Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 21 bis 30 von 30

Thema: Innere Wundheilung?

  1. #21
    Benutzer
    Registriert seit
    29.12.11
    Beiträge
    188

    Standard AW: Innere Wundheilung?

    Meine HÄ hätte das auch nur nach TSH gemacht, aber meine Endokrinologin (die zweite, die erste war auch nicht so doll) hat das dann ganz gut in den Griff bekommen.

    Ich bin etwas eingeschränkt in der Wahl meines Makeups, vertrage vieles nicht und meistens sind die Foundations etc. auch noch schrecklich dunkel, da kann ich blenden so viel wie ich will, entweder man sieht, dass da irgendetwas ist oder ich muss mehrere Produkte mischen und mich extrem großflächig "anmalen" Dann kommt noch dazu, dass ich nur noch vegane Produkte zukaufe - sehr chaotisch.

  2. #22
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    21.05.16
    Beiträge
    651

    Standard AW: Innere Wundheilung?

    Bei den Ärzten muss man einfach Glück haben!
    Manchmal lohnt sich eine längere Suche.

    Meine Endo kennt sich super mit dem Hypopara aus.
    Das war mein großes Glück!!

    Das kenne ich zu gut! Eigentlich benutze ich auch nur Naturkosmetik, wenn möglich vegan.
    Aber da mache ich schon Kompromisse.

    Kennst du den Concealer Nr 1 von Dr. Hauschka? Der ist sehr hell und vegan. Ich benutze ihn für meine Vitiligo, da reicht Puder nicht.
    Weil er eher flüssig ist bin ich ausnahmsweise dem Rat der Hautärztin gefolgt und hab den Coverstick (fest) von Vichy ausprobiert.

    Make Up ist echt eine Wissenschaft für sich.
    Ich benutze eigentlich auch nur Puder von Hauschka und
    Lily Lolo.
    Geändert von Ravi (16.06.21 um 14:59 Uhr)

  3. #23
    Benutzer
    Registriert seit
    29.12.11
    Beiträge
    188

    Standard AW: Innere Wundheilung?

    Ob Naturkosmetik oder nicht, das ist für mich meistens zweitrangig. Momentan ist in Läden testen ja extrem schwierig, und die Farbe über Internet beurteilen noch mehr. Sah für mich auf den ersten Blick nicht hell genug aus und auf manchen Fotos sogar irgendwie gräulich

  4. #24
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    21.05.16
    Beiträge
    651

    Standard AW: Innere Wundheilung?

    Ja, das muss man wirklich vor Ort ausprobieren, am Besten mit Beratung.

    Bei uns kann man wieder alles machen! Wir haben eine Inzidenz von 5!
    Ein Träumchen!!

  5. #25
    Benutzer
    Registriert seit
    29.12.11
    Beiträge
    188

    Standard AW: Innere Wundheilung?

    Bei uns ist es auch deutlich unter 35 mittlerweile glaube ich. Aber auch bei 5 würde ich glaube ich nicht direkt in die Parfümerien und Drogerien stürmen, um Concealer zu testen

    Also gut beraten im Bereich Kosmetik wurde ich noch nie, da scheint mich das Glück zu verlassen.

  6. #26
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    21.05.16
    Beiträge
    651

    Standard AW: Innere Wundheilung?

    Guten Morgen,
    mein dekoratives Kram für meine Narbe hab ich in der Apotheke ausprobiert und gekauft.
    Dort dürfen zwei Kunden gleichzeitig sein.

    Schade, wahrscheinlich muss man auch hier einfach Glück haben.
    Liebe Grüße
    Geändert von Ravi (17.06.21 um 05:52 Uhr)

  7. #27
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von stuppsi
    Registriert seit
    28.06.07
    Ort
    Bayern *
    Beiträge
    11.477

    Standard AW: Innere Wundheilung?

    Oh hab gar nicht mitbekommen das ich hier erwähnt wurde. Es liegt immer ganz individuell an der Heilsituation. Viele Menschen haben ganz unproblematisch heilende Wunden und einige haben sofort verklebungen und Wulste, Rötungen uns zusammengeschnurrte Narben. Gerade wo das Gewebe gezogen wird oder sich unter Zug befindet ist es oftmals schwerer mit der Heilung.
    Meist merkt man schon selbst wenn es besser wäre etwas zu tun. Wir arbeiten ja auch mit Patienten mit sehr großen Narben nach Unfällen oder sehr großen Operationen. da ist schon sehr viel zu tun. Oder ab und zu mal verbrechensopfer nach messerstichen oder Glasverletzungen. Abtrennungen von Körperteilen usw. Da sind die paar cm einer Schildrüsenopnarbe meist unspektakulär.
    Aber es gehört zu den Aufgaben der Ergotherapeuten Narbenpflege und Narbenbehandlungen zu machen.

  8. #28
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    21.05.16
    Beiträge
    651

    Standard AW: Innere Wundheilung?

    Huhu Stuppsi,
    warum bist du bloß so weit weg..
    Ich würde sofort einen Termin bei dir machen!

    Ich habe gelesen, dass eine rosa/ rötliche Farbe der Narbe (ansonsten keine Auffälligkeiten) Schmerzen beim Drehen des Kopfes, beim Schlucken, ein Taubheitsgefühl, Spannungsgefühl, in den ersten drei Monaten nach der OP im Heilungsprozess auftreten können und erstmal kein Anlass zur Sorge sind.

    Aber natürlich möchte ich meinen Körper bestmöglich bei der Heilung unterstützen und bin dankbar für jeden Rat.
    Auch wenn die Beschwerden nach einiger Zeit von selbst verschwinden, ist eine Unterstützung vor Ort bestimmt nicht verkehrt.

    Meine Schwester ist auch Ergotherapeutin, aber mit dem Schwerpunkt Neurologie.
    Sie kann mir leider nicht weiterhelfen.
    Auch gibt es hier in der Nähe keine Ergopraxis, die Narben behandeln.

    Jetzt versuche ich morgen ein Rezept für Krankengymnastik zu bekommen, um den Verspannungen im Nacken-Schulterbereich entgegenzuwirken und einer Schonhaltung des Kopfes entgegenzuwirken.
    Ich war lange krankgeschrieben und habe viel gelegen, wahrscheinlich liegen darin die Verspannungen begründet.

    Ganz liebe Grüße!!
    Geändert von Ravi (17.06.21 um 15:51 Uhr)

  9. #29
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von stuppsi
    Registriert seit
    28.06.07
    Ort
    Bayern *
    Beiträge
    11.477

    Standard AW: Innere Wundheilung?

    Zitat Zitat von Ravi Beitrag anzeigen
    Huhu Stuppsi,
    warum bist du bloß so weit weg..
    Ich würde sofort einen Termin bei dir machen!

    Ich habe gelesen, dass eine Rötung der Narbe (ansonsten keine Auffälligkeiten) Schmerzen beim Drehen des Kopfes, beim Schlucken, ein Taubheitsgefühl, Spannungsgefühl, in den ersten drei Monaten nach der OP im Heilungsprozess auftreten können und kein Anlass zur Sorge sind.
    Aber natürlich möchte ich meinen Körper bestmöglich bei der Heilung unterstützen und bin dankbar für jeden Rat.
    Auch wenn die Beschwerden nach einiger Zeit von selbst verschwinden, ist eine Unterstützung vor Ort bestimmt nicht verkehrt.

    Meine Schwester ist auch Ergotherapeutin, aber mit dem Schwerpunkt Neurologie.
    Sie kann mir leider nicht weiterhelfen.
    Auch gibt es hier in der Nähe keine Ergopraxis, die Narben behandeln.

    Jetzt versuche ich morgen ein Rezept für Krankengymnastik zu bekommen, um den Verspannungen im Nacken-Schulterbereich entgegenzuwirken und einer Schonhaltung des Kopfes entgegenzuwirken.
    Ich war lange krankgeschrieben und habe viel gelegen, wahrscheinlich liegen darin die Verspannungen begründet.

    Ganz liebe Grüße!!
    Gräm dich nicht, ich arbeite ja in einer Klinik. Mache schon ganz lange keine Praxispatienten mehr nebenher.Von daher wäre es gar nicht möglich gewesen. Schau doch mal unter ergos die Handtherapie machen nach. die sind in der Regel superfit im Narbenbehandeln.
    https://www.dahth.de/handtherapeuten-deutschland/
    https://www.akademie-fuer-handrehabi...iste/index.php

    Vielleicht ist jemand in deiner Nähe.

  10. #30
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    21.05.16
    Beiträge
    651

    Standard AW: Innere Wundheilung?

    Danke Dir!

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •