Seite 9 von 9 ErsteErste ... 6789
Ergebnis 81 bis 84 von 84

Thema: MB Neuling- Fragen nach turbulentem Therapiebeginn

  1. #81
    Benutzer
    Registriert seit
    17.06.21
    Ort
    NRW, 40 Jahre alt
    Beiträge
    45

    Standard AW: MB Neuling- Fragen nach turbulentem Therapiebeginn

    Lieben Dank euch für die schnellen Antworten. Ich werde es mal versuchen mit 5 mg.

  2. #82
    Benutzer
    Registriert seit
    17.06.21
    Ort
    NRW, 40 Jahre alt
    Beiträge
    45

    Standard AW: MB Neuling- Fragen nach turbulentem Therapiebeginn

    Hallo zusammen,

    Ich bin mal wieder mit neuen Werten im Profil unterwegs. Diese sind unter ca 15 Tagen mit 5 mg Carbimazol entstanden.
    Das TSH ist wieder etwas gestiegen, allerdings auch das FT3 von 2,7 auf 3,1.

    Wie würdet ihr weitermachen? Noch eine Runde mit 5mg oder in Wechseldosis schon etwas reduzieren? Mein nächster BE Termin ist am. 10.1. also in 3 Wochen.

    Wie immer bin ich sehr gespannt auf eure Einschätzung.

  3. #83
    Benutzer
    Registriert seit
    17.06.21
    Ort
    NRW, 40 Jahre alt
    Beiträge
    45

    Standard AW: MB Neuling- Fragen nach turbulentem Therapiebeginn

    ….und noch eine Rand-Frage, aber vielleicht kennt sich da auch jemand aus. Ich habe jetzt seit einigen Wochen Haarausfall. Ich muss dazu sagen, dass ich das immer mal im Herbst für ein paar Wochen hatte. Allerdings nie so spät imJahr und doch deutlich weniger Haare verloren als akut.

    Kann ich etwas dagegen tun mit NEM? Kann jemand etwas gutes empfehlen? Ich bin da sehr unsicher, was sich mit dem Carbimazol verträgt und den anderen NEM „verträgt“. Aktuell nehme ich Selen 50 mg, und Veganes Vit D mit 2000 i.E.

    Lieben Dank

  4. #84
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    42.995

    Standard AW: MB Neuling- Fragen nach turbulentem Therapiebeginn

    Haarausfall ist meist eine Spätreaktion, das kommt von der schiefen Stoffwechsellage und passiert eben nicht gleichzeitig sondern später. Wird wieder aufhören. Kannst etwas Biotin nehmen, aber es hört wohl ohnehin auf.

    Und Vorsicht, wenn Biotin, dann sicher nicht in den 1-2 Tagen vor der Blutabnahme.

    Ich würde vielleicht doch noch eine Runde machen mit 5 und im neuen Jahr evtl. mal die TRAK wieder messen lassen, quasi Bestandsaufnahme nach einem halben Jahr.

    PS ........

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •