Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 30

Thema: Innere Wundheilung?

  1. #11
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    21.05.16
    Beiträge
    648

    Standard AW: Innere Wundheilung?

    Zitat Zitat von panna Beitrag anzeigen
    Deswegen habe ich dir oben gleich mit Link zitiert, nämlich den Strang, wo es um die überraschend, weil verspätet auftretende Heiserkeit ging. Das hatte mit den Stimmbändern rein gar nichts zu tun, nur mit den Muskeln und dem Gewebe drumherum.

    Ich habe auch keine Übungen gemacht, aber Narbenmassage/Narbenmobilisation schon.
    Ich habe eben auch nachgelesen, dass in den ersten drei Monaten nach der OP all das auftreten kann. Beruhigend.

    Hast du die Narbenmassage/Narbenmobilisation von einem Ergotherapeuten gezeigt bekommen?
    Ab wann hast du damit angefangen?

  2. #12
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von panna
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    41.952

    Standard AW: Innere Wundheilung?

    Zitat Zitat von Ravi Beitrag anzeigen
    Hast du die Narbenmassage/Narbenmobilisation von einem Ergotherapeuten gezeigt bekommen?
    Nein. Stuppsi ist Ergotherapeutin, sie hat irgendwo erwähnt, dass es das gibt, ich habe mir dann ein Paar Videos angeguckt und lange Wochen eher nur ein Streicheln (in die Richtungen, die einem die Videos zeigen) gemacht, aber nur ganz-ganz fein. Das Hin- und Herbewegen der Narbe habe ich sehr viel später erst gemacht, nach etlichen Monaten, auch nur vorsichtig und leicht.

    Aber alles nicht nach System X oder regelmäßig sondern nach Lust und Laune. Man merkt ja, dass eine unproblematische Narbe eigentlich auch ohne großartige Extramaßnahmen heilt. Das tat sie auch hätte es auch ohne meine Streicheleinheiten getan.
    In den tieferen Schichten dauert es eben etwas.
    Geändert von panna (15.06.21 um 23:12 Uhr)

  3. #13
    Benutzer
    Registriert seit
    29.12.11
    Beiträge
    183

    Standard AW: Innere Wundheilung?

    Hallo Ravi,
    Ja, ich bin irgendwie auch selber nicht darauf gekommen, dass Übungen oder Massage vielleicht vorteilhaft sein könnten, es hat auch wirklich niemand auch nur irgendwie erwähnt. Meine Narbe ist ziemlich rot geblieben, aber Spannungsgefühle oder ähnliches sind mir zum Glück erspart geblieben.

  4. #14
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    21.05.16
    Beiträge
    648

    Standard AW: Innere Wundheilung?

    Guten Morgen panna,

    danke für deine Ausführungen, dass hilft mir sehr weiter.

    Ich merke, dass ich im Bereich Hals/ Nacken sehr verspannt bin. Momentan bin ich ja noch krankgeschrieben und mache körperlich nicht sehr viel.
    Meine Narbe ist nach 5 Wochen noch sehr rot, aber das kann auch wirklich am Hauttyp liegen.
    Ich kann mich daran erinnern, dass meine Blinddarmnarbe auch ewig rot war. Die hat auch gespannt und geziept, ist dann aber nach einem Jahr blasser geworden und heute ist sie hell, unauffällig zieht aber etwas nach unten.

    Hauptsache das Spannen und das unangenehme Gefühl beim Schlucken verschwinden, alles andere ist halb so wild.
    Die Übungen aus der Klinik tun schonmal sehr gut.

    Liebe Grüße
    Geändert von Ravi (16.06.21 um 08:52 Uhr)

  5. #15
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    21.05.16
    Beiträge
    648

    Standard AW: Innere Wundheilung?

    Zitat Zitat von *Mayana* Beitrag anzeigen
    Hallo Ravi,
    Ja, ich bin irgendwie auch selber nicht darauf gekommen, dass Übungen oder Massage vielleicht vorteilhaft sein könnten, es hat auch wirklich niemand auch nur irgendwie erwähnt. Meine Narbe ist ziemlich rot geblieben, aber Spannungsgefühle oder ähnliches sind mir zum Glück erspart geblieben.
    Liebe Mayana,

    man ist in dieser Situation wirklich auf Beratung angewiesen…
    Ich wäre da von allein auch nicht drauf gekommen.
    Beim MB-Schub musste man sich auch schon um alles selbst kümmern, das wird wohl nicht besser, egal was man braucht.

    Bei dir ist ja nach der OP alles ohne Probleme und Schwierigkeiten geheilt.
    Das freut mich sehr!
    Wie lang ist deine OP denn jetzt her?

    Die Rötung der Narbe ist wohl wirklich typabhängig. Wenn man sehr helle Haut hat und dann diese rote Narbe, dann fällt es schon sehr auf.
    Damit ich nächste Woche, wenn ich wieder arbeite nicht die Kitakinder verschrecke,hab ich mir den Dermablend Foundation Stick von Vichy geholt. Ein wenig auf den Finger, dann sanft übertupfen und man sieht wirklich nichts mehr.
    Und er hat LSF 30.
    Sonnenschutz ist ja auch ein Thema.
    Liebe Grüße
    Geändert von Ravi (16.06.21 um 08:58 Uhr)

  6. #16
    Benutzer
    Registriert seit
    29.12.11
    Beiträge
    183

    Standard AW: Innere Wundheilung?

    Also ich wurde bei den MB-Episoden noch relativ gut behandelt würde ich sagen, das ging.
    Meine OP war im Juni 2018.

    Habe schon alles versucht, Concealer, Foundation, Colour correcting, die Narbenfarbe ist einfach hartnäckig aber es gibt Schlimmeres.

  7. #17
    Benutzer
    Registriert seit
    10.03.20
    Beiträge
    55

    Standard AW: Innere Wundheilung?

    Guten Morgen liebe Ravi,
    da meine OP erst 2 Wochen her ist, kann ich natürlich nichts zu deiner Frage beitragen, warum nach 5 Wochen eine Veränderung spürbar wird.
    Mir fällt aber auf, dass mein Erleben sehr stark variiert und dass ich eine deutliche Verknüpfung mit meinem gesamten Befinden bemerke. Je angespannter ich z. B. bin, desto eher fuehlt es sich an, als waere meine Hals- und Brustregion innen "zu kurz", dann habe ich Schwierigkeiten beim Schlucken und ein Ziehen. Zu anderen Zeiten spüre ich fast keine Veränderung im Vergleich zur Zeit vor der OP. Vor allem die Schulter- und Nackenregion verspannt sich ja auch gerne mal aus verschiedensten Gründen und ist ja wie schon hier beschrieben, eng mit der Halsregion verbunden.

    Übungen fuer die Nach-OP-Zeit kenne ich gar nicht, wurden in meiner Klinik gar nicht erwähnt. Gibt es dazu evtl. hier im Forum auch etwas?

    Ganz liebe Grüße!

  8. #18
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    21.05.16
    Beiträge
    648

    Standard AW: Innere Wundheilung?

    Liebe Mayana
    Ich habe mich hier im Forum beraten lassen und meine HÄ hat dann meistens mitgezogen. Ohne das Forum hätte ich sicher Jahre in UF verbracht, da sie Schilddrüse generell nach TSH einstellt.
    Aber die Mühe war es wert! Und glücklicherweise ist es Schnee von gestern!

    Das stimmt! Es gibt wirklich Schlimmeres!

    Meine farbenfrohe, dicke, oben etwas überstehende Narbe bekomme ich super abgedeckt.
    Es hält auch den ganzen Tag, wenn die Stelle frei liegt.

    Erst kommt da der mineralische Sonnenschutz 50+ von Speik drauf.
    Dann ist die Narbe schon schön geweißt und dann sanft mit dem Finger den Coverstick von Vichy verteilen.
    Man sieht wirklich nichts mehr und die Ränder kann man sanft in die Haut einmassieren. Dann wirkt es ganz natürlich.

    Einen Vitilligo Fleck kann ich damit auch unsichtbar abdecken.(ohne Speik)
    War eine Empfehlung der Hautärztin.
    Ganz liebe Grüße

  9. #19
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    21.05.16
    Beiträge
    648

    Standard AW: Innere Wundheilung?

    Liebe Maali,
    der Hals ist wirklich eine sensible Stelle. Es wird bestimmt bald besser, so kurz nach der OP ist ja alles noch in Wallung.
    Ist deine Narbe noch gerötet?
    Machst du da irgendwas drauf?

    Auf Anraten der Hautärztin benutze ich das Kelo Cote Silikongel, da ihrer Erfahrung nach eine Keloid Bildung meistens in den ersten sechs Wochen zu beobachten ist. Das Gel soll dagegen unterstützen. Sie meinte, bei meinem Typ käme sowas häufiger vor.
    Nachdem ich das Gel aufgetragen hab, rötet sich die Narbe sofort. Habe schon daran gedacht es mal ohne zu probieren.
    Die 6 Wochen sind bald um und das Narbenbild ist ansonsten bis auf eine kleine Verdickung am rechten Rand unauffällig.

    Wie geht es dir denn sonst so?
    Passt deine LT 88 besser?

    Ganz liebe Grüße
    Geändert von Ravi (16.06.21 um 11:54 Uhr) Grund: Gedanke fehlte

  10. #20
    Benutzer
    Registriert seit
    10.03.20
    Beiträge
    55

    Standard AW: Innere Wundheilung?

    Ich nehme das Kelo Gel seit 2 Tagen und habe den Eindruck, dass es die Rötung, die bei mir nicht sehr stark ausgeprägt ist, noch mehr abschwaecht. Insgesamt sieht die Narbe zunehmend unauffälliger aus, oberhalb ist das Gewebe noch etwas angeschwollen, wird aber auch weicher.

    Da ich gestern meine 2. Covid-Impfung hatte, bin ich wieder etwas geschwächter, mit Kopfschmerzen, und der Blutdruck ist auffallend niedrig. Ansonsten fühle ich mich recht gut, zwar noch wenig körperlich belastbar, aber innerlich viel ruhiger, der Puls hat sich etwas reduziert, also unterm Strich bin ich zufrieden.
    Die Arbeit muss aber wohl noch etwas auf mich warten, etwas mehr Zeit als bis zur naechsten Woche (war zunächst für 2 Wochenkrank geschrieben worden), brauche ich voraussichtlich noch.

    Natürlich bin ich sehr gespannt auf die nächste BE, aber das dauert ja auch noch etwas.
    Liebe Grüße!

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •