Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 59

Thema: Bitte um Beurteilung meiner Werte

Hybrid-Darstellung

Vorheriger Beitrag Vorheriger Beitrag   Nächster Beitrag Nächster Beitrag
  1. #1

    Standard Bitte um Beurteilung meiner Werte

    Hallo ihr Lieben,

    ich war bisher immer nur stiller Mitleser, bin aber zur Zeit verzweifelt und wende mich deshalb an euch.
    Ich werde wegen einer UF behandelt (wohl kein Hashi) und nehme derzeit LT 50. Mir ging es jetzt lange gut, allerdings spüre ich seit kurzem wieder extreme Symptome, die ich eigentlich immer in UF hatte: Atemnot, Herzrasen, Panikattacken, Räuspern, Kloß im Hals, ..

    Ich war dann jetzt bei der BE und habe neue Werte. Da ich sehr spontan den Termin bekommen habe, hatte ich am Morgen normal mein LT eingenommen. Das bedeutet doch, dass v.a. ft4 verfälscht hoch sein kann oder? Wenn das so wäre, würde ich denke ich steigern können oder was sagt ihr?

    ft3 2,52 (1,92-3.58) = 36 %
    ft 4 1,24 (0,7-1.48) = 69%
    TSH 0,72

    Also vom Feeling bin ich eher unterdosiert, passt das mit den Werten und vor allem mit LT-Einnahme vorher zusammen ? (ich weiß, man kann nicht genau sagen wie verfälscht es ist, aber tendenziell ja dann eher etwas zu hoch)
    Kann ich eine ÜF erstmal ausschließen ?

    Vielen lieben Dank schonmal,
    Monika

  2. #2

    Standard AW: Bitte um Beurteilung meiner Werte

    Achse habe gerade mal nachgeguckt, sonst hatte ich meine Wohlfühlwerte bei ft3 so um die 50-60% und ft4 sogar teilweise bei 90%. (Der TSH war dann aber immer so bei 1,2 ??)
    Meine Schilddrüse sieht wohl normal aus, nur viel zu klein mit einem Volumen von 5 ml.

    Habe nach Gefühl auch vor 3 Tagen ein bisschen gesteigert (ja ohne Werte, shame on me). Mir geht es aber eher schlechter seitdem. Ist das so normal oder bedeutet das, dass ich nicht mehr brauche ? Bzw wie lange dauert es so circa bis man eine Besserung merkt ?
    Geändert von MonikaMeise (30.08.21 um 19:27 Uhr)

  3. #3
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    04.02.07
    Beiträge
    2.553

    Standard AW: Bitte um Beurteilung meiner Werte

    Hallo Monika,

    ohne Werte zu steigern ist nicht gut. Die Aufteilung in Prozente bringt gar nichts. Nicht jeder braucht die gleiche Dosis. Hast du schon mal hier im Einführungsthread gelesen? Dort wird einiges erklärt. Hast du einen Arztbericht aus dem hervorgeht wie die Beschaffenheit deiner Schilddrüse aussieht? Werte, die mit vorheriger LT Einnahme gemacht worden sind, bringen dich nicht wirklich weiter. Bei was für einem Arzt bist du in Behandlung? Ich würde nochmal Werte ohne vorherige Einnahme machen lassen und erst danach je nachdem wie sie ausfallen etwas an der Dosierung ändern. Jede Veränderung an der Dosis - so ist meine persönliche Erfahrung - ist spürbar und nicht angenehm. Es dauert bis sich die Steigerung oder Reduzierung einpendelt und man wieder Blutwerte machen lassen kann. So 6 bis 8 Wochen meist, manchmal sogar noch länger bis es sich im Befinden zeigt. Ständiges Hin- und Herdosieren ist daher nicht zu empfehlen.

    VG

    Artista

  4. #4
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    30.01.06
    Beiträge
    2.503

    Standard AW: Bitte um Beurteilung meiner Werte

    Wieviele Stunden nach der Einahme war die BE?
    Hast du Werte aus der Wohlfühlzeit (idealerweise mit gleichem Referenzbereich) zum Vergleich?
    "Ein bisschen" Steigerung heißt hier wieviel?

  5. #5

    Standard AW: Bitte um Beurteilung meiner Werte

    @Artista
    Ich weiß nicht, ob du mich falsch verstanden hast oder ob du es damit meinst: ich hab die Werte nicht in Prozente aufgeteilt, sondern in Prozent angegeben, wie sie im Referenzbereich liegen und das ist ja auch üblich hier in dem Forum.
    Und da ich jetzt auch schon seit 10 Jahren behandelt werde, sehe ich einen starken Zusammenhang zwischen meinem Wohlbefinden und den fts.
    Meine Schilddrüse sieht im Ultrschall komplett gesund aus, nur eben viel zu klein. Keine AK.
    Du hast Recht, ich werde sicherheitshalber nochmal eine BE ohne LT machen.

    @Flamme

    Die BE war circa 4h nach Einnahme
    Habe Werte aus Wohlfühlzeiten, da waren die fts beide um die 70-80% und der TSH aber bei 1,2
    Und gesteigert habe ich jetzt um so 12,5. Bin eigentlich bisher immer gut mit Steigerungen klar gekommen.
    Mein Herzrasen hat sich merklich verbessert seitdem, die Atemnot allerdings gar nicht .. verschwinden bei euch die Symptome manchmal etappenweise oder alle auf einmal ?

    Vielen Dank und LG
    Monika

  6. #6
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    30.01.06
    Beiträge
    2.503

    Standard AW: Bitte um Beurteilung meiner Werte

    Nach 4h weiß man leider wirklich nicht recht, wieviel Einfluss der Einnahme in der Früh noch dabei war.

    12,5µg könnten schon ein bisschen viel Steigerung sein dafür, dass der TSH keine Spur hoch ist. Das sind immerhin 25% der vorherigen Dosis.
    Die Steigerung hast du erst nach der BE gemacht, oder?

    Einzelne Symptome können noch eine ganze Weile nachschleppen. Habe öfters letzte Änderung in der 7. Woche erlebt.

  7. #7

    Standard ich brauche unbedingt Hilfe

    Hallo ihr Lieben,

    ich habe vor einer Woche einen Beitrag erstellt, jetzt hat sich aber einiges geändert und ich möchte in einem Neuen nochmal alles zusammenfassen.
    Also mir geht es seit 2 Wochen miserabel, kann micht nicht daran erinnern, dass es mir jemals so schlecht ging.
    Es fing in der letzten Zeit schon laaaangsam an mit Atemnot, Panikattacken und Herzrasen. Habe die Zeichen irgendwie nicht gedeutet und dann wurde es ganz schlimm.
    Ich weiß nicht, ob es einen Zusammenhang hat aber es begann langsam nachdem ich mein AD abgesetzt habe, weiß nicht ob es da Wechselwirkungen mit dem LT gibt.

    Kurz die Eckdaten: ich nehme seit 10 Jahren LT ein aufgrund einer Unterfunktion (ohne Hashi, SD aber nur 6 ml). Festgestellt wurde es, nachdem ich mich 4 Jahre mit täglicher Atemnot und Herzrasen durch den Alltag gequält habe (Diese Symptome kann ich also IMMER der Schilddrüse zuordnen). mit LT komplett alles weg.
    Manchmal war ich etwas unterdosiert, habe dann gesteigert und die Symptome gingen sehr schnell weg. (Atemnot, Herzrasen)
    Nach Absetzen der Pille war ich auch einmal in ÜF (sehr starker Herzschlag, sodass der ganze Körper bebt. Vor allem nach dem Essen und ein glühendes Gesicht, Panikattacken)

    Nun ist es so, dass ich alle Symptome habe, die ich sonst in UF + ÜF habe, also gar kein wirklicher Anhaltspunkt. Zusätzlich noch ein Gefühl als würde mir jemand den Hals abdrücken, belegte Stimme, und wie gesagt diese Atemnot. Habe das Gefühl als müsste ich aktiv atmen sonst ersticke ich und auch die Bauchdecke ist komplett steif und dehnt sich beim Atmen einfach nicht aus. Einfach das Gefühl, dass man nur ,,oben'' atmen kann und das verspannt meinen kompletten Körper.
    Habe dann eine BE gemacht, allerdings nicht nüchtern (Einnahme war aber 7h her, deswegen denke ich nicht übermäßig beeinflussend):unter 50 ug

    TSH: 0,7
    ft3: 2.52 (1,92-3.58) - 36%
    ft4: 1,24 (0,70-1,48) - 70%


    Hier meine Wohlfühlwerte:

    TSH: 1.26
    ft3: 4,72 (2,61-5,68) - 70%
    ft4: 12,31 (9,01-19,0) - 33%

    Ich weiß, es sind andere Referenzwerte, da andere Labore, ABER es ist doch ziemlich auffällig, dass die Prozente der freien Werte sozusagen ,,falsch herum'' sind. Ich fühlte mich also mit mehr ft3 und weniger ft4 wohl. Auch der TSH lag immer zwischen 1-2 wo es mir gut ging ..

    Da ich nicht wirklich nachgedacht habe und die Atemnot für mich immer ein ALARM FÜR UF ist habe ich nach de BE etwas gesteigert (da ich ja auch nur 50 ug einnehme, dachte ich weniger macht irgendwie keinen Sinn, bin aber auch sehr klein und leicht). Habe es dann 2 Wochen ausgehalten und es wurde immer schlimmer. Das kenne ich so sonst nicht wenn ich steigere. Habe das immer gut vertragen und die Symptome waren nach 2 Tagen bereits gegessen.
    Dann habe ich mich hier etwas informiert und eben meine Wohlfühlwerte angeschaut und dachte dann eher, dass ich ein wenig reduzieren sollte, da der ft3 ja auch mit erhöhter LT-Ennahme sinken kann, was kontraproduktiv wäre.
    Habe also seit 2 Tagen kein LT genommen und möchte heute mit etwas weniger einsteigen, was sagt ihr dazu ?
    Muss aber sagen, dass es mir jetzt in den letzten 2 Tagen ohne LT auch überhaupt nicht besser ging.
    Ich habe derzeit einfach unglaubliche Angst, dass das ein Dauerzustand bleibt (dabei müsste ich es besser wissen), vor allem weil ich einfach nicht wirklich die Richtung weiß in die ich die Dosis ändern soll. Habe Angst in die falsche zu gehen und den derzeitigen Zustand damit noch zu verlängern, dabei halte ich es eigentlich keinen einzigen Tag mehr so aus, bin nur noch am Weinen und versuche die Panik irgendwie zu unterdrücken.

    Ich würde mich sehr freuen, wenn mir jemand sagen kann, was er in meiner Situation tun würde oder vielleicht aufmunternde Worte hat oder sonst was ..

    Ganz liebe Grüße,
    Monika

  8. #8
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    09.03.16
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    8.303

    Standard AW: ich brauche unbedingt Hilfe

    Naja Du kannst ja in 2 Tagen nicht das wieder ausbessern, was Du die zwei Wochen davor falsch gemacht hast. Ich hätte niemals bei den obigen Werten gesteigert. Das TSH sprach dagegen und das fT4 auch.
    Du kannst nicht einfach Werte aus verschiedenen Referenzbereichen vergleichen und genau das tust Du aber. Man sieht sehr schön, dass es nicht geht. Die freien Werte weichen ja nicht nur bei den "Prozenten" ab, sondern eben auch bei der Lage der freien Werte zueinander.
    Das hier ist deshalb überhaupt nicht ungewöhnlich:
    ABER es ist doch ziemlich auffällig, dass die Prozente der freien Werte sozusagen ,,falsch herum'' sind.
    sondern richtig.
    Vergleichen lässt sich aber das TSH! Und da siehst Du genau das, was ich schon schrieb. Damals war es nämlich höher. Und Du schreibst es auch:
    Auch der TSH lag immer zwischen 1-2 wo es mir gut ging ..
    Von daher würde ich einfach Geduld haben und eben die Dosis reduzieren. Daran ist nichts wodurch Du Panik haben musst. Sollten die Werte sinken und es geht immer noch nicht besser, ja dann war es einfach die falsche Baustelle. Aber davon würde ich im Moment nicht ausgehen.
    Ich weiß allerdings nicht, warum im Forum doch sehr oft, das TSH mit großer Selbstverständlichkeit einfach unter den Tisch gefegt wird...
    LG

  9. #9

    Standard AW: ich brauche unbedingt Hilfe

    Hallo und danke für deine Antwort

    Ja du hast Recht, ich war irgendwie schon vor der BE so sicher in UF zu sein, dass ich es dann nicht wahrhaben wollte und mir die Symptome irgendwie erklären wollte.
    Der relativ tiefe ft3 hat mich halt verwirrt bzw tut es immer noch und dann habe ich den TSH einfach ausgeblendet, weil dieser ja trotzdem noch nicht in ÜF ist. Und viele immer sagen ein TSH um die 1 ist gut und macht dann keine ,,Probleme''

    Du kannst nicht einfach Werte aus verschiedenen Referenzbereichen vergleichen und genau das tust Du aber. Man sieht sehr schön, dass es nicht geht. Die freien Werte weichen ja nicht nur bei den "Prozenten" ab, sondern eben auch bei der Lage der freien Werte zueinander.
    Das verstehe ich nicht ganz. Natürlich kann man aus verschiedenen Referenzbereichen nicht vergleichen, aber doch die Tendenz sehen, wie hoch bzw niedrig die freien Werte sind.
    Ich meine, dass wenn meine BE in dem alten Labor abgenommen wäre, wäre das Verhältnis zwischen ft3 und ft4 ja trotzdem so.

    Ach und noch eine Frage: wie kann es sein, dass meine Schilddrüse nur sehr klein ist, ich dann aber anscheinend 50 ug oder weniger benötige? Ist der Rest der SD dann einfach besonders aktiv oder wie ist das?

    Liebe Grüße
    Monika
    Geändert von MonikaMeise (06.09.21 um 18:07 Uhr)

  10. #10
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    24.10.16
    Ort
    NDS
    Beiträge
    754

    Standard AW: ich brauche unbedingt Hilfe

    Was ist das für eine Einheit für fT3/4 bei den Wohlfühlwerten? ng oder pmol?

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •