Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: Von Henning auf Aventis

  1. #1
    Benutzer
    Registriert seit
    26.01.21
    Beiträge
    64

    Standard Von Henning auf Aventis

    Hallo liebe Leute,

    ich habe mal eine Frage zum Wechsel des Produkts.

    Ich habe seit 13 Jahren Hennig L Tyroxin genommen, seit 16 Monaten entwickele ich Schmerzen in Sehnen und Bändern und Muskeln.
    Dazu seit fast 9 Monaten Muskelzucken in verschiedenster Form.
    Habe alle Untersuchungen ( 8 Tage Neurologie Station, Rheumafacharzt usw.usw.)

    Ich will den Versuch mal starten, das Henning zu wechseln.

    Ich habe vor mir jetzt das Aventis L-Thyroxin. Gibt es irgendwas zu beachten? einfach wechseln bei gleicher Dosierung ?

    Danke

  2. #2
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    04.02.07
    Beiträge
    2.401

    Standard AW: Von Henning auf Aventis

    Hallo Guslar,

    soweit ich es mitbekommen habe, unterscheidet sich die Dosierung dann schon. Mehr kann ich dir aber dazu nicht sagen. Es melden sich sicher noch welche hier, die schon mal einen Präparatewechsel gemacht haben.

    VG

    Artista
    Geändert von Artista (15.07.21 um 15:11 Uhr)

  3. #3
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    30.05.12
    Beiträge
    7

    Standard AW: Von Henning auf Aventis

    L- Thyroxin Henning, Winthrop und Aventis haben die gleichen Zusatzstoffe.

    LG
    Belier

  4. #4
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    10.05.16
    Ort
    Solingen
    Beiträge
    549

    Standard AW: Von Henning auf Aventis

    Zitat Zitat von Bélier Beitrag anzeigen
    L- Thyroxin Henning, Winthrop und Aventis haben die gleichen Zusatzstoffe.

    LG
    Belier
    Aber nicht die gleiche Bioverfügbarkeit!

  5. #5
    Benutzer
    Registriert seit
    26.01.21
    Beiträge
    64

    Standard AW: Von Henning auf Aventis

    Weiß jemand das Verhältnis von Henning und aventis

  6. #6
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    14.08.14
    Ort
    Ba/Wü
    Beiträge
    285

    Standard AW: Von Henning auf Aventis

    Zitat Zitat von candymilk Beitrag anzeigen
    Aber nicht die gleiche Bioverfügbarkeit!
    Wenn die gleichen Zusatzstoffe in gleicher Menge drin sind sollte es aber so sein.

    @ Guslar
    Schau mal in meinen letzten Thread.

    Randnotiz: Wenn Präparatewechsel nichts bringt. Evtl. hilft ja zusätzliches T3 bei deinen Problemen ?!

  7. #7
    Benutzer
    Registriert seit
    26.01.21
    Beiträge
    64

    Standard AW: Von Henning auf Aventis

    Werte vom 01.04 ,21 bei 125 mg LTHenning

    TSH 1,82 ( 0,4 -4 )
    FT3 frei 2,584 ( 2,2 - 4,2 )
    FT4 frei 13,75 ( 8 -17)
    TPO-AK 313 unter 35
    Calcitonin 4,85 unter 18,2

    Geht da noch was zu optimieren?
    Zusätzlich T3 ?

  8. #8
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    04.02.07
    Beiträge
    2.401

    Standard AW: Von Henning auf Aventis

    Hallo Guslar,

    soweit ich das sehe, scheint es bei den Werten nicht sinnvoll, zusätzlich T 3 zu einzunehmen. Hast du keine neueren Werte?

    VG

    Artista

  9. #9
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    06.03.13
    Ort
    anderswo - siehe Profil
    Beiträge
    6.074

    Standard AW: Von Henning auf Aventis

    Zitat Zitat von Guslar Beitrag anzeigen

    Geht da noch was zu optimieren?
    Beobachte, wie es dir mit welchen Werten geht. Dann kannst du das irgendwann selbst beantworten. Das ist zuverlässiger als die Wohlfühlwerte anderer zu imitieren.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •