Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 21 bis 29 von 29

Thema: Bitte um Einschätzung Werte und Carbi-Dosis

  1. #21
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von panna
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    42.514

    Standard AW: Bitte um Einschätzung Werte und Carbi-Dosis

    Zitat Zitat von Irene Gronegger Beitrag anzeigen
    Mag sein, aber das war ja hier nicht der Kontext.
    Sorry Irene, vielleicht missverstehe ich dich? Aber für mich war genau dies der Kontext, sonst hätte ich ja gar nichts kommentiert bei dir, ich halte es aber für wichtig, darum tat ich es.

    Bei Amaia war genau das TSH (sehr niedrig bei niedrig gehemmtem fT4) Anfang September der Grund für die Empfehlung fürs Halten (statt Reduzieren) der Dosis und das war auch richtig, wie man im Nachhinein sah. Und jetzt Ende September die sehr verhaltene Reduktion trotz niedriger aber guter Werte: der gleiche Grund. Eine Orientierung rein nur an den freien Werten hätte in beiden Fällen etwas anderes ergeben. Die TSH-Bewegung lässt (tentative) Rückschlüsse auf die Aktivität zu und damit habe ich das Gefühl, ganz gut zu fahren bei den Empfehlungen.

  2. #22
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    06.03.13
    Ort
    anderswo - siehe Profil
    Beiträge
    6.170

    Standard AW: Bitte um Einschätzung Werte und Carbi-Dosis

    Ja, zusätzlich zu den freien Werten kann TSH was aussagen. Aber das Ziel der Dosisanpassungen sind dann trotzdem akzeptable freie Werte und nicht ein bestimmtes TSH.

    Ich meinte dieses Vorhaben:

    die Dosis noch eine Runde zu halten und dann evtl. in zwei Wochen leicht zu erhöhen, falls der TSH weiterhin kaum steigt

  3. #23
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von panna
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    42.514

    Standard AW: Bitte um Einschätzung Werte und Carbi-Dosis

    Zitat Zitat von Irene Gronegger Beitrag anzeigen

    Ich meinte dieses Vorhaben:
    Ja, bei der Aussage hast du Recht.

    das Ziel der Dosisanpassungen sind dann trotzdem akzeptable freie Werte und nicht ein bestimmtes TSH.
    Das Ziel: Natürlich, ja. Aber man kann das nicht trennen. Das Ziel sind gute freie Werte, aber der Weg dorthin führt über Anpassung auf Grund aller Werte (und deswegen kam mein Einwand bei "Orientiere dich an den freien Werten", da fehlte dann vielleicht nur ein "auch"). In ganz vielen Fällen muss man die freien Werte nämlich niedriger halten als es vielleicht optimal wäre, einfach um zu verhindern, dass sie hochspringen.

  4. #24
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    06.03.13
    Ort
    anderswo - siehe Profil
    Beiträge
    6.170

    Standard AW: Bitte um Einschätzung Werte und Carbi-Dosis

    Ich verstehe schon, was du beim TSH meinst. Bin zwar nicht so intensiv in der Carbi-Anpassung drin wie du, aber bei LT berücksichtige ich das TSH in zweiter Linie auch.

    In ganz vielen Fällen muss man die freien Werte nämlich niedriger halten als es vielleicht optimal wäre, einfach um zu verhindern, dass sie hochspringen.
    Ich denke, die meisten Basedow-Betroffenen kennen sowas wie Wohlfühlwerte sowieso noch nicht und sind froh, wenn die Symptome im Rahmen bleiben und keine EO eskaliert.

  5. #25
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    29.07.21
    Beiträge
    11

    Standard AW: Bitte um Einschätzung Werte und Carbi-Dosis

    Hallo zusammen,

    erst einmal Danke an Irene und Panna, für die Diskussion zu den freien Werten und dem TSH. Das ist für mich als MB-Neuling auf der Suche nach jedem Infoschnipsel zum Zusammenspiel und Feintuning der Werte auf jeden Fall interessant.

    Heute habe ich wieder neue Werte (s. Profil) mit der Bitte, mir eine Carbi-Dosis zu empfehlen. Zur besseren Vergleichbarkeit war ich erneut im selben Privatlabor wie letztes Mal. Der TSH ist wieder da, passt jetzt besser zu dem immer noch ziemlich niedrigen fT4, oder? Die nächste Blutabnahme ist am 27.10. wieder beim Endo, d.h. die Werte bekomme ich wohl erst Anfang November. Dies nur als Hintergrundinfo.
    Soll ich die Wechseldosis 5 - 2,5 - 5 - 2,5 beibehalten oder sogar lieber etwas 'runtergehen wegen des fT4? Wie immer bin ich für Eure Ratschläge sehr dankbar!

  6. #26
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von panna
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    42.514

    Standard AW: Bitte um Einschätzung Werte und Carbi-Dosis

    Das fT4 ist niedrig, aber nicht wirklich besorgniserregend oder auffällig. Vor allem, es ist nicht tiefer geworden unter der Dosis. Was aber auch mit dem wieder aufgetauchten TSH zu tun haben kann, das nun von sich aus zur Produktion stimuliert.

    Das TSH flüstert: vielleicht ginge es, etwas zu reduzieren, ich bin ja schon da - aber die heute noch unbekannten TRAK sagen: hm, ja.
    Also genau die zwei Optionen, die dir vorschweben, entweder halten oder vielleicht vorsichtig auf das Schema 2,5/2,5/5 gehen?

  7. #27
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    29.07.21
    Beiträge
    11

    Standard AW: Bitte um Einschätzung Werte und Carbi-Dosis

    Die Qual der Wahl... Im Moment tendiere ich zur etwas niedrigeren Dosis. Jedenfalls herzlichen Dank für Deine Unterstützung, Panna und die zuverlässigen prompten Antworten.

  8. #28
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von KarinE
    Registriert seit
    05.07.05
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    12.938

    Standard AW: Bitte um Einschätzung Werte und Carbi-Dosis

    Ich denke auch, dass Du die kleinen Senkung wagen kannst.

  9. #29
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    29.07.21
    Beiträge
    11

    Standard AW: Bitte um Einschätzung Werte und Carbi-Dosis

    OK. Dann traue ich mich 'mal. Auch Dir, Karin, herzlichen Dank für Deine hilfreichen Einschätzungen.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •