Ergebnis 1 bis 10 von 14

Thema: Schub nach Schwangerschaft - Totalentfernung - immer noch Symptome der Ü-Funktion

Hybrid-Darstellung

Vorheriger Beitrag Vorheriger Beitrag   Nächster Beitrag Nächster Beitrag
  1. #1
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    09.07.21
    Beiträge
    7

    Standard Schub nach Schwangerschaft - Totalentfernung - immer noch Symptome der Ü-Funktion

    Hallo zusammen,

    Schade, dass ich das Forum hier jetzt erst gefunden habe.

    Zu meiner Geschichte. Ich habe Diabetes Typ 1 seit 1997, bei den regelmäßigen hba1c Kontrollen wurden auch die Schilddrüsenwerte regelmäßig gecheckt. 2012 habe ich eine leichte Unterfunktion entwickelt die lange gut eingestellt war.
    2016 habe ich sehr plötzlich viel abgenommen, nach der ersten Freude die Ernüchterung - Überfunktion und hoher TRAK-Wert. MB also. Nach einem Jahr carbimazol waren alle Werte im Norm Bereich und ich konnte es auschleichen. Werte waren danach immer gut.
    2019 Kinderwunsch. Leider hatte ich 2019 zwei Fehlgeburten, auch auf Hinweis von mir bzgl meiner Schilddrüsengeschichte kümmerte sich kein Arzt so richtig darum, ein Gynäkologe nahm die werte ab, sagte die seinen noch so an der Grenze, ich solle carbimazol nehmen (what? Bei Kinderwunsch?) Überweisung zum Endokrinologen sei nicht notwendig.
    Ich würde ein 3. Mal schwanger und die werte normalisierten sich (TRAK wurde nie abgenommen - das war mein Fehler nicht darauf zu bestehen).
    Oktober '20 war die Entbindung, gesundes Kind, gesunde Mutter allrs gut - denkt man. Einige Wochen später hätte ich regelmäßig mit Kreislaufzusammenbrüchen zu kämpfen, hoher Puls, sehr niedriger Blutdruck, ich hab super schnell 15 kg abgenommen, Ärzte haben alles aufs stillen geschoben und ich würde zu wenig trinken daher die Probleme. Also Termin bei meiner Diabetologin gemacht, die mir alle Blutwerte macht wenn ich sie brauche, Abends rief sie mich an, dass ich sofort mit carbimazol anfangen solle, eine Woche später hätte sie mich sofort ans Krankenhaus überwiesen.

    Ich hab mich viel informiert (Embryotox/ KinderEndo etc) und dann entschieden abzustillen obwohl es mir das Herz gebrochen hat.
    Die Schilddrüse war auch enorm vergrößert. Deswegen bekam ich eine Überweisung an ein Schilddrüsenkompetenzzentrum, die wollten die Schilddrüse aufgrund der Vorgeschichte+ weiterhin bestehendem Kinderwunsch entfernen, allein die Größe sei eine OP-Indikation.

    Letzte Woche wurde somit die Schilddrüse totalentfernt. OP lief gut, alleine die rechte Seite hatte 33ml, alles gutartig. Calzium war kurzzeitig im Keller, hat sich aber wieder gefangen.

    Seit dem zweiten Tag nehme ich 100er Thyroxin Tabletten und habe seit vorgestern morgens wieder leichte Kreislaufprobleme, Schweißausbrüche, nachgelesen hab ich jetzt aber, dass die Dosis einige Zeit gehalten werden sollte, ist das richtig so?

  2. #2
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von panna
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    42.753

    Standard AW: Schub nach Schwangerschaft - Totalentfernung - immer noch Symptome der Ü-Funktion

    Zitat Zitat von Louisa_s Beitrag anzeigen
    Seit dem zweiten Tag nehme ich 100er Thyroxin Tabletten und habe seit vorgestern morgens wieder leichte Kreislaufprobleme, Schweißausbrüche, nachgelesen hab ich jetzt aber, dass die Dosis einige Zeit gehalten werden sollte, ist das richtig so?
    Ja, echt schade, dass du nicht früher hier warst.

    Sagst du uns bitte dein Gewicht, zur groben Einschätzung der Dosis?

    Die erste Kontrolle kannst du nach 4 Wochen machen, zur groben Orientierung, ob du nicht total daneben liegst. Sonst mindestens 6, eher 8-12 Wochen. Bitte dein Thyroxin erst nach der Blutabnahme in der Früh nehmen am Tag der Kontrolle und achte immer auf die Einnahmemodalitäten (nur mit Wasser einnehmen, mindestens 30, eher aber 45-60 Minuten zum Frühstück oder Kaffee).
    Geändert von panna (15.07.21 um 17:13 Uhr)

  3. #3
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    09.07.21
    Beiträge
    7

    Standard AW: Schub nach Schwangerschaft - Totalentfernung - immer noch Symptome der Ü-Funktion

    Ich wiege 76 kg

  4. #4
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von panna
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    42.753

    Standard AW: Schub nach Schwangerschaft - Totalentfernung - immer noch Symptome der Ü-Funktion

    Dann kann eigentlich die Dosis nicht total daneben sein. Du bist sicher, dass du eine Totaloperation hattest, also: alles entfernt ohne Rest? Hast du den OP-Bericht?

  5. #5
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    09.07.21
    Beiträge
    7

    Standard AW: Schub nach Schwangerschaft - Totalentfernung - immer noch Symptome der Ü-Funktion

    Im OP Bericht steht "totale thyreoidektomie"

  6. #6
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von panna
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    42.753

    Standard AW: Schub nach Schwangerschaft - Totalentfernung - immer noch Symptome der Ü-Funktion

    Also bei 76 Kg würden wir laut Faustregel 1,5-1,7 mcg / Kg Körpergewicht sogar eher mehr als 100 vorschlagen, aber 100 kann auch gut sein. Kann mir schlecht vorstellen, dass du nach wenigen Tagen (?) mit dieser Dosis zu viel hast. Kreislaufprobleme, Schweißausbrüche: Den ganzen Tag oder evtl. im zeitlichen Zusammenhang mit der Einnahme?

    Jedenfalls - jetzt eine Kontrolle ist eher sinnfrei. Hast du zu wenig im Blut, bricht Panik aus und der Hausarzt will erhöhen - aber es wäre viel zu früh, die Dosis braucht deutlich länger, um sich im Serumspiegel aufzubauen. Hast du zu viel - naja, die Variante kann ich mir nicht wirklich vorstellen ...

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •