Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 32

Thema: bitte dringend um hilfe bzgl werte ud symptome :(

  1. #21
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    23.07.21
    Beiträge
    14

    Standard AW: Überfunktion oder Unterfunktion?? Extremer Haarausfall

    Zitat Zitat von panna Beitrag anzeigen


    Wenn es ein Nüchtern-fT4 war 2018: das lag ja recht hoch.
    das kann für eine relative MInderheit nötig sein, aber ganz sicher nicht für alle. Bedenke bitte: Nüchternwerte im oberen Drittel sind Werte, die am Vortag einige Stunden oder länger evtl. an der Normgrenze oder darüber liegen.
    Erstmal vielen Dank für die Antwort.
    Ja, das sind Nüchtern-Werte. Also denkst du, dass ich die Jahre davor vielleicht in einer Überfunktion war und daher der Haarausfall Anfang 2021 kam? Das hab ich mir auch schon überlegt, aber der TSH-Wert damals von 1,25 (0,34 - 4,20) mlU/l passt halt nicht so wirklich dazu, oder?

    Ich werde dann t3 wieder aufhören. Hoffentlich geht es mir mit der geringen t4 Dosis gut. Ich würde dann versuchen, erstmal nicht zu steigern, denn sonst bin ich ja wieder bei der "Anfangsdosis" von 100 t3 mit der es mir auch schlecht ging und der ganze Spaß hier hätte gar nix gebracht.

  2. #22
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    44.140

    Standard AW: Überfunktion oder Unterfunktion?? Extremer Haarausfall

    Zitat Zitat von aintnosunshine Beitrag anzeigen
    Erstmal vielen Dank für die Antwort.
    Ja, das sind Nüchtern-Werte. Also denkst du, dass ich die Jahre davor vielleicht in einer Überfunktion war und daher der Haarausfall Anfang 2021 kam? Das hab ich mir auch schon überlegt, aber der TSH-Wert damals von 1,25 (0,34 - 4,20) mlU/l passt halt nicht so wirklich dazu, oder?
    Ja richtig, aber wenn TSH und freie Werte unter Levothyroxin immer passen täten, hätten wir es alle leichter. Aber erstens tun sie das nicht, vor allem weil man ja nicht vergessen darf, dass das fT3 unter Substitution (vorzugsweise unter höherer Dosis) niedriger wird, was das TSH ebenfalls (nach oben) beeinflussen kann. Und zweitens kann man "unauffällig" nicht bei allen Menschen mit "Wohlfühlen bescherend" gleichsetzen. Man muss die eigene Nische suchen, die kann oben, unten und mittig sein. Ob dir jetzt die 80 LT reichen, kann ich auch nicht sagen, woher auch - aber du kannst ja den goldenen Mittelweg wählen und auf 88 gehen - und dann, nach 2-3 Monaten gucken, was sich ergibt?

    Ob nun deine Werte davor *für dich* zu hoch lagen oder nicht und ob das mit dem Haarausfall überhaupt zu tun hat, das kann dir keiner sagen. Ich sage vor allen Dingen, dass das T3-Experiment wegen Haarausfall ein Schuss in den Ofen war.

  3. #23
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    25.04.12
    Ort
    Ein Forum lebt von der öffentlichen Diskussion! Daher PN's nur für Privates!
    Beiträge
    16.495

    Standard AW: Überfunktion oder Unterfunktion?? Extremer Haarausfall

    Ich denke Settings verändern sich. Gut möglich, dass du von T3 damals profitiert hast aber jetzt keinen Bedarf. Haarausfall kann übrigens viele Ursachen haben, es muss nicht die SD sein.

  4. #24
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    23.07.21
    Beiträge
    14

    Standard AW: Überfunktion oder Unterfunktion?? Extremer Haarausfall

    Zitat Zitat von Janne1 Beitrag anzeigen
    Haarausfall kann übrigens viele Ursachen haben, es muss nicht die SD sein.
    Das stimmt, aber ich habe halt eigentlich alles andere überprüft. Also Sexualhormone, Eisen, B12, D, Zink. Mir fällt nichts mehr ein was ich noch machen könnte, und diese Hilflosigkeit ist schon sehr belastend.. im Endeffekt ja auch der Grund warum ich Thybon ausprobiert hab. Ich bin einfach verzweifelt und das einzige was mir einfällt, ist die Medikamentendosis zu ändern. Was natürlich bei häufiger Änderung über lange Zeit auch nicht toll ist.

  5. #25
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    25.04.12
    Ort
    Ein Forum lebt von der öffentlichen Diskussion! Daher PN's nur für Privates!
    Beiträge
    16.495

    Standard AW: Überfunktion oder Unterfunktion?? Extremer Haarausfall

    Magst du die Werte posten? In deinem Profil sind ja nur Schilddrüsenwerte.

  6. #26
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    44.140

    Standard AW: Überfunktion oder Unterfunktion?? Extremer Haarausfall

    Zitat Zitat von aintnosunshine Beitrag anzeigen
    Das stimmt, aber ich habe halt eigentlich alles andere überprüft. Also Sexualhormone, Eisen, B12, D, Zink. Mir fällt nichts mehr ein was ich noch machen könnte, .
    Wenn du die üblichen Verdächtigen überprüft hast (vor allem Eisen und Zink), dann wird es wohl nicht daran liegen, manches hat ja auch schlicht nicht unbedingt damit zu tun. Aber vielleicht Biotin könntest du gucken, das hast du aber sicher schon? Das hat schon manchem Haar gut getan (Vorsicht, vor SD-Kontrolle 1-2 Tage absetzen).

    Guck mal, dau hattest Anfang 2021 den Haarausfall. Wenn ich mir das Wertebeispiel aus 2018 angucke: das wäre evtl. grenzwertig und somit ein möglicher Grund gewesen. Aber Anfang 2021 waren die Werte weniger hoch. Was aber unbekannt ist, wie sie 2020 waren - also relativ unmittelbar vor dem Haarausfall, nicht zu dem Zeitpunkt, als er eingesetzt hat. 2018 war zwar grenzwertig, aber das hilft nicht wirklich weiter, da zu weit weg.

    Ich würde also bei T4 pur bleiben und in etwa Werte wie im März 2021 anstreben, jedenfalls fT4 nicht unbedingt mehr (in diesem Labor, mit 9,30-1,7) als so um 13 und das TSH dabei eben nicht weit unter 1 sondern eher leicht darüber. Das würde auch deiner T3-Produktion ein wenig helfen (nicht dass das jetzt mit Haarausfall zu tun hätte, allgemein). Ob du das jetzt mit 88 oder 94 oder mit was auch immer erreichst, musst du gucken. Und dann eben: längere Zeit absolute Dosisruhe, nicht dieses Herumgehopse mit beiden Hormonen, denn das waren einfach ungute Umstände und somit evtl. für die Aufrechterhaltung des Haarausfalls sorgend. Das musst du ausprobieren, einfach indem du nach Dosisfindung einfach nichts mehr an der Dosis machst.

    Möge es helfen, und wenn nicht, dann würde ich (bei, wie du schreibst, keinem Eisen- oder Zinkmangel) nach anderen Ursachen suchen.

  7. #27
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    25.04.12
    Ort
    Ein Forum lebt von der öffentlichen Diskussion! Daher PN's nur für Privates!
    Beiträge
    16.495

    Standard AW: Überfunktion oder Unterfunktion?? Extremer Haarausfall

    Manchmal sind die erhobenen Werte lückenhaft. Z. B. Ferritin für sich allein betrachtet. Oder wie Panna schon schrieb Biotin.

    Bei Kieselerde sieht es kontrovers aus: https://www.verbraucherzentrale.de/w...ieselerde-7870

  8. #28
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    23.07.21
    Beiträge
    14

    Standard AW: Überfunktion oder Unterfunktion?? Extremer Haarausfall

    Zitat Zitat von Janne1 Beitrag anzeigen
    Magst du die Werte posten? In deinem Profil sind ja nur Schilddrüsenwerte.
    Die Werte sind vom Mai 2022 (Ferritin, B12) bzw. vom Januar 2022 (Zink, Vitamin D, Selen)
    Ferritin 78,50 (15-150)
    B12 431,00 (187-883)
    Zink 0,90 (0,7-1,5)
    Vitamin D 35,80 (20-100)
    Selen 92,00 (50-120)

  9. #29
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    23.07.21
    Beiträge
    14

    Standard AW: Überfunktion oder Unterfunktion?? Extremer Haarausfall

    Zitat Zitat von panna Beitrag anzeigen
    Aber vielleicht Biotin könntest du gucken, das hast du aber sicher schon? Das hat schon manchem Haar gut getan
    Danke für deine lange Antwort <3 Ja Biotin hab ich auch schon genommen, konnte keinen Unterschied bemerken.
    Ich werde jetzt auf jeden Fall eine Weile bei einer Dosis bleiben wie du vorgeschlagen hast.

  10. #30
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    23.07.21
    Beiträge
    14

    Standard AW: Überfunktion oder Unterfunktion?? Extremer Haarausfall

    Zitat Zitat von Janne1 Beitrag anzeigen
    Manchmal sind die erhobenen Werte lückenhaft. Z. B. Ferritin für sich allein betrachtet.
    Das wusste ich nicht! Welche Werte sollen für die Untersuchung vom Eisenwert denn noch erhoben werden?

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •