Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 14

Thema: Überdosierung: Wie geh ich's an?

  1. #1
    Benutzer Avatar von ja-ne
    Registriert seit
    13.06.11
    Ort
    Süden
    Beiträge
    48

    Standard Überdosierung: Wie geh ich's an?

    Ihr Lieben,

    mir ging es jetzt ein paar Jahre gut und ich kümmerte mich nicht mehr um Blutwerte und regelmäßige Check-Ups, ich war froh, einfach nichts mit Hashi und Schilddrüse zu tun haben zu müssen nach den vielen schweren Jahren zu Beginn der Erkrankung.
    Im Frühling diesen Jahres schlich sich aus heiterem Himmel eine Panikattacke ein, die mich sofort aufhorchen ließ. Meine erste Vermutung war, das eine Korrelation zur Coronaimpfung besteht (ich kriege nach größeren Infekten immer eine Art Schub mit Panik/Angst als größtem Endgegner). Dann war wieder Ruhe, ich bemerkte aber eine grundsätzliche Anspannung, sehr hoher Stresspegel (der sich auch in Ruhephasen nicht drücken ließ), vermehrte Wortfindungsstörungen, allg. Hast & Drang, 5000 Sachen auf einmal erledigen zu müssen, v.a. Ordnung und Sauberkeit überbordend wichtig.
    Vor einer Woche am Tag der Abreise in den Urlaub dann Totalzusammenbruch: Völlige Panik, Gelenk- und Muskelschmerzen, Übelkeit, Globusgefühl, Unfähigkeit zum Essen, Rückenschmerzen, Kopfdruck, starkes Herzklopfen, harter Puls, ich war nicht mehr ich. Ich kenne das von früher, ich wusste, was passiert, ich habe alle erdenklichen Yoga- und alle Meditationstechniken ins Rennen geworfen, brach den Urlaub aber trotzdem ab und fuhr erst einmal allein (Familie blieb vor Ort) nach Hause. Bin jetzt also seit einer Woche allein zu Hause, habe Blutwerte gemacht und mich versucht zu chillen:

    Dosierung: Henning 125
    Nüchtern:
    TSH 0,039 (Norm 0,3-3,5)________________ist schon seit Jahren supprimiert, also nichts Neues
    FT3 4,9 = 39,58% (Norm 3,00-7,80)________übliches Ergebnis bei mir
    FT4 22,5 = 83,59% (Norm 11,80-24,60)_____ungewöhnlich hoch
    TAK 18 (Norm bis 115)
    Anti-TPO 43,3 (Norm bis 34)_______________Antikörper waren noch niemals so niedrig, nicht mal in der SS, ich war von den Socken
    Holo TC 539 (keine Norm angegeben)
    Vit. D3 74 (Norm 30-100)
    Ferritin 48 (keine Norm angegeben)_________supplementiere ich seit Jahren; bin leicht beleidigt, dass trotzdem recht niedrig
    Zink 0,81 (Norm 0,6-1,3)

    Symptome, die noch nicht weggegangen sind: Unruhe, v.a. morgens beim Aufwachen (nicht nach Einnahme von LT), teils auch abends, wenig Appetit, immer noch diese Ängstlichkeit beim Gedanken, dass ich eigentlich morgen zurück zu meiner Familie an den besagten Urlaubsort fahren möchte.

    Habe nun (wie in früheren Jahren) tagelang in diesem Forum und anderswo gelesen und mich nun dazu entschlossen, dass ich runter muss. Nüchtern FT4 bei über 80%, wenn ich mir normalerweise noch eine 125er draufhauen würde: Vielleicht mittlerweile einfach keine gute Idee mehr.
    Problem: Ich habe mich noch nie (außer nach der Schwangerschaft, aber da war mein Leben eh Land unter) runterdosieren müssen und habe ehrlich gesagt Angst und riesigen Respekt davor. Mein erster Schritt war, heute LT auszulassen.

    Meine Frage an euch: Was sind eure letzten Erfahrungen damit und wie seid ihr es angegangen? Tipps und Tricks?
    Ich will unbedingt wieder "normal" werden. Es ist, als stünde ich neben mir und sehe, wie ich diese ängstliche, alles 400 Mal durchdenkende Person bin, die morgens maximal ein Knäckebrot runterwürgen kann - ich will das nicht alles wieder von vorn durchmachen. Und ich will zurück zu meiner Familie, ohne dass es mir alles im Hals zusammenschnürt.

    Tausend Dank für jedes hilfreiche Wort und eure Zeit <3

  2. #2
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von roxanne
    Registriert seit
    23.03.07
    Ort
    Süd-NDS
    Beiträge
    18.007

    Standard AW: Überdosierung: Wie geh ich's an?

    Ich habe in dem letzten Jahr auch massiv reduziert, allerdings hatte ich ein gutes Befinden, das habe ich auch jetzt noch nachdem ich die Dosis fast halbiert habe (von 112 auf 62,5).

    An Deiner Stelle würde ich einfach einen Versuch mit 112 machen für den Anfang und schauen wie es geht.
    Wichtig ist nicht zu stark in sich reinzuhören und jedes aufkommende Zipperlein auf die Senkung zurückzuführen. Man muß es ohne Erwartungen angehen und ausreichend lange durchhalten.

  3. #3
    Benutzer Avatar von ja-ne
    Registriert seit
    13.06.11
    Ort
    Süden
    Beiträge
    48

    Standard AW: Überdosierung: Wie geh ich's an?

    Heute hab ich ja gar nichts genommen. Meinst du, morgen auch nichts nehmen? Und danach eine um etwa 12 reduzierte Menge täglich?
    Eine neue Verschreibung von 100 plus separate 25 (zum Halbieren in 12,5; leider hat Henning keine Zwischenschritte wie Hexal) krieg ich jetzt am Anfang erst mal nicht hin. Mir stehen aktuell nur die 125er zur Verfügung, bis ich wieder zum Arzt kann (Mo in einer Woche).
    Meine Idee für die Woche bis zum neuen Rezept vom Arzt wäre: 6x 125 + 1x halbe 125er >> ergo hochgerechnet Wochenschnitt 116.
    Da T4 so eine lange Halbwertszeit hat, könnte das hinhauen?

  4. #4
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    30.01.06
    Beiträge
    2.415

    Standard AW: Überdosierung: Wie geh ich's an?

    Du kannst die Tabletten so nehmen:
    1 - 0,75 - 1 - 0,75 - 1 und nach diesen 5 Tagen wieder von vorne mit 1 beginnen. Dann hast du im Schnitt 112,5.

  5. #5
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    04.02.17
    Beiträge
    350

    Standard AW: Überdosierung: Wie geh ich's an?

    [QUOTE=ja-ne; leider hat Henning keine Zwischenschritte wie Hexal[/QUOTE]

    Doch, gibt auch 112.5 von Henning seit ca. 2 Monaten :-)

  6. #6
    Benutzer Avatar von ja-ne
    Registriert seit
    13.06.11
    Ort
    Süden
    Beiträge
    48

    Standard AW: Überdosierung: Wie geh ich's an?

    Zitat Zitat von Flamme Beitrag anzeigen
    Du kannst die Tabletten so nehmen:
    1 - 0,75 - 1 - 0,75 - 1 und nach diesen 5 Tagen wieder von vorne mit 1 beginnen. Dann hast du im Schnitt 112,5.
    Danke für den Tipp!

  7. #7
    Benutzer Avatar von ja-ne
    Registriert seit
    13.06.11
    Ort
    Süden
    Beiträge
    48

    Standard AW: Überdosierung: Wie geh ich's an?

    Zitat Zitat von Luise67 Beitrag anzeigen
    Doch, gibt auch 112.5 von Henning seit ca. 2 Monaten :-)
    Mei, das ist ja super! Endlich Zwischenschritte, hurra!
    Danke für die Info.

    Bisher fühle ich mich gut trotz Auslassens, das Überängstliche lässt etwas nach. Kann ich mir auch einbilden, wir alle wissen ja, dass das T4 Level nicht urplötzlich absackt, aber eine ganz schlechte Idee scheint es primär nicht gewesen zu sein.

  8. #8
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    04.02.07
    Beiträge
    2.465

    Standard AW: Überdosierung: Wie geh ich's an?

    Ist das wirklich der Fall? Es wäre gut, wenn es ingesamt mehr Zwischenschritte auch bei anderen Dosierungen gäbe.

  9. #9
    Benutzer Avatar von ja-ne
    Registriert seit
    13.06.11
    Ort
    Süden
    Beiträge
    48

    Standard AW: Überdosierung: Wie geh ich's an?

    Hier der Überblick, welche Dosierungen Henning mittlerweile anbietet: https://mein.sanofi.de/produkte/L-Thyroxin-Henning

    Heute ist der Tag, wo ich meiner Familie in den Urlaub "nachfahren" möchte. Das stresst mich schon wieder sehr; ich schwanke zwischen Wut, dass ich nicht einfach "normal" sein kann und Trauer, dass die Situation so schwierig für mich ist. Alles, was eine kleine Anforderung an mich stellt, ist für mich unglaublich kräftezehrend. Ich habe permanent ein ängstliches Gefühl und bin nicht ich, wie ich mich kenne.
    Ich könnte Hashi und alles, was damit im Gepäck kommt, manchmal auf den Mond schießen.

  10. #10
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    04.02.07
    Beiträge
    2.465

    Standard AW: Überdosierung: Wie geh ich's an?

    @ ja-ne Vielen Dank für den Link. Das wusste ich bisher nicht. Endlich mal eine Verbesserung für die Einstellung mit dem Schilddrüsenhormon.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •