötzlich stark erhöhter TSH... Schub?

    Ich würde vor einer Änderung noch auf T3 und T4 warten, wenn du die noch nicht hast. Am Montag der BE warst du direkt nach den 2 Tagen mit niedrigerer Dosis. Ich würde ausschließen wollen, dass nur dein TSH sehr sensibel reagiert auf solche Schwankungen der Zufuhr.

    Laut Arzt sind diese besser verwertbar vom Körper.
    Das spielt in Wahrheit keine Rolle, man passt die Dosis sowieso nach den Werten und Befinden an. Selbst wenn du von Euthyrox eine etwas höhere Dosis als von Tirosint nehmen müsstest - so what?

  5. #5
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    22.09.21
    Beiträge
    4

    Standard AW: Plötzlich stark erhöhter TSH... Schub?

    Hallo zusammen

    So jetzt habe ich die fT3/fT4 Werte erhalten.

    T4, 13.3 pmol/l ( 9.0-19.0 ) 43%
    T3, 3.3 pmol/l ( 2.4-6.0 ) 25%

    Die sind eher etwas tief oder?

  6. #6
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    22.09.21
    Beiträge
    4

    Standard AW: Plötzlich stark erhöhter TSH... Schub?

    Hallo zusammen

    Ich habe jetzt seit 3 Wochen auf 75 erhöht. Jedoch werde ich zunehmend müder, am Abend schlafe ich um 21 Uhr schon ein, am Morgen habe ich immer mehr aufgeschwollene Augenlider, Wasseransammlungen in den Beinen was ab und zu sogar ein wenig Schmerzen bereitet. Diese Symptome kennen ich von vor der Diagnose Hashimoto.

    Ich habe Mitte November meine nächste BE. Bin jetzt jedoch am überlegen ob ich schon früher gehen soll. Was denkt ihr?

    Bin noch Hashi-Neuling deshalb bin ich froh über jeden Tipp von euch.

    Ach übrigens. Meine Werte sind alle mit Einnahme von Euthyrox etwa 2h-3h vor der BE. Mein Endokrinologie meinte dass ich diese nehmen soll da sonst die Werte nicht stimmen....

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •