Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: Neu hier - bitte die Werte anschauen

  1. #1
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    22.08.21
    Beiträge
    2

    Standard Neu hier - bitte die Werte anschauen

    Hallo,

    ich habe seit 2018 die Diagnose Hashimoto. Bisher ging es mir gut damit, ich brauchte kein L-Thyroxin.

    Im Juli 2020 hatte ich eine COVID-19 Infektion und bin danach zu meinem Radiologen gegangen, um die Schilddrüse untersuchen zu lassen. Die Werte stehen in meinem Profil.

    Es wurde eine Sonographie gemacht mit folgendem Ergebnis:

    Orthotop gelegene SD mit einem Gesamtvolumen von 7ml (li.4, re.3ml). Inhomogenes Echomuster bei gering herabgesetzter Echogenität. Im Isthum 9mm großer, echoarmer Knoten, caudal im Isthmus 10mm großer, echoarmer, partiell zystischer Knoten, li. ventro-basal 6mm großer, echoarmer Knoten.

    Beurteilung:
    Normal große SD mit chronischer Autoimmunthyreoiditis mit geringen regressiven Veränderungen. Keine wesentliche Größenveränderung im Vergleich zu 2018. Euthyreose mit relativ hohem TSH-Spiegel. Eine therapiebedürftige SD-Funktionsstörung ist nicht nachweisbar, ich empfehle eine halbjährige Kontrolle der SD Werte sowie eine komplette SD-Diagnostik in 2 Jahren.

    Leider hat mein Radiologe im Dezember 2020 seine Praxis geschlossen....

    Im Mai 2021 wurde ich mit Biontec geimpft. Seit Juni 2021 geht es mir immer schlechter (ob es einen Zusammenhang mit der Impfung gibt wäre Spekulation). Ich kann mich zu fast nichts mehr aufraffen, habe Schlafstörungen, vertrage die Wärme nicht und was besonders nervig ist, ich habe das Gefühl total kurzatmig zu sein und nicht genug Luft zu bekommen.

    Ich habe dann im Juni 2021 bei meiner HÄ die Blutwerte bestimmen lassen (s. Profil). Leider habe ich den Zettel mit den Werten verlegt. Aber die prozentuale Umrechnung habe ich noch und den TSH Wert. Meine HÄ meinte, dass die Werte ja ganz wunderbar in der Norm liegen. Ich fand das gar nicht (besonders nach der Umrechnung von fT3 und fT4). Zum Glück hat sie meiner Bitte entsprochen und mir L-Thyroxin verschrieben. Seit Anfang Juli habe ich dann mit 25µg angefangen und mit bis 08.08.21 auf 75µg gesteigert.

    Im September 2021 habe ich eine Termin bei einer neuen Radiologie zur Kontrolle der Werte und der SD.

    Leider habe ich das Gefühl, dass sich noch nicht wirklich was gebessert hat. Ich weiß, dass das lange dauert, aber trotzdem hatte ich gehofft, dass insbesondere die Probleme mit der Atmung besser werden.

    Kann mir vielleicht jemand was zu den Knoten sagen? Der alte Radiologe hat dazu ja nichts geschrieben. Aber das Gefühl von 3 doch gar nicht so kleinen Knoten beunruhigt mich etwas.

    Vielen Dank und liebe Grüße

    Frieda

  2. #2
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    24.10.16
    Ort
    NDS
    Beiträge
    712

    Standard AW: Neu hier - bitte die Werte anschauen

    Hallo Frieda,

    sind die Werte von 2018 auch vom Hausarzt? Dann hätte man zumindest die Referenzbereiche. Ich geh da jetzt einfach mal von aus, dass die Referenzbereiche von den letzten Werten auch 0,93-1,7 (fT4) und 2,0-4,4 (fT3) sind. Deine Werte aus 2018 sind schon recht niedrig, wenn es dir damit gut ging, ok, nur ist dann fraglich, ob deine Beschwerden jetzt bei ählichen Werten vom Schilddrüsenhormonmangel kommen. Rein von den Werten sieht es durchaus nach mangelnder Schilddrüsenfunktion aus, sah es aber auch schon 2018. 2020 sahen die Werte allerdigs besser aus. Ob es am anderen Labor liegt oder an der vorausgegangenen Covid-Erkrankung, kann man nur spekulieren.

    Was ich nicht verstehe ist, warum du gleich auf 75 mcg L-Thyroxin hochdosierst. War das deine Idee oder die deiner Ärztin? 50 mcg sind so eine übliche Dosis zum Anfang, manchen reicht auch 37,5 mcg.

    Zu den Knoten beruhigt dich vielleicht, dass Knoten im Isthmus oder nahe dran mit viel geringerer Wahrscheinlichkeit bösartig sind als Knoten anderswo in der Schilddrüse. Außerdem: wenn du jetzt L-Thyroxin nimmst, sinkt das TsH und das TsH ist auch Wachstumsanreiz für die Knoten, bei niedrigerem TSH wachsen sie nicht oder zumindest langsamer weiter.

    Wenn es dir mit L-Thyroxin nicht besser geht, würde nach anderen möglichen Ursachen für die Beschwerden suchen. Eisenmangel wäre ein Verdacht.

    LG,
    Ness

  3. #3
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    22.08.21
    Beiträge
    2

    Standard AW: Neu hier - bitte die Werte anschauen

    Hallo Ness,

    vielen Dank für Deine Antwort. An Eisen habe ich auch schon gedacht, da hatte ich fast immer ein Defizit. Bei der Blutabnahme 2018 lag der Ferritinwert allerdings über der Norm, danach wurde der Wert nicht mehr kontrolliert.

    Stimmt, meine Werte waren schon immer etwas niedrig und vielleicht habe ich mich auch einfach daran gewöhnt. Bei der letzten Blutabnahme langen die Werte allerdings noch schlechter als zuvor.

    Die 75µg waren die Idee meiner HÄ. OK, ich sollte eigentlich wissen, dass sie leider ziemlich wenig Ahnung von Schilddrüsenerkrankungen hat. Sollte ich besser wieder etwas senken?

    Danke für die Beruhigung mit den Knoten.

    Liebe Grüße
    Frieda

  4. #4
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    24.10.16
    Ort
    NDS
    Beiträge
    712

    Standard AW: Neu hier - bitte die Werte anschauen

    Wenn mit den 75 mcg keine neuen Symptome dazu kommen, würde ich bis zum Radiologietermin jetzt bei bleiben, dann hast du dort Laborwerte, die zeigen wo du mit 75mcg stehst, wenn auch leider wieder aus einem anderen Labor.

    Mit Kurzatmigkeit nach eine Covid-Erkrankung würde ich zum Lungenfacharzt gehen.

    Andererseits: Mit besserer Schilddrüsenhormonversorgung brauchen die Zellen auch mehr Sauerstoff. Könnte also auch sein, dass es zwar schon etwas besser wird, sich aber gleich schlimm anfühlt.

    Ferritin würde ich nochmal kontrollieren lassen. Wenn das eigntlich immer niedrig war und einmalig zu hoch, kann der Ausrutscher auch ein Messfehler gewesen sein.
    Geändert von Ness (22.08.21 um 15:18 Uhr)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •