Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: Morbus Basedow Schub / SD wurde 2018 komplett entfernt

  1. #1
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    08.06.21
    Ort
    Langenhain-Ziegenberg
    Beiträge
    4

    Standard Morbus Basedow Schub / SD wurde 2018 komplett entfernt

    Hallo und guten morgen

    Ich bin neu hier und habe mich so durch das Forum geklickt um zu schauen ob es das Thema schon gibt. Seid mir bitte nicht böse wen es dieses Thema doch schon gibt. Wenn könnte ein Admin es einfach löschen. :-)

    Und zwar habe ich folgende Frage:

    Bei mir wurde 2017 MB diagnostiziert. 1 Jahr lang nahm ich Thiazamol ein. In diesem Jahr ging es mir besser denn je. Keine Symptome von MB. Es ging mir einfach gut. Kein Herzrasen, keine Ängste, kein Zittern einfach nichts. Dann ein Jahr später wurde mir die Schilddrüse entfernt. Seit diesem Zeitpunkt schwankt mein TSH sehr. Im Dezember 2020 z.B. lag der TSH 0,1 im Februar 2021 bei 2,7 und jetzt vor ca. 2 Wochen bei 4,2. Ich nehme regelmäßig meine Tabletten, vergesse Sie nie.
    Meine Hausärztin meinte, dass auch wenn die Schilddrüse operativ entfernt wurde, die Krankheit (Morbus Basedow) an sich immer noch im Körper bleibt. Ist das korrekt? Ich dachte immer mit dem entfernen der Schilddrüse wäre ich sozusagen geheilt?! Ich bin total durcheinander. Ich habe wieder Herzrasen, bin sehr nervös, Haarausfall, Panikattacken ohne Grund. Könnte mich bitte einer aufklären? Nehme zurzeit LT 4mal die Woche 150mg und 3mal 125mg mit einem TSH von 4,2.

    Kann man die Symptome irgendwie lindern? Sie beeinträchtigen mich schon ganz schön. Ich gehe alle 6 Wochen zur TSH kontrolle.

    Vllt kann mir ja jemand einen Ratschlag geben.

    LG Nina

  2. #2
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von panna
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    41.664

    Standard AW: Morbus Basedow Schub / SD wurde 2018 komplett entfernt

    Zitat Zitat von Nina1986 Beitrag anzeigen
    Ich habe wieder Herzrasen, bin sehr nervös, Haarausfall, Panikattacken ohne Grund. Könnte mich bitte einer aufklären? Nehme zurzeit LT 4mal die Woche 150mg und 3mal 125mg mit einem TSH von 4,2.
    Nina, wir bräuchten von mir mehr als das TSH, wer Thyroxin nimmt, bei dem sollten die freien Werte *immer* mitbestimmt werden!

    So, wie du die Tabletten nimmst, ist das ziemlich schlecht (und könnte zumindest teilweise der Grund fürs schwankende TSH sein**). Du solltest jeden Tag die gleiche Dosis nehmen, oder wenn schon Wechseldosis, nicht mit derart großen Unterschieden. 4 x 150 = 600 mcg, 3 x 125 = 375, 600+375 ergeben eine "Wochendosis" von 975 mcg, geteilt durch 7 für jeden Tag = 139 mcg LT. Diese Menge solltest du täglich einnehmen, und das ist kein Problem, wenn deine Ärztin dir 25-er-Tabletten aufschreibt, einmal 125 + 1/2, also eine halbe, 25-er, ergeben 137 mcg.

    Sofern dir die Dosis überhaupt passt, denn deine Symptome kommen sicher nicht ungefähr. Falls du einen OP-Bericht hast, schau bitte nach (und falls du keinen hast, dann besorge ihn dir dringend, damit du ihn hast), ob bei dir wirklich eine totale OP vorgenommen wurde bzw. wie groß der Rest ist (es ist immer etwas Rest da, er soll nur ganz minimal sein, und das gibt man im OP-Bericht an). Wenn du kein oder minimales Restgewebe hast, gibt es keinen MB-Schub mehr für dich, sondern nur eine schlechte Einstellung, und eine solche befürchte ich. Aber nochmal, besorge dir den OP-Bericht, ein Besuch beim Nuklearmediziner kann auch klärend sein, der kann nachschauen, wie viel Gewebe da ist.

    Wenn du dafür sorgst, dass wir deine freien Werte kennen ( fT4 und fT3, und bitte: Bei einer morgendlichen Blutabnahme das Thyroxin erst *danach* einnehmen!!) könnten wir in etwa sehen, wo du stehst.

    Meine Hausärztin meinte, dass auch wenn die Schilddrüse operativ entfernt wurde, die Krankheit (Morbus Basedow) an sich immer noch im Körper bleibt. Ist das korrekt?
    Geheilt ist man nicht, aber das Haupt-Zielorgan ist weg. Sie sollte, statt große Reden zu halten, lieber mal deine TRAK (MB-Antikörper) bestimmen und vor allem: korrekt alle Werte bestimmen und dafür sorgen, dass du keine solche schwankende Dosis zu dir nimmst.

    Dann ein Jahr später wurde mir die Schilddrüse entfernt.
    Weißt du, der Satz fiel mir auf - die OP macht man, wenn der Patient dafür ist und sie wünscht. Nach einer ersten Thiamazol-Therapie ist das nicht unbedingt die Regel. Das ist jetzt egal, ist passiert - aber was ich dir damit sagen möchte: Informiere dich (eben auch hier, es ist richtig, dass du hier fragst) und nimm deine Einstellung in die Hand.

    Sag mir noch bitte, wie viel du wiegst (nach OP nimmt man das Körpergewicht als erste, schon ungenaue, Orientierung wegen der Dosis. Da du ja bereits lange Thyroxin nimmst und somit aufgrund der Werte sichtbar wird, ob die Dosis passt, ist das nicht mehr ausschlaggebend, aber sag es uns trotzdem zur groben Orientierung).

    ** Nimmst du die Tabletten nüchtern, nur mit Wasser und wartest du danach mindestens 30, lieber 45-60 Minuten, bevor du etwas anderes als Wasser zu dir nimmst?

  3. #3
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    08.06.21
    Ort
    Langenhain-Ziegenberg
    Beiträge
    4

    Standard AW: Morbus Basedow Schub / SD wurde 2018 komplett entfernt

    Hallo Panna, danke für deine Antwort. Ich werde mich um alle Werte kümmern und sie nachtragen. :-) Du scheinst dich ja super auszukennen mit dem Thema. Und ich bedanke mich schon jetzt. Ich wiege im Moment 79,8 KG und bin 165cm groß und bin 34 Jahre jung. Ich nehme die Tabletten ca 30. min nach dem aufstehen mit Wasser ein. Dann warte ich mind. 30-60 mit dem Frühstück. So hat es mir meine Ärztin geraten. Eine Op Bericht habe ich. Diesen werde ich auch nochmal durchlesen.
    Wenn ich die restlichen Werte bekomme, kann ich mich dann bei dir melden? und du schaust noch einmal drüber? Das wäre super. Ich bin nämlich echt am Ende mit meinen Kräften. Ich habe 2 Kinder und wenn es mir nicht gut geht muss ich mich echt zusammen reißen.
    LG Nina

  4. #4
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von panna
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    41.664

    Standard AW: Morbus Basedow Schub / SD wurde 2018 komplett entfernt

    Zitat Zitat von Nina1986 Beitrag anzeigen
    Wenn ich die restlichen Werte bekomme, kann ich mich dann bei dir melden? und du schaust noch einmal drüber?
    Nicht bei mir, sondern hier bei uns allen und wir gucken dann natürlich.

    Denke bitte daran, Blutabnahme morgens ohne LT, falls nachmittags, dann mit.

    Für das unterschiedlich ausfallende TSH gibt es mehr als einen Grund:
    1. unterschiedliche Kontrollzeiten, und/oder
    2. die täglichen Schwankungen auf Grund unterschiedliche Tagesdosierungen, und/oder
    3. andere Medikamente und/oder die Pille (mal ja, mal nein), gib das bitte auch an.

  5. #5
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    08.06.21
    Ort
    Langenhain-Ziegenberg
    Beiträge
    4

    Standard AW: Morbus Basedow Schub / SD wurde 2018 komplett entfernt

    Perfekt. So werde ich es machen Ich melde mich dann wieder bei euch ALLEN wenn ich alles organisiert habe.

    Ganz liebe Grüße Nina

  6. #6
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    30.01.06
    Beiträge
    2.305

    Standard AW: Morbus Basedow Schub / SD wurde 2018 komplett entfernt

    Ich nehme die Tabletten ca 30. min nach dem aufstehen mit Wasser ein
    Hat es einen bestimmten Grund, warum du sie nicht gleich nach dem Aufwachen nimmst?

  7. #7
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    08.06.21
    Ort
    Langenhain-Ziegenberg
    Beiträge
    4

    Standard AW: Morbus Basedow Schub / SD wurde 2018 komplett entfernt

    Weil ich mich und die Kinder immer erst fertig mache und wir dann gemeinsam runter gehen. Wäre direkt nach dem aufstehen besser?

    Meine Werte von mai Habe ich nun:

    FT3: 2.60 referzenbereich 2.0-4.2
    FT4: 1.26 referenzbereich 0.8-1.7
    Thyroid-Peroxidase: Ak 59 referenzbereich <60
    TSH Rezeptor Ak: <0.20 referenzbereich <2.00
    TSH Thyroidea stimul. Hormon: 4.21 referenzbereich 0.35-4.50

    Liebe grüße Nina


    Liebe grüße Nina

  8. #8
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von panna
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    41.664

    Standard AW: Morbus Basedow Schub / SD wurde 2018 komplett entfernt

    Bitte gib noch an (grundsätzlich immer), ob die Kontrolle mit oder ohne Einnahme war.*, am besten so: xx Stunden nach letzter Einnahme (muss natürlich nicht total genau sein, nur grob, d.h. wenn Kontrolle morgens und letzte Einnahme auch morgens am Vortag, reicht "24 St." .

    Die Werte sind an sich nicht total auffällig, in dem Sinn, dass man mit diesen Werten sich auch gut fühlen kann - die Frage ist, warum das bei dir nicht ist, brauchst du mehr, brauchst du weniger? Wie war es unter anderer Dosierung - du schreibst ja, dass du "zur Zeit" diese Dosis nimmst, welche aber vorher - und wie waren die Werte und dein Befinden?

    Aus dem Grund wäre der Werteverlauf seit OP ganz nett - falls machbar - , oder, zumindest eine interessante Minimalversion wären diese Vorwerte

    Im Dezember 2020 z.B. lag der TSH 0,1 im Februar 2021 bei 2,7
    oder auch: Werte unter unterschiedlicher Dosierung - bitte komplett mit Dosis, seit wann diese Dosis genommen, wie viele Stunden seit letzter Einnahme, etwa so:

    *Datum d. Kontrolle, unter nn mcg LT seit TTMMJJ, xx Stunden nach LT
    TSH
    fT3
    fT4
    PS
    Deine TRAK sind negativ, deine Beschwerden kommen wohl eher nicht davon, dass MB da noch irgendwo wütet. Restgewebe-Angabe wäre schön, aber auch wenn: MB ist dort nicht aktiv bei negativen TRAK.

  9. #9
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    30.01.06
    Beiträge
    2.305

    Standard AW: Morbus Basedow Schub / SD wurde 2018 komplett entfernt

    Zitat Zitat von Nina1986 Beitrag anzeigen
    Weil ich mich und die Kinder immer erst fertig mache und wir dann gemeinsam runter gehen. Wäre direkt nach dem aufstehen besser?
    Das Einfachste wäre VOR dem Aufstehen nehmen. Es klang, als würdest du dann extra nochmals "für die Tablette" aufs Frühstück warten.

    Ich frage aber auch, weil Menschen, die die Tabletten nicht gleich im Bett nehmen, sie oft im Badezimmer aufbewahren, in den meisten Wohnungen einer der schlechtesten Orte dafür - Wärme, wechselnde Temperaturen und zeitweise hohe Luftfeuchtigkeit. Kann ungünstig sein für die Haltbarkeitsdauer/Stabilität der tatsächlich in den Tabletten vorhandenen Dosis, je länger sie dort liegen.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •