Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 12

Thema: bitte dringend um hilfe bzgl werte ud symptome :(

  1. #1
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    23.07.21
    Beiträge
    5

    Standard bitte dringend um hilfe bzgl werte ud symptome :(

    hallo liebe leute,
    ich bin neu in der materie, hab mir jetzt einiges angelesen aber bin immer noch sehr unsicher - würde mich daher sehr über eure einschätzung freuen.
    seit januar 2021 leide ich unter extremen haarausfall. es fallen etwa 300-500 haare aus und die übrigen sind extrem brüchig, verknotet und trocken. hab alle mittelchen (biotin, eisen, minoxidil) ausprobiert, nichts hilft.
    weitere symptome:
    -konzentrations- und wortfindungsstörung
    -keine (erwünschte) gewichtszunahme trotz überschuss an kalorien
    -reizbarkeit, starke stimmungsschwankungen
    -durchfall
    -teils starkes, völlig temperaturabhängiges schwitzen

    meine werte
    28. april 2021
    tsh 1,25 (0,34-4,2)
    ft3 4,57 (3,38-4,2)
    ft4 15,20 (7-21,1)
    die ärztin meinte, alles super, aber die ft3 werte lagen ja im unteren drittel und ft3 und ft4 sehr stark auseinander, deswegen habe ich angefangen, thybon einzuschleichen (erst ein mal 5). allerdings habe ich das erst im juni 2021 getan.
    es bestand außerdem ein eisenmangel (ferritin:21 (15-150)) den ich bis heute mit ferro sanol 100 behandle sowie ein vitamin d mangel, gegen den ich ebenfalls ein präparat einnehme.

    21. juli 2021
    tsh 0,37 (0,34-4,2)
    ft3 4,89 (3,38-7,51)
    ft4 14,50 (7-21,1)
    nun diagnostizierte die ärztin eine latente überfunktion wegen des tsh werts und empfiehlt eine verringerung des euthyrox. aber kann der geringe tsh wert nicht auch mit dem thybon zusammen hängen????
    ich wollte eigentlich in naher zukunft das thybon auf 10 erhöhen um endlich den ft3 wert hochzukriegen. aber das sieht meine ärztin nicht so.
    ich hatte nach den werten im april auch eine konversionsstörung vermutet und in dem zuge im juli selen- und zinkwerte überprüft, aber die waren unauffällig (selen: 92 (50-120), zink: 0,81 (0,7-1,5).
    der eisen- und vitamin d mangel besteht nicht mehr.
    was soll ich denn nun tun?
    mir geht es weiterhin schlecht und die ft3 werte sind ja auch weiterhin schlecht.

    und woher kommen denn die sonst eigentlich typischen ÜF symptome des starken schwitzens und abnehmen/bzw nicht zunehmens?

    ich freu mich über jede antwort )) vielen dank schon mal!
    Geändert von aintnosunshine (13.08.21 um 11:59 Uhr)

  2. #2
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    09.03.16
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    8.278

    Standard AW: bitte dringend um hilfe bzgl werte ud symptome :(

    auch eine konversionsstörung vermutet
    Ich sehe keine.

    Bei den ersten Werten ist vermutlich der Referenzbereich vom fT3 falsch, denn ansonsten würdest Du in ÜF sei.

    Ich denke, Deine angegebenen Werte sind nicht ausreichend. Weder schreibst Du irgendwas zur LT Dosis, noch was überhaupt vor Thybon war.
    Ich würde außerdem annehmen, dass Du mit dem Thybon in die falsche Richtung denkst, erst recht wenn Du diese auch noch verdoppeln willst. (wofür?) Hat die jetzige Dosis irgendwas am Befinden verändert? Wenn nein, würde ich den Versuch nämlich abbrechen. Ein "Hochbringen" des fT3 hat bisher meistens den Wenigsten Erfolg gebracht. Das Befinden sollte besser werden, unabhängig von irgendwelchen Höhen bei den Werten. Unter Umständen warst Du davor schon überdosiert. Das schlechteste Befinden hatte ich dann, nicht etwa in UD.
    Also bitte mehr Infos mit Werten.
    LG

  3. #3
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von Schlomis Muddi
    Registriert seit
    10.05.18
    Ort
    Do small things with great love. (M.Teresa)
    Beiträge
    789

    Standard AW: bitte dringend um hilfe bzgl werte ud symptome :(

    Moin,

    Du hast Deine Geschichte nicht von vorn erzählt.

    Welche Krankheit hast Du? Wann diagnostiziert?

    Welche Dosis nimmst Du an Schilddrüsenmedikamenten? Seit wann nimmst Du vieviel Euthyrox?

    Gibt es „Wohlfühlwerte“ von irgendwann?

    Gehörst Du zu den „Dauer-Dosisschraubern“, die alle paar Wochen die Dosis verändern? Auch Hormonveränderungen außerhalb von Zuviel oder Zuwenig können die Haare fallen lassen.

    Hast Du selbst eine Vermutung, was ursächlich für das schlechte Befinden sein kann? Ernährung verändert? Andere Medikamente dazu bekommen oder abgesetzt? Bis Dezember 2020 war alles schön?

  4. #4
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    23.07.21
    Beiträge
    5

    Standard AW: bitte dringend um hilfe bzgl werte ud symptome :(

    Hey, danke für die antwort!
    sorry - bei den ersten ft3 werten ist die norm natürlich wie bei den zweiten 3,38-7,51.
    Ich musste den post leider nochmal schreiben weil mein handy abgestürzt ist und hab deswegen beim zweiten mal glatt meine medikamente etc vergessen!
    Ich hab seit 2014 hashi und nehme
    - euthyrox 100 ( seit 2019)
    - thybon 5
    - ferro sanol 100
    -vitamin b1, b12, d

    Bevor ich thybon genommen habe, ging es mir etwa 8 monate nicht so gut, siehe obige symptome.
    davor hatte ich immer mal wieder leichte symptome (insb. schwitzen, kälteempfindlichkeit, müdigkeit), die ich durch leichte dosisveränderungen beheben konnte.
    seit ich thybon nehme, meine ich eine ganz leichte verringerung des haarausfalls zu bemerken, aber das kann halt auch an ganz viel anderen faktoren liegen.. ich wusste eben auch gar nicht, ob man bei 5 thybon schon eine wirkung spürt.
    ich muss aber dazu sagen, dass meine mama sich bis vor kurzem als ich noch bei ihr gewohnt habe viel um die überprüfung meiner werte gekümmert hat (sie hat auch hashi und war viel mehr im thema drin) ich aber gerade dieses jahr mit den heftigen symptomen gemerkt habe, dass ich mich selber kümmern muss.
    ich habe aber mittlerweile eine tabelle mit allen werten angelegt und man kann sehr schön sehen, dass ich immer ft3, ft4 werte in der oberen hälfte (oft sogar im oberen drittel) und vor allem nie so weit auseinander liegende werte hatte (deswegen die vermutung der konversionsstörung).
    insbesondere das ft3 lag immer über 80%, deswegen habe ich mich gewundert, dass es plötzlich unter 30% lag..
    lg!

  5. #5
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    23.07.21
    Beiträge
    5

    Standard AW: bitte dringend um hilfe bzgl werte ud symptome :(

    hallo, danke für die antwort
    ein paar sachen habe ich schon in meiner antwort an Amarillis geschrieben- sorry dass der Post so unvollständig war!
    was ernährung angeht: ich ernähre mich weitestgehend gesund, allerdings viel vegan und jedenfalls immer vegetarisch. achte natürlich darauf, kein jod zu mir zu nehmen, mache regelmäßig sport, war in letzter zeit (eigentlich seit etwa einem jahr) teils sehr gestresst & arbeite daher an stressbewältigungsstrategien, stress lässt sich aufgrund eines anspruchvollen studiums aber nicht gänzlich vermeiden.
    meine dosis habe ich eigentlich höchstens 1-2 mal im jahr verändert. andere medikamente als die aufgezählten nehme ich nicht und habe ich auch nicht vor januar 2021 genommen.
    liebe grüße!

  6. #6
    Benutzer
    Registriert seit
    25.03.18
    Beiträge
    131

    Standard AW: bitte dringend um hilfe bzgl werte ud symptome :(

    Huhu,
    warum kein Jod? So hat die Schilddrüse ja kaum eine Möglichkeit mitzuarbeiten. Über pflanzliche Lebensmittel erhälst du kaum Jod, Algen sind nicht zu empfehlen.
    Hast du auf das neue Euthyrox gewechselt und wenn ja, wann? Das könnte etwas verändert haben.
    Hast du dir für den Selenwert Blut abnehmen lassen oder war das ein Selbsttest zum Versenden?
    LG

  7. #7
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    23.07.21
    Beiträge
    5

    Standard AW: bitte dringend um hilfe bzgl werte ud symptome :(

    Hey,
    ich dachte es wäre Konsens dass bei Hashimoto Jod vermieden werden soll, ist dem nicht (mehr) so?
    Ja, ich nehme das neue Euthyrox etwa seit 1,5 Jahren. Daran habe ich noch gar nicht gedacht, das könnte wohl ein Grund sein.. Aber das alte Euthyrox gibt es ja nicht mehr in den Apotheken, ein Präparatwechsel wäre wohl möglich, aber ich weiß nicht, wie sinnvoll das ist - kam mit dem alten Euthyrox besser als mit L-Thyroxin klar..
    Der Selenwert wurde in der Blutuntersuchung überprüft.
    LG

  8. #8
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    04.02.07
    Beiträge
    2.465

    Standard AW: bitte dringend um hilfe bzgl werte ud symptome :(

    Hallo Aintnosunshine,

    das ist richtig, dass bei Hashimoto Jodsalz und Fertigprodukte vermieden werden sollte.

    VG

    Artista

  9. #9
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von Schlomis Muddi
    Registriert seit
    10.05.18
    Ort
    Do small things with great love. (M.Teresa)
    Beiträge
    789

    Standard AW: bitte dringend um hilfe bzgl werte ud symptome :(

    Zitat Zitat von aintnosunshine Beitrag anzeigen
    Hey,
    ich dachte es wäre Konsens dass bei Hashimoto Jod vermieden werden soll, ist dem nicht (mehr) so?
    Letzten Endes kommt es - wie bei allem - darauf an, ob Du es verträgst.

    Von einem strikten Jodverbot ist man weg. MEIN Endo sagt dazu, dass es darauf ankommt, wie aktiv das Autoimmungeschehen ist. Wer also permanent mit Zerfallsschüben und Überfunktionswerten kämpft, sollte lieber die Finger vom Jod lassen. Davon abgesehen kann im Einzelfall ein Hashimoto zu einem Basedow werden - sowas möchte man nicht wirklich triggern. Insofern wohl auch eine Frage des Wieviels.

    Ich persönlich benutze kein Jodsalz - das wars. Wenn im gekauften Brötchen, in der 5-Minuten-T. oder sonstwo Jodsalz drin ist, interessiert mich das nicht. Ich denke, so handhaben das auch die (Offline-) Hashis in meinem Umfeld. Meine Kollegin ist aus allen Wolken gefallen, als ich sie auf ihr regelmäßiges Sushi angesprochen habe

    Wie gesagt - bei gut eingefahrenen Hashis, die ihre Krankheit nach jahrelanger Erfahrung gut einschätzen können, ist das eine Frage der Verträglichkeit.

  10. #10
    Benutzer
    Registriert seit
    25.03.18
    Beiträge
    131

    Standard AW: bitte dringend um hilfe bzgl werte ud symptome :(

    Ja, Algen(-salat) sind wohl das größte Risiko, da sie sehr große Mengen Jod enthalten können. Die Info findet man leider nicht flächendeckend.

    https://www.bfr.bund.de/cm/343/gesun...eten_algen.pdf

    Schließe mich Schlomis Muddi an. Schränke mich ansonsten bei der Ernährung nicht ein, weil es nicht notwendig ist.
    Geändert von Doing (27.08.21 um 15:08 Uhr)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •