Seite 7 von 7 ErsteErste ... 4567
Ergebnis 61 bis 66 von 66

Thema: MB Rezidiv / wann und wie ausschleichen?

  1. #61
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    45.200

    Standard AW: MB Rezidiv / wann und wie ausschleichen?

    Zitat Zitat von Hola Beitrag anzeigen
    Die Gesamtdosis scheint ja zu stimmen.
    Was die Dosis angeht, habe ein wenig da drumherumgeredet. Bzw., erhöhen würde ich nicht, das ist für mich ganz klar. Senken täte ich bei diesem TSH und TRAK niedrig-einstellig, also jetzt nicht. Bliebe also notgedrungen das Halten uznd Hoffen, dass dein fT4 sich hält.

  2. #62
    Benutzer
    Registriert seit
    17.04.21
    Beiträge
    38

    Standard AW: MB Rezidiv / wann und wie ausschleichen?

    Zitat Zitat von panna Beitrag anzeigen
    Was die Dosis angeht, habe ein wenig da drumherumgeredet. Bzw., erhöhen würde ich nicht, das ist für mich ganz klar. Senken täte ich bei diesem TSH und TRAK niedrig-einstellig, also jetzt nicht. Bliebe also notgedrungen das Halten uznd Hoffen, dass dein fT4 sich hält.
    Das hat er, Panna. Weiter so oder sieht das schon wieder nach Trend Richtung ÜF aus (TSH, FT3)? Nächste Kontrolle ist in 3 Wochen.

  3. #63
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    45.200

    Standard AW: MB Rezidiv / wann und wie ausschleichen?

    Zitat Zitat von Hola Beitrag anzeigen
    sieht das schon wieder nach Trend Richtung ÜF aus (TSH, FT3)? Nächste Kontrolle ist in 3 Wochen.
    Leider ja. TSH im Sinkflug, fT3 ist schon übernormig. Leider hast du da einen recht stark T3-dominanten MB, dein fT3 bleibt nur dann in der Norm, wenn die T4-Produktion etwas zu stark stark abgebremst ist. Schwer einstellbar.

    Wenn die Intensität so bleibt und du mit 5 weitermachst, wird es wohl das nächste Mal zur Erhöhung kommen, jedenfalls sieht es stark danach aus. Wenn du das riskieren magst, bleibst du bei 5. Wenn du hingegen auf 7,5 gehst, könnte fT4 erneut leicht unternormig werden (nicht sicher, aber könnte). Ob dich eine Wechseldosis 7,5/5 in die Norm bringt bzw. darin belässt, kann man versuchen - nämlich irgendeine andere Option sehe ich nicht.

  4. #64
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von KarinE
    Registriert seit
    05.07.05
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    13.057

    Standard AW: MB Rezidiv / wann und wie ausschleichen?

    Ich würde noch mit 5mg abwarten, oder sogar leicht senken.
    Der Tsh wird auf gestiegen ft3 reagiert haben. Und ft3 kann auch bei zu niedrigem ft4 steigen. Das ist ein natürlicher Schutz vor Mangel an SD Hormonen.

  5. #65
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    45.200

    Standard AW: MB Rezidiv / wann und wie ausschleichen?

    Ich sehe nicht jene Art Kompensatorik am Werk, sondern die sehr hohen TRAK.

    Nämlich, bei jener Kompensatorik ist das TSH erhöht, um die Schilddrüse zur vermehrten T3-Ausschüttung zu stimulieren, allerdings nicht in "ungesund" hohe Bereiche hinein wie hier. Und hier sinkt das TSH gerade., die Stimulation machen die doch recht hohen TRAK.

    Hola hatte auch schon früher einen tiefen fT4-Wert, aber bei negativen TRAK und da war das fT3 auch normal (11.11.21). Voriges Mal auch noch, obwohl das fT4 noch niedriger war als jetzt.

    Aber OK, wir werden sehen, wohin die Reise geht.
    Geändert von panna (25.01.23 um 19:11 Uhr) Grund: Wort fehlte.

  6. #66
    Benutzer
    Registriert seit
    17.04.21
    Beiträge
    38

    Standard AW: MB Rezidiv / wann und wie ausschleichen?

    Ich sehe, das ist nicht ganz trivial; ich finde gut, wie Ihr das diskutiert. 3 Wochen ist ja nicht super lang und Halten immer eine Option - ich lass mir das nochmal durch den Kopf gehen. Vielen Dank für Eure Inputs!

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •