Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 17

Thema: Könnt ihr mal auf meine Werte schauen? Angstzustände

  1. #1
    Benutzer
    Registriert seit
    25.04.16
    Ort
    bei Bonn
    Beiträge
    44

    Standard Könnt ihr mal auf meine Werte schauen? Angstzustände

    Hallo zusammen,
    könnt Ihr bitte mal über meine Werte schauen?
    Bis vor ein paar Wochen ging es mir ganz gut damit.
    Aber seit kurzem leide ich wieder unter Angstzuständen und Zwangsgedanken ( denke zumindest, dass es welche sind) Ich denke dann, dass etwas schlimmes passiert oder ich jemanden was antue, was so überhaupt nicht zu mir passt. Auch habe ich manchmal das Gefühl, dass ich umkippe oder so. Das macht die Angst natürlich nicht besser.
    Hier meine Werte:
    TSH 0,34 mlU/l (0,22 - 4,46)
    ft3 3,07 pg/ml (2,3 - 3,8)
    ft4 0,93ng/dl (0,9 - 1,6)

    Zur Zeit nehme ich 18,5mg L-Thyroxin und 37,5mg Novothyral.

    Was sagt ihr dazu? Ich tendiere ja, mehr L-Thyroxin zu nehmen um meine Symptome zu reduzieren.
    Außer den psychischen Symptomen habe ich noch Haarausfall und morgens „komme ich ganz schlecht in Gang“.

    Vielen Dank schonmal.
    fanni

  2. #2
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    30.01.06
    Beiträge
    2.447

    Standard AW: Könnt ihr mal auf meine Werte schauen? Angstzustände

    Ein bisschen Hintergrundinfos bitte: Wie lange nimmst du diese Dosis schon? Wie waren Werte zu Zeiten, als es dir gut ging? Wieviele Stunden Abstand gab es zwischen der Novothyral-Einnahme und der Blutabnahme?

  3. #3
    Benutzer
    Registriert seit
    25.04.16
    Ort
    bei Bonn
    Beiträge
    44

    Standard AW: Könnt ihr mal auf meine Werte schauen? Angstzustände

    Hallo Flamme,
    Ok, gerne.
    Diese Dosis nehme ich schon einen längeren Zeitraum, halbes Jahr mindestens. Und bisher ging es mir gut damit.
    Zwischen der Novothyral-Einnahme und der BE waren ca. 28 h.
    Meine Werte von Sep 2020:
    TSH 0,48 mlU/l (0,22 - 4,46)
    ft3 3,01 pg/ml (2,3 - 3,8)
    ft4 -0,81 ng/dl (0,9 - 1,6)

  4. #4
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    30.01.06
    Beiträge
    2.447

    Standard AW: Könnt ihr mal auf meine Werte schauen? Angstzustände

    Ich würde überlegen, weniger T3 zu nehmen. Der TSH ist gesunken. Nach 28 Stunden sind schon 1,75 Halbwertszeiten von T3 vorbei, also der Wert untertags schon eher auf der hohen Seite. Auch die psych. Symptome haben mich eher an zu viel als zu wenig denken lassen.

  5. #5
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    19.04.21
    Beiträge
    22

    Standard AW: Könnt ihr mal auf meine Werte schauen? Angstzustände

    Liebe Fanni, zu den Werten kann ich nichts sagen, da fehlt mir selbst noch das Wissen, aber ich habe seit meiner Jugend Angstzustände und haargenau dieselben Zwangsgedanken. Wenn ich gut eingestellt bin, sind sie schwächer oder weg. Im Moment ist es auch wieder schlimm und vor allem morgens komme ich schlecht hoch. Du bist nicht allein. Halte durch. Alles Gute. Katia

    Ps: ich weiß nicht, ob das irgendwie relevant ist, aber deine freien Werte sind relativ weit auseinander und dein ft4 ist sehr niedrig.
    Geändert von Rheinprinzessin (11.07.21 um 07:02 Uhr)

  6. #6
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    10.05.16
    Ort
    Solingen
    Beiträge
    563

    Standard AW: Könnt ihr mal auf meine Werte schauen? Angstzustände

    Ja, ich würde LT schleunigst erhöhen, wenn ich so einen FT4 hätte!

  7. #7
    Benutzer
    Registriert seit
    25.04.16
    Ort
    bei Bonn
    Beiträge
    44

    Standard AW: Könnt ihr mal auf meine Werte schauen? Angstzustände

    Hallo Rheinprinzessin
    ja das stimmt. Morgens ist egrade echt schlimm. Innerlich bin ich am zittern und total unruhig, mein Puls ist normal.
    Gerade sind wir im Urlaub und da fällt es mir besonders schwer, da ich ihn auch genießen will. Wie gerade eben, wir wollen schön frühstücken, aber mir ist gar nicht danach und mir fällt es schwer am Tisch mit den anderen zu sitzen.
    Später geht es dann eigentlich. (ich nehme morgens noch allerdings auch eine 25mg Opipramol). Nimmst Du irgendetwas gegen die Angstzustände und die Gedanken?
    Es tut gut, das man weiß, dass es nicht nur mir so geht. Für Außenstehende ist es doch schwer zu begreifen.
    Ich erhöhe jetzt langsam mein ft4 und hoffe, dass es damit besser wird.
    Ich sehe es auch so, dass die Werte ziemlich auseinander gehen und gerade das ft4 sehr niedrig ist. Aber andererseits ging es mir bis vor ein paar Wochen ganz gut damit.

  8. #8
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    04.02.07
    Beiträge
    2.490

    Standard AW: Könnt ihr mal auf meine Werte schauen? Angstzustände

    Hallo Fanny,

    hast du schon mal danach geschaut, ob die Opripramoleinnahme eventuell dazwischenfunkte könnte und die Aufnahme der Schilddrüsenhormone beeinträchtigt?

    VG

    Artista
    Geändert von Artista (12.07.21 um 09:16 Uhr)

  9. #9
    Benutzer
    Registriert seit
    25.04.16
    Ort
    bei Bonn
    Beiträge
    44

    Standard AW: Könnt ihr mal auf meine Werte schauen? Angstzustände

    Hallo Artista,
    nein das habe ich noch nicht. Allerdings nehme ich das Opipramol am morgen erst seit ca 2 Wochen, und dann auch mind 1h Zeit versetzt. Meinst Du es könnte trotzdem die SD-Hormone stören?
    Heut morgen war ich wieder nervös, angespannt, oder wie man es auch bezeichnet, als ob heut irgendetwas passiert oder ich eine Prüfung schreib. Wir sind dann einfach los zu unserem Ausflug und am frühen Mittag war es vorbei.

  10. #10
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    16.04.17
    Ort
    Reißt die Bretter von den Stirnen! Erich Kästner für Erwachsene
    Beiträge
    1.481

    Standard AW: Könnt ihr mal auf meine Werte schauen? Angstzustände

    Zitat Zitat von fanni78 Beitrag anzeigen
    Allerdings nehme ich das Opipramol am morgen erst seit ca 2 Wochen, und dann auch mind 1h Zeit versetzt. Meinst Du es könnte trotzdem die SD-Hormone stören?
    Zeitversetzt nützt da nichts, die Magensäureproduktion wird dadurch ca. 24 Stunden gehemmt. Aber nach 2 Wochen dürften sich die SD-Werten nicht so stark verändert haben.

    Als erstes würde ich neue Werte machen und dann schauen. Aber immer im Hinterkopf haben, dass es nach dem Absetzen vom Opipramol dann ein Tick zu viel LT sein könnte.

    Ich muss dauerhaft und lebenslänglich Pantoprazol nehmen, bei mir hat sich das mit dem LT natürlich schon lange eingependelt, da immer die gleichen weiteren Medikamente dazu genommen werden.

    Von einigen Angsterkrankten weiß ich, dass bei ihnen hohe Werte (über der Mitte der Norm) die Ängste eher triggern. Eventuell zu viel T3 im Novo? Die Angst solltest du auch unabhängig von der SD-Medikation unbedingt angehen, fall sie bleibt. Angsterkrankungen machen sich gerne selbständig, unabhängig davon ob es einen Auslöser gibt oder nicht (mehr). Sie sind aber gut behandelbar mittels kognitiver Verhaltenstherapie und ggf. Medikamenten für eine gewisse Zeit.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •