Ergebnis 1 bis 2 von 2

Thema: Angstschwindel

  1. #1
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    30.01.21
    Beiträge
    12

    Standard Angstschwindel

    Hallo,
    ich hab oft in Situation unter Leuten Angstattacken umzukippen. Werde dann total unruhig und nervös.
    Meistens kann ich irgendwie aus der Situation raus (z. B. auf Toiletten gehen,...)
    Gestern hatte ich einen Termin beim Steuerberater und mir wurde wieder komisch und bekam Angst umzukippen. Ich wusste das ich nicht einfach so den Raum verlassen konnte. Irgendwie habe ich durchgehalten und war anschließend völlig fertig.

    Ich bin bereits in Psychotherapie und meine Ärztin hat gesagt ich habe fine Angststörung und mir das Medikament Opipramol verschrieben.
    Ich möchte es nicht so gerne nehmen. Kennt ihr evtl. eine Alternative dazu(homöopathische oder pflanzliche)?

    Diese Angst vor der nächsten Attacke macht mich fertig.
    Ist das ein Symptom von Hashimoto?
    Danke für Eure Hilfe
    Mareike

  2. #2
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von Prototyp
    Registriert seit
    04.12.09
    Ort
    Köln
    Beiträge
    1.836

    Standard AW: Angstschwindel

    Also Hashi macht schon Angestattacken und Panikgefühle. Deine Werte sind auch nicht so brauschend. Kannst du nicht steigern? Oder hast du vielleicht Eisenmangel? In UD hatte ich immer solche Anwandlungen. Stresshormone, Histamine oder beginnende Wechseljahre können da auch gut reinspielen.

    Früher hatte mir Neurexan oder Lasea etwas geholfen. Seit ich besser eingestellt bin ist da aber weitgehend verschwunden. Im Moment macht mir aber auch diese Hintergrundnervosität wegen der Coronazeit auch noch Schwierigkeiten.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •