Seite 5 von 7 ErsteErste ... 234567 LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 63

Thema: Schilddrüse und Covid 19 Erkrankung

  1. #41
    Benutzer
    Registriert seit
    28.08.13
    Beiträge
    158

    Standard AW: Schilddrüse und Covid 19 Erkrankung

    Was ist dann? Sorry, ich verstehe von den Dingen nicht all zu viel.

  2. #42
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    09.03.16
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    8.329

    Standard AW: Schilddrüse und Covid 19 Erkrankung

    In so einem Fall hilft dann nur T3 zusätzlich zum LT zu nehmen. Totaloperierte haben häufiger als Patienten mit Schilddrüse das Problem, dass ihnen der Anteil der von der Schilddrüse produzierte T3-Anteil einfach fehlt und sie das auch nicht durch mehr Umwandlung aus T4 kompensieren können.
    Aber alles Spekulation solange Du nicht die Werte kennst. Hast Du heute beim Hausarzt angerufen?

  3. #43
    Benutzer
    Registriert seit
    28.08.13
    Beiträge
    158

    Standard AW: Schilddrüse und Covid 19 Erkrankung

    Er hatte mich angerufen. Ich werde morgen hinfahren mir die Werte holen und mir alles erklären lassen.
    Ich fange in zwei Wochen in einer großen Behörde an zu arbeiten. Habe die Arbeitsstelle gewechselt.
    Da ich mein halbes Leben mit heißen Knoten rumgelaufen bin und eine ÜF hatte, habe ich Angst
    jetzt wieder da rein zu schlendern, wenn es Überdosiert wird. ÜF ist so schlimm, dieses zittern, Herzrasen,
    Schweißausbrüche etc. die sind der Horror. So, auf der Arbeit zu sitzen ist nicht schön.
    Deshalb möchte ich zwar das meine Werte wieder i. O. sind, aber keine Experimente.

    Hoffe ich bekomme das hin.

  4. #44
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    24.10.16
    Ort
    NDS
    Beiträge
    999

    Standard AW: Schilddrüse und Covid 19 Erkrankung

    Was dein Arzt meinte, dass es eine verminderte Absorption, also Aufnahme des L-Thyroxins im Darm, sein könnte, macht nur Sinn, wenn der fT4-Wert jetzt deutlich niedriger ist.

    Wie war dein TsH denn vorher, bei früheren Kontrollen?

  5. #45
    Benutzer
    Registriert seit
    28.08.13
    Beiträge
    158

    Standard AW: Schilddrüse und Covid 19 Erkrankung

    Zitat Zitat von Ness Beitrag anzeigen
    Was dein Arzt meinte, dass es eine verminderte Absorption, also Aufnahme des L-Thyroxins im Darm, sein könnte, macht nur Sinn, wenn der fT4-Wert jetzt deutlich niedriger ist.

    Wie war dein TsH denn vorher, bei früheren Kontrollen?
    Der war bei 2,5. Einmal auch bei 1,9. War alles gut. Seit dieser neuen Sorte von L Throxin. Ich darf den Namen hier ja nicht nennen.
    Ich hatte voriges Jahr eine Magen und Darmspiegelung die war ok.
    Ich würde ihm am liebsten vorschlagen das erste Medikament zu bekommen das ich hatte und dann auf 200 hoch.
    Verändern sich die Werte erst nach 3 Monaten oder kann man schon nach 6 Wochen eine Veränderung sehen?

  6. #46
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    43.888

    Standard AW: Schilddrüse und Covid 19 Erkrankung

    Bitte auch die früheren Werte, hole alle ab.

    Wenn du sie dann angibst, wäre es wichtig, dass auch dabei steht:

    1. ob die Blutentnahme nüchtern war (d.h., wie viele Stunden davor die letzte Einnahme erfolgte)
    und

    2. auch genaue Angabe nicht nur der Dosis, die zu den jeweiligne Werten führte, sondern auch des Herstellers, denn offenbar war da schon mal ein Wechsel. Und das ist eben nicht egal, weil die Aufnahme im Darm grundsätzlich unterschiedlich ist.

  7. #47
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    43.888

    Standard AW: Schilddrüse und Covid 19 Erkrankung

    Ehrlich, ich verstehe das so nicht - bitte sei so nett, hole die Werte und mache dann eine genaue Aufstellung:

    welches Präparat, wie viel und wie lange genommen --> welche Werte hat genau diese Dosis von genau diesem Präparat ergeben.

  8. #48
    Benutzer
    Registriert seit
    28.08.13
    Beiträge
    158

    Standard AW: Schilddrüse und Covid 19 Erkrankung

    Ich werde nicht alle früheren bekommen können, da ich den Hausarzt gewechselt habe.
    Meine frühere Hausärztin ist in den Ruhestand und eine neue Hausärztin hatte die Praxis übernommen.
    Die ist aber ......
    Daher der Wechsel seit einem jahr.

    Ich hatte am Anfang 1 A Pharma 175mg, da war alles in Ordnung.
    Dann kam L theroxin Henning 175 mg. Seit dem nicht gut die Werte.
    Aber haben die derartige Schwankungen zu verantworten? Nur weil man ein Präparat wechselt? Eher gezwungener Maßen.

  9. #49
    Benutzer
    Registriert seit
    28.08.13
    Beiträge
    158

    Standard AW: Schilddrüse und Covid 19 Erkrankung

    Zitat Zitat von panna Beitrag anzeigen
    Ehrlich, ich verstehe das so nicht - bitte sei so nett, hole die Werte und mache dann eine genaue Aufstellung:

    welches Präparat, wie viel und wie lange genommen --> welche Werte hat genau diese Dosis von genau diesem Präparat ergeben.
    Ja, morgen. Werde ich machen

  10. #50
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    43.888

    Standard AW: Schilddrüse und Covid 19 Erkrankung

    Das war voriges Jahr im Herbst (Anfang dieses Themas):

    Zitat Zitat von Donna78 Beitrag anzeigen
    FT3 2,3 1,9-5,1
    FT4 1,4 0,9-1,7
    TSH 10,94 0,27-4,20
    völlig normale freie Werte und ein so hohes TSH. Dem ging voraus, dass du Corona hattest, im Krankenhaus warst und einige Tage kein LT genommen hast. Diese Werte entstanden ca. 2 Wochen danach. Wie du hier sehen kannst, ist dein fT4 (was du einnimmst, ist T4) völlig normal. Also keine Panik.

    Du sagst, du bist totaloperiert, alles raus? Wie viel wiegst du momentan?

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •