Seite 6 von 9 ErsteErste ... 3456789 LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 60 von 81

Thema: MB Neuling- Fragen nach turbulentem Therapiebeginn

  1. #51
    Benutzer
    Registriert seit
    17.06.21
    Ort
    NRW, 40 Jahre alt
    Beiträge
    43

    Standard AW: MB Neuling- Fragen nach turbulentem Therapiebeginn

    Lieben Dank für eure schnelle Rückmeldung. So werde ich es machen und auf den Wendepunkt hoffen. Das ist wirklich die richtige Bezeichnung.

  2. #52
    Benutzer
    Registriert seit
    17.06.21
    Ort
    NRW, 40 Jahre alt
    Beiträge
    43

    Standard AW: MB Neuling- Fragen nach turbulentem Therapiebeginn

    Hallo Zusammen,

    ich habe eine Frage zu meinen Vitamin D Werten. Habe diesen bestimmen lassen und mir gerade den Wert am Telefon durchgeben lassen. Den ausgedruckten Befund hole ich am nächsten Dienstag ab.
    Mein Wert liegt wohl bei 8 und die Untergrenze ist laut der MFA bei 30 (Einheit kenne ich noch nicht). Sie meinte, dass dies sehr, sehr niedrig sei. Aus Ihrer eigenen Erfahrung empfiehlt Sie mir "aufzufüllen".

    Habt ihr hierzu eine Einschätzung? Ich bin nachgewiesener Weise allergisch gegen Wollwachs(-Alkohol). Aus diesem sind die Wirkstoffe der meisten Vitamin D Tabletten. Habe mir daher schon vor der MB Diagnose vegane Vit D Tabletten aus Flechten besorgt, aber bisher eher unregelmäßig genommen. Diese habe 2000 i.E. Ich finde hier nur wenige Produkte, die höher dosiert sind. Reicht auch eine tägliche Einnahme mit 2000 I.E. ?

    Hat hier jemand Erfahrung und kann mir einen Hinweis geben? Lieben Dank vorab.

  3. #53
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von panna
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    42.765

    Standard AW: MB Neuling- Fragen nach turbulentem Therapiebeginn

    Zitat Zitat von Noschi Beitrag anzeigen
    Ich bin nachgewiesener Weise allergisch gegen Wollwachs(-Alkohol). Aus diesem sind die Wirkstoffe der meisten Vitamin D Tabletten.
    https://www.shop-apotheke.com/arznei...n-1000-i-e.htm

  4. #54
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    06.03.13
    Ort
    anderswo - siehe Profil
    Beiträge
    6.193

    Standard AW: MB Neuling- Fragen nach turbulentem Therapiebeginn

    Zitat Zitat von Noschi Beitrag anzeigen
    Habe mir daher schon vor der MB Diagnose vegane Vit D Tabletten aus Flechten besorgt, aber bisher eher unregelmäßig genommen. Diese habe 2000 i.E. Ich finde hier nur wenige Produkte, die höher dosiert sind. Reicht auch eine tägliche Einnahme mit 2000 I.E. ?
    2.000 IE sollten als Tagesbedarf etwa reichen und sind eine Menge, die Erwachsene üblicherweise auch ohne ständige Kontrolle nehmen können. Dicke Leute brauchen aber evtl mehr.

    Ich bin schlank und nehme 2.500 IE täglich, außer wenn ich im Frühling und Sommer viel an die Sonne gehe.

  5. #55
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    30.01.06
    Beiträge
    2.503

    Standard AW: MB Neuling- Fragen nach turbulentem Therapiebeginn

    Ich glaube nicht, dass du mit 2000IE tägl. auf einen grünen Zweig kommst bei deinen tiefen Werten.
    Bei mir hat es mal 11 Wochen 40.000IE pro Woche (=~5700IE pro Tag) plus nochmals 11 Wochen das Doppelte gebraucht, um von der Hälfte des unteren Grenzwerts knapp in den Referenzbereich zu kommen.

    Ich hab übrigens ganz leicht veganes Vit.D mit 5000 IE finden können (Google Bildsuche).

  6. #56
    Benutzer
    Registriert seit
    17.06.21
    Ort
    NRW, 40 Jahre alt
    Beiträge
    43

    Standard AW: MB Neuling- Fragen nach turbulentem Therapiebeginn

    Danke für die Antworten. Ich habe jetzt auch Veganes Vit D mit 10.000 und 4.000 I.E. als Kapseln gefunden und mir bestellt. Werde jetzt mal versuchen aufzufüllen und dann lasse ich den Blutwerte noch einmal Ende September bestimmen.

  7. #57
    Benutzer
    Registriert seit
    17.06.21
    Ort
    NRW, 40 Jahre alt
    Beiträge
    43

    Standard AW: MB Neuling- Fragen nach turbulentem Therapiebeginn

    Hallo, ich bin wieder da mit neuen Blutwerten im Profil.
    Würde mich besonders wieder über eure Einschätzung freuen, Karin E & panna.

    Ich habe die empfohlene Wechseldosis (2x20. 1x15, 2x20) vom letzten Mal in Woche 1 "verpennt", so dass ich dann noch mal eine Runde mit komplett 20 mg Carbi gedreht habe bis zur BE.

    Es hat sich wieder nicht so viel getan beim FT4 und TSH nach wie vor nicht zu sehen. Sollte ich jetzt stärker senken oder eher vorsichtig wie beim letzten Mal vorgeschlagen?
    Es stagniert halt meiner Meinung nach. Bin jetzt seit 3 Monaten unter Carbi und hatte mal auf eine Verbesserung gehofft.
    Gibt es hier noch jemanden, bei dem es länger gedauert hat bis ein TSH zu sehen war?

    VG Noschi

  8. #58
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von KarinE
    Registriert seit
    05.07.05
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    12.960

    Standard AW: MB Neuling- Fragen nach turbulentem Therapiebeginn

    Die Werte sind nur ganz gering gesunken. Unter diesem Hintergrund würde ich jetzt auf maximal 20mg und 15mg Wechseldosis senken oder den letzten Vorschlag umsetzen. Das mit dem Tsh kann noch dauern. Das ist nicht ungewöhnlich.

  9. #59
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von panna
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    42.765

    Standard AW: MB Neuling- Fragen nach turbulentem Therapiebeginn

    Sehe ich genauso, noschi.

  10. #60
    Benutzer
    Registriert seit
    17.06.21
    Ort
    NRW, 40 Jahre alt
    Beiträge
    43

    Standard AW: MB Neuling- Fragen nach turbulentem Therapiebeginn

    Danke euch!

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •