Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 33

Thema: Schildrüsenbefund ok obwohl Ft4 niedrig

  1. #11
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    24.10.16
    Ort
    NDS
    Beiträge
    728

    Standard AW: Schildrüsenbefund ok obwohl Ft4 niedrig

    Steht im Sonographiebefund etwas allgemein zum Echo: echonormal, echovermindert oder ähnlich? Die Werte passen schon zu einer nachlassenden Schilddrüsenleistung: fT4 geht runter, fT3 hoch und insgesamt reichen die Schilddrüsenhormone für die Hypophyse noch so weit, dass der TsH-Wert im Rahmen bleibt. Wenn die Schilddrüse autoimmun angegriffen ist, sollte man das aber im Ultraschall sehen, sieht dann insgesamt dunkler (=echoarm) aus.
    Geändert von Ness (09.07.21 um 23:36 Uhr) Grund: Konkretisiert

  2. #12
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    25.04.12
    Ort
    Ein Forum lebt von der öffentlichen Diskussion! Daher PN's nur für Privates!
    Beiträge
    16.136

    Standard AW: Schildrüsenbefund ok obwohl Ft4 niedrig

    Was mich wundert ist, dass der Arzt den auffälligen Wert nicht nochmals bestimmt. Daher denke ich, dass ist einer von der TSH-Fraktion.

  3. #13
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    24.10.16
    Ort
    NDS
    Beiträge
    728

    Standard AW: Schildrüsenbefund ok obwohl Ft4 niedrig

    @Janne
    Das ist schlicht Leitlinienkonform: ein isoliert erniedrigter fT4-Wert ist nicht aussagefähig.

  4. #14
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    25.04.12
    Ort
    Ein Forum lebt von der öffentlichen Diskussion! Daher PN's nur für Privates!
    Beiträge
    16.136

    Standard AW: Schildrüsenbefund ok obwohl Ft4 niedrig

    Zitat Zitat von Ness Beitrag anzeigen
    @Janne
    Das ist schlicht Leitlinienkonform: ein isoliert erniedrigter fT4-Wert ist nicht aussagefähig.

    Dabei wird allerdings vergessen, dass es sich um Menschen mit realen Beschwerdebildern handelt.

  5. #15
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    09.07.21
    Beiträge
    14

    Standard AW: Schildrüsenbefund ok obwohl Ft4 niedrig

    @Ness

    Steht im Sonographiebefund etwas allgemein zum Echo: echonormal, echovermindert oder ähnlich?
    Wie schon in meinem Eingangspost erwähnt: Im Befund steht echonormal



    @Janne1
    Was mich wundert ist, dass der Arzt den auffälligen Wert nicht nochmals bestimmt. Daher denke ich, dass ist einer von der TSH-Fraktion.
    Das hätte ich von einem HA erwartet. Aber von einem Endokrinologen? Die machen doch den ganzen Tag nichts anderes.

    Ich habe mir jetzt mal die Mühe gemacht, die ganz alten Befunde rauszusuchen:


    1995 (allerdings ist hier T3 gesamt und T4 gesamt bestimmt worden):

    T3=130 ng/dl ref(80-190)
    T4=6.1 ug/dl ref(4.5-13)
    TSH=2.1 uE/ml ref(0.3-4)

    1998:

    FT3=2.94 pg/ml ref(2.0-4.2)
    FT4=1.00 ng/dl ref(0.8-1.75)
    TSH=2.13 uIU/ml ref(0.3-4)

  6. #16
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    09.07.21
    Beiträge
    14

    Standard AW: Schildrüsenbefund ok obwohl Ft4 niedrig

    Solltest du zufällig Biotin (z.B. B-Vitamin-Komplex wegen Parästhesien?) nehmen, dieses sollte einige Tage vor der Kontrolle weggelassen werden
    Das hatte ich zunächst überlesen. In der Tat habe ich wegen der Parästhesien einen Vitamin B-Komplex eingenommen mit 140ug Biotin pro Tablette. Start war 05.02.21, 60 Stück d.h. bis zum ca. 05.04.21. Am 07.04.21 war die Blutabnahme. Daher kann es gut sein, dass ich zu diesem Zeitpunkt die letzten Tabletten genommen habe.

  7. #17
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von panna
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    42.480

    Standard AW: Schildrüsenbefund ok obwohl Ft4 niedrig

    Zitat Zitat von kadan Beitrag anzeigen
    Das hatte ich zunächst überlesen. In der Tat habe ich wegen der Parästhesien einen Vitamin B-Komplex eingenommen mit 140ug Biotin pro Tablette. Start war 05.02.21, 60 Stück d.h. bis zum ca. 05.04.21. Am 07.04.21 war die Blutabnahme. Daher kann es gut sein, dass ich zu diesem Zeitpunkt die letzten Tabletten genommen habe.

    Dann lass nochmal Werte machen. Evtl. in einem anderen Labor.

    Allgemein gilt der sonografisch-szintigrafische Befund, bei dir: eine einwandfreie Gewebestruktur, als diagnostisch primär ausschlaggebend.

  8. #18
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    09.07.21
    Beiträge
    14

    Standard AW: Schildrüsenbefund ok obwohl Ft4 niedrig

    @panna

    [Dann lass nochmal Werte machen. Evtl. in einem anderen Labor.
    Werde ich versuchen, hoffentlich machen die mit. Ich muss mich ja erstmal an denselben NUK wenden, da ich ja keine neue Überweisung habe.

    Ich habe jetzt mal diverse Schilddrüsen Seiten gelesen, aus denen hervorgeht, dass es allerlei Kombinationen von TSH, FT3 und FT4 gibt, bei denen einzelne Werte erhöht bzw. normal oder erniedrigt sind und in welche diagnostische Richtung die jeweilige Kombination geht. Interessanterweise gibt es meine Kombination (also normaler TSH, normaler FT3, aber niedriger FT4) gar nicht.
    Das spricht wahrscheinlich schon für eine Fehlmessung gegebenenfalls durch Biotin). Beeinflusst Biotin eigentlich nur den FT4 wert oder können alle Werte deswegen falsch sein?

  9. #19
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    24.10.16
    Ort
    NDS
    Beiträge
    728

    Standard AW: Schildrüsenbefund ok obwohl Ft4 niedrig

    Eher wird TsH beeinflusst (nach unten). Ft3 und fT4 sind eher falsch hoch durch Biotininterferrenz. Allerdings liegen die Schwellen da mittlerweile bei Dosierungen von 5 mg aufwärts. Bei normalen Dosierungen sollte da nichts passieren.

  10. #20
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von panna
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    42.480

    Standard AW: Schildrüsenbefund ok obwohl Ft4 niedrig

    Zitat Zitat von kadan Beitrag anzeigen
    Beeinflusst Biotin eigentlich nur den FT4 wert oder können alle Werte deswegen falsch sein?
    Ich würde mich jetzt nicht unbedingt an Biotin festbeißen. Die Biotin-Beeinflussungsmöglichkeiten sind zahlreich/unterschiedlich (Ness hat das schon beschrieben) und ja, man liest oft, dass unter 5 mg nichts passieren sollte. Aber: sicher ist sicher, außerdem, abgesehen von Biotin-Interferenzen gibt es schlicht auch Messfehler, wenn man bedenkt, dass die freien Hormone geschätzte, gar nicht exakt gemessene Größen sind usw.

    Also einfach nochmal messen lassen, der NUK könnte sich ja kümmern, der Hausarzt könnte auch, wenn er wollte, und wenn beide nicht wollen
    (obwohl eine Kontrollmessung bei diesem fT4 sein sollte, eigentlich hätte der NUK eine solche binnen 2-3 Tage nach Blutabnahme eine Neubestimmung veranlassen können), kannst du jeglicher Diskussion aus dem Weg gehen und als Selbstzahler in einem Labor ein Solo-fT4 "kaufen" (kostet nicht die Welt).

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •