Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 21 bis 30 von 30

Thema: Schilddrüse und Covid 19 Erkrankung

  1. #21
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von KarinE
    Registriert seit
    05.07.05
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    12.960

    Standard AW: Schilddrüse und Covid 19 Erkrankung

    Ich würde die 175 jetzt 6 Wochen nehmen und dann wieder ft3,ft4 und TSH kontrollieren lassen. Das kann auch ein HA sein. Dann weißt Du wo Du mit dieser Dosis landest. Dann wird man weiter sehen. Ein halbes Jahr würde ich auf keinen Fall warten.

  2. #22
    Benutzer
    Registriert seit
    28.08.13
    Beiträge
    141

    Standard AW: Schilddrüse und Covid 19 Erkrankung

    hallo karin,

    was ist eine HA??

  3. #23
    Benutzer
    Registriert seit
    28.08.13
    Beiträge
    141

    Standard AW: Schilddrüse und Covid 19 Erkrankung

    Zitat Zitat von Donna78 Beitrag anzeigen
    hallo karin,

    was ist eine HA??
    Das ist die Abkürzung für Hausarzt richtig?

  4. #24
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von panna
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    42.758

    Standard AW: Schilddrüse und Covid 19 Erkrankung

    Das ist richtig.

    Der Nuk meinte wahrscheinlich, denke ich: Kontrolle bei ihm in 6 Monaten.

    Das heißt aber nicht, dass du nicht früher kontrollieren lassen kannst, das würde ich dann auch so tun wie Karin schrieb. In 6-8 Wochen, und keine Dosis auslassend.

  5. #25
    Benutzer
    Registriert seit
    28.08.13
    Beiträge
    141

    Standard AW: Schilddrüse und Covid 19 Erkrankung

    Nein, glaube mir, das soll mir eine Lehre sein. Keine Dosis auslassen.
    Ja, richtig der NUK wollte eine Szintigraphie machen, in 6 Monaten.

    Es ist nur komisch das Herzrasen und innere Unruhe bei einer UF vorkommen.

  6. #26
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von panna
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    42.758

    Standard AW: Schilddrüse und Covid 19 Erkrankung

    Zitat Zitat von Donna78 Beitrag anzeigen
    Es ist nur komisch das Herzrasen und innere Unruhe bei einer UF vorkommen.

    Du hast keine Unterfunktion. Das TSH ist nur wegen der ausgelassenen Dosierungen hochgegangen, wie ein Warnsignal. Das TSH ist kein Schilddrüsenhormon, sondern eben ein Signal dafür, ob jemand in letzter Zeit genug Hormone hatte. Und da du viel ausgelassen hast, ist das Signal jetzt noch rot. Es zeigt ja nicht den Stand der beiden Hormone fT4 und fT3 *heute* an, sondern den Stand der letzten Zeit.

    Deine Schilddrüsenhormone sind fT3 und fT4 und wenn du das fT4 anguckst, das ist alles, nur nicht niedrig. Wahrscheinlich deswegen meinte der Nuk, dass es sein könnte, dass du dann etwas weniger brauchen wirst, vielleicht hast du ihm auch das Herzrasen und die Unruhe erzählt. Aber das wird man erst nach der nächsten Kontrolle wissen, wenn sich das TSH wieder eingekriegt hat.

  7. #27
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    24.10.16
    Ort
    NDS
    Beiträge
    750

    Standard AW: Schilddrüse und Covid 19 Erkrankung

    Bei einer Covid-Infektion mit notwendiger Sauerstoffgabe kann auch folgendes sein: bei Covid-Patienten tritt häufig deutliches Low-T3-Syndrom auf, auch wenn die Infektion moderat verläuft. Nach einem Low-T3 kann es einen sprunghaften Anstieg des TsH geben, der sich dann wieder normalisiert. Das ist wahrscheinlich eine zentrale Reaktion des Hypothalamus und dieser vorübergehend hohe TsH sagt wenig über die Hormonversorgung aus. Vier bis sechs Wochen Zeit würde ich nach einer schweren Infektion warten, bevor ich in die Schilddrüsenwerte überhaupt irgendwas hineininterpretieren würde.

  8. #28
    Benutzer
    Registriert seit
    28.08.13
    Beiträge
    141

    Standard AW: Schilddrüse und Covid 19 Erkrankung

    @panna: Vielen Danke für deine Antworten.

    Ness: Oh wei, woher soll man das alles wissen? Was ist ein T3 Syndrom.

  9. #29
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von panna
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    42.758

    Standard AW: Schilddrüse und Covid 19 Erkrankung

    @Donna, du musst das alles nicht unbedingt wissen, natürlich nicht. Das Niedrig-T3-Syndrom ist das, was der Name sagt: niedriges fT3 bei schwerer Krankheit, und das kann das TSH *auch* hochtreiben. Aber bei dir reicht ja auch, dass du deine Tabletten nicht genommen hast - das ist nämlich sowohl sicher (im Gegensatz zum Niedrig-T3, über das wir in deinem speziellen Fall nicht genau wissen, ob es das gab) als auch ein ausreichender Grund für das hohe TSH.

  10. #30
    Benutzer
    Registriert seit
    28.08.13
    Beiträge
    141

    Standard AW: Schilddrüse und Covid 19 Erkrankung

    stimmt

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •