Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 19 von 19

Thema: Überdosiert?

  1. #11
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    30.01.06
    Beiträge
    2.414

    Standard AW: Überdosiert?

    Sieht man immer wieder mal hier im Forum: Menschen sind lange Jahre überdosiert, ohne gravierende Symptome, aber irgendwann toleriert der Körper es nicht mehr und schickt Notrufe.

  2. #12
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von Schlomis Muddi
    Registriert seit
    10.05.18
    Ort
    Do small things with great love. (M.Teresa)
    Beiträge
    789

    Standard AW: Überdosiert?

    Schlimm, dass das nie von den Ärzten moniert wurde, denn die Werte waren dort bekannt, wenn ich mischi richtig verstanden habe

    Edit: Gab es überhaupt eine Hashi-Diagnose? Hat sich das Schilddrüsengewebe im Laufe der Jahre verändert? Im Profil stehen nur einmalige Antikörpermessungen, und da waren die TPO-Antikörper normal.
    Geändert von Schlomis Muddi (24.08.21 um 08:48 Uhr)

  3. #13
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von panna
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    42.312

    Standard AW: Überdosiert?

    Zitat Zitat von Schlomis Muddi Beitrag anzeigen
    Schlimm, dass das nie von den Ärzten moniert wurde, .
    Ganz im Gegenteil, mischi wurde (s. --> hier) eine Zieldosis von 100 mcg empfohlen. Da nahm sie gerade mal 25 mcg. Die TRAK waren allerhöchstens grenzwertig, aber für LT-Einnahme spielt das sowieso keine Rolle.

  4. #14
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von Schlomis Muddi
    Registriert seit
    10.05.18
    Ort
    Do small things with great love. (M.Teresa)
    Beiträge
    789

    Standard AW: Überdosiert?

    „Zieldosis“ ist natürlich Quatsch, weil niemand weiß, wie sich die Werte entwickeln. Mir wurden damals auch 100 mcg verschrieben. Als „erster Wurf“. Allerdings war mein TSH zu Beginn bei fast sechs; anders als bei mischi. Die ersten Werte aus 2010 sehen für mich ziemlich normal aus. Mit Ausnahme der TAK, aber die können ja auch andere Krankheiten anzeigen.

    Und die 100 waren damals zuviel - nachdem ich mich monatelang hochgequält hatte, musste ich dann wieder reduzieren.

    Mein Hormoneinstieg war auch 2009/ 2010.

    Mir tut es sehr leid, dass bei mischi nie jemand eingeschritten ist.

    ——-

    Mischi - nimmst Du Nahrungsergänzung? Druckkopfschmerzen hatte ich bei Selen und bei Vitamin D. Ob es an den Wirkstoffen oder an Zusätzen gelegen hat, kann ich nicht sagen. War nur froh, dass es nach Absetzung aufgehört hat.
    Und wurde Vit. B12 jemals gemessen?
    Geändert von Schlomis Muddi (24.08.21 um 09:43 Uhr)

  5. #15
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    04.02.07
    Beiträge
    2.462

    Standard AW: Überdosiert?

    Ich hatte auch Druckkopfschmerzen in der Zeit, in der ich noch Selen genommen habe. Fand das sehr unangenehm.

  6. #16
    Benutzer
    Registriert seit
    28.02.10
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    182

    Standard AW: Überdosiert?

    Hallo zusammen,

    ich nehme zur Zeit keine Nahrungsergänzungsmittel.Die Diagnose wurde von zwei Ärzten gestellt, unter anderem von einer hier sehr bekannten Ärztin mittels Ultraschall.Meine Schilddrüse ist kleiner geworden, Volumen muss ich nachschauen.
    Schon mal vielen Dank für die vielen Antworten.

  7. #17
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von panna
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    42.312

    Standard AW: Überdosiert?

    Liebe mischi, es kommt weniger auf die Diagnose an, vielmehr darauf, wie es mit dem Thyroxinbedarf aussieht. Es gibt viele Hashimoto-Patienten, die kein LT nehmen, einfach weil ihre Schilddrüse sie (noch) gut versorgt. Ob du nun damals am Anfang wirklich LT brauchtest oder dein Befinden andere Gründe hatte, das ist jetzt müßig nach so langer Zeit. Wichtig ist, dass es eine Zieldosis nicht gibt, es kommt einzig darauf an, wie viel oder wenig jemand braucht und das kann man nicht voraussehen. Du bist jedenfalls schon die ganze Zeit ziemlich überdosiert gewesen, jetzt wäre es wichtig, dass du deine richtige Dosis findest. Ich würde nach zehn Jahren bei solchen Werten sicherheitshalber auch mal die Knochendichte (und auch deinen Vitamin-D-Stand) überprüfen lassen.

  8. #18
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von Schlomis Muddi
    Registriert seit
    10.05.18
    Ort
    Do small things with great love. (M.Teresa)
    Beiträge
    789

    Standard AW: Überdosiert?

    Klar wird die Schilddrüse kleiner, wenn das TSH weg ist Da schrumpft sie immer und bei jedem über kurz oder lang - wegen Nichtgebrauchs.

    Wichtig wäre die Struktur, also ob sie nun nach so langer Zeit den hashitypischen Lochfraß aufweist. Ich will ja keine Unsicherheiten schüren, aber nach dem, was Du über die ärztlicherseits für ok befundenen Werte schreibst, sind vorhin bei mir leichte Zweifel aufgekeimt.

    Ja, wie panna schon schreibt - eine Knochendichtemessung wäre nicht die schlechteste Idee.

    Gute Besserung

  9. #19
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    25.04.12
    Ort
    Ein Forum lebt von der öffentlichen Diskussion! Daher PN's nur für Privates!
    Beiträge
    16.088

    Standard AW: Überdosiert?

    Es muss nicht so sein, dass du die ganze Zeit überdosiert warst. Das wäre auch nicht unbedingt logisch. HT geht meist mit einigen Begleiterscheinigungen einher. Z. B. haben viele von uns Nährstoffmängel. Unter LT bessert sich das bei guter Einstellung. Das hat dann wieder Rückkopplungseffekte auf die SD.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •