Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 26

Thema: Vorbereitung zur Schilddrüsen OP

  1. #11
    Benutzer
    Registriert seit
    03.11.15
    Ort
    Bad Krozingen
    Beiträge
    136

    Standard AW: Vorbereitung zur Schilddrüsen OP

    So.....entsprechend der Tips hier im Forum, sich sicherheitshalber vorab vom Hausarzt LT verschreiben zu lassen und für die Tage nach der OP parat zu haben falls im KH die Medikamentengabe erst später starten sollte, war ich wenig erfolgreich.
    Zu hören bekam ich das übliche - auch wenn ich ein wenig Verständnis für den Arzt habe:
    - Das habe ich in 30 Jahren noch nie gehört (allerdings bin ich auch sein erster MB Patient)
    - Die Medikamentendosis legt das KH fest
    - Die Hormonsubstituierung braucht erst später zu starten, so schnell sinkt der Spiegel im Körper nicht (ich bin beim Ft4 bereits unternormig!)

    Ich bekam schlussendlich ein Rezept für 50ug LT von beta (??)

    Seine Meinung: Langsam einsteigen und ggf. erhöhen. Mein Hinweis auf 1,6ug pro kg Körpergewicht als Standard fand er nicht lustig....
    Also werde ich eher ein paar 125er LT Hennig von meiner Frau klauen und vorsorglich mit ins KH nehmen.

    Immerhin das positive: Ein engmaschiges Monitoring der Blutwerte nach der OP hat er von sich aus angeboten - das sei wichtig.

  2. #12
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von panna
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    42.362

    Standard AW: Vorbereitung zur Schilddrüsen OP

    Zitat Zitat von slartybartfast Beitrag anzeigen
    Seine Meinung: Langsam einsteigen und ggf. erhöhen. Mein Hinweis auf 1,6ug pro kg Körpergewicht als Standard fand er nicht lustig....
    Das ist wirklich einfach unglaublich. Bei Strumaoperierten, wo die Schilddrüse verkleinert wird, mag man "langsam einsteigen". Aber sollte so jemand nicht wirklich, echt, darüber nachdenken, woher die Hormone beim "langsamen Einsteigen" kommen sollten, wenn keine Schilddrüse da ist?

    Was 1,6 angeht: Schlichte Unwissenheit. Sogar das Ärzteblatt schreibt unter "Tipps für die Praxis":
    Die Standard-Dosierung beträgt 1,5 µg/kgKG L-Thyroxin
    allerdings mit der richtigen Einschränkung:
    Generell korreliert der T4-Bedarf besser mit der „lean body mass“ (fettgewebefreie Körpermasse) als mit dem Gesamt-Körpergewicht
    https://www.aerzteblatt.de/archiv/79...nschilddruesen

    Mach ihm doch einen Ausdruck ... Tipps für seine Praxis :-)
    (Unsere "1,6-1,8" stammt aus weiterer Lektüre aus der Forschung.)

    Da
    Die Bioverfügbarkeit verschiedener Handelspräparate ist entgegen der landläufigen Meinung nicht identisch
    ist, wäre es vielleicht günstiger, gleich mit Beta anzufangen, oder er soll dir dann nach OP Henning aufschreiben (sag ihm, du hast Henning im Krankenhaus bekommen?).

  3. #13
    Benutzer
    Registriert seit
    20.12.17
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    199

    Standard AW: Vorbereitung zur Schilddrüsen OP

    Zitat Zitat von slartybartfast Beitrag anzeigen
    So.....entsprechend der Tips hier im Forum, sich sicherheitshalber vorab vom Hausarzt LT verschreiben zu lassen und für die Tage nach der OP parat zu haben falls im KH die Medikamentengabe erst später starten sollte, war ich wenig erfolgreich.
    Zu hören bekam ich das übliche - auch wenn ich ein wenig Verständnis für den Arzt habe:
    - Das habe ich in 30 Jahren noch nie gehört (allerdings bin ich auch sein erster MB Patient)
    - Die Medikamentendosis legt das KH fest
    - Die Hormonsubstituierung braucht erst später zu starten, so schnell sinkt der Spiegel im Körper nicht (ich bin beim Ft4 bereits unternormig!)

    Ich bekam schlussendlich ein Rezept für 50ug LT von beta (??)

    Seine Meinung: Langsam einsteigen und ggf. erhöhen. Mein Hinweis auf 1,6ug pro kg Körpergewicht als Standard fand er nicht lustig....
    Also werde ich eher ein paar 125er LT Hennig von meiner Frau klauen und vorsorglich mit ins KH nehmen.

    Immerhin das positive: Ein engmaschiges Monitoring der Blutwerte nach der OP hat er von sich aus angeboten - das sei wichtig.

    50???? Hahaha, der Mann ist drollig. Meine Tochter ( 13) startete nach der OP ( allerdings erst nach knapp 4 Wochen ) mit 62,5. Jetzt, gut 7 Wochen nach OP 88. Alles Gute für die OP

  4. #14
    Benutzer
    Registriert seit
    03.11.15
    Ort
    Bad Krozingen
    Beiträge
    136

    Standard AW: Vorbereitung zur Schilddrüsen OP

    Mit Sicherheit ein guter Allgemeinmediziner aber hier ist er scheinbar echt überfordert....Ich bin mal gespannt, was er zur Dosierung aus dem KH sagt im Vergleich zu seinen 50ug. Bei 83kg komme ich auf mindestens 125er Tabletten1

    Ist der Hersteller der Tabeletten eigentlich so gravierend oder sollte man nur nicht wechseln? Viele scheinen ja LT Hennig zu bekommen...und bei einem Preisunterschied von Hennnig zu beta von 1,27 Cent pro Tablette???

  5. #15
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von panna
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    42.362

    Standard AW: Vorbereitung zur Schilddrüsen OP

    Zitat Zitat von slartybartfast Beitrag anzeigen

    Ist der Hersteller der Tabeletten eigentlich so gravierend oder sollte man nur nicht wechseln? Viele scheinen ja LT Hennig zu bekommen...und bei einem Preisunterschied von Hennnig zu beta von 1,27 Cent pro Tablette???
    Nicht "oder", sondern weil es gravierend ist, sollte man nicht wechseln. Es geht nicht darum, ob Präparat X eine höhere oder niedrigere Bioverfügbarkeit hat, denn mit der Qualität hat das nichts zu tun, sondern um den Unterschied, der sich dann in den Werten niederschlägt, das ist ohne Schilddrüse noch ein Stück bedeutsamer.

    Sollte dein Arzt auch das nicht wissen, kann er ja nachlesen:
    https://www.deutsche-apotheker-zeitu...ing-mit-folgen

    Ob das bei dir 118 oder 142 sein wird, kann man nicht wissen. Hoffentlich stellt er sich nicht so an, wenn es darum geht, dir 25-er zur Dosismodifikation zu verschreiben, unwissende Typen verordnen dann gerne verrückte Wechseldosierungen.

    Henning wäre praktisch, wenn deine Frau es auch nimmt.

  6. #16
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    30.01.06
    Beiträge
    2.429

    Standard AW: Vorbereitung zur Schilddrüsen OP

    Wenn es nur darum geht, ein paar Tage mit den Tabletten deiner Frau zu überbrücken, und du spätestens gleich nach Entlassung ein Rezept bekommst, finde ich den Präparatewechsel unerheblich. Die Einstellung wird in dem Fall sowieso erst mit dem neuen Präparat gemacht.

  7. #17
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von panna
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    42.362

    Standard AW: Vorbereitung zur Schilddrüsen OP

    @slarty:
    Flammes Antwort ist die situationsbezogen konkrete, meine war die allgemeingültige. Somit sind beide zutreffend.

  8. #18
    Benutzer
    Registriert seit
    03.11.15
    Ort
    Bad Krozingen
    Beiträge
    136

    Standard AW: Vorbereitung zur Schilddrüsen OP

    Ihr seid wie immer super!
    Ich nehme also 3-4 Tabletten meiner Frau mit. Und dann lass ich mich halt mal überraschen, was die im KH verschreiben, wann und ob es dort bereits mit der LT Gabe von deren Seite aus beginnt.
    Am zweiten Tag nach der OP kann/soll man mit der LT einnahme beginnen, wenn ich die Meinung und Erfahrungen hier richtig gelesen habe, oder? Donnerstag OP Tag - dann Samstag das erste Mal LT?

  9. #19
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von panna
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    42.362

    Standard AW: Vorbereitung zur Schilddrüsen OP

    Zitat Zitat von slartybartfast Beitrag anzeigen
    Ihr seid wie immer super!
    Ich nehme also 3-4 Tabletten meiner Frau mit. Und dann lass ich mich halt mal überraschen, was die im KH verschreiben,

    Womöglich gar nichts, weil sie dann sagen: Das ist Sache des Hausarztes.


    Am zweiten Tag nach der OP kann/soll man mit der LT einnahme beginnen, wenn ich die Meinung und Erfahrungen hier richtig gelesen habe, oder? Donnerstag OP Tag - dann Samstag das erste Mal LT?
    In deinem Fall würde ich, wenn die OP morgens früh ist, am ersten Tag danach anfangen. Das machen die meisten sowieso, Ravi war jetzt eher eine Ausnahme, wobei sie frühnachmittags operiert wurde und keine T4-Unterfunktion hatte. Die Diskussion, ob 1. oder 2. Tag, hatten wir davor eigentlich eher nicht. Wenn du jetzt den 2. Tag willst, mach das, aber ... keine Sekunde später bei deiner Unterfunktion, ein neuer Thyroxin-Spiegel muss sich ja sowieso erst aufbauen.

  10. #20
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    09.03.16
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    8.280

    Standard AW: Vorbereitung zur Schilddrüsen OP

    Da Du vermutlich Samstag entlassen wirst und Hausärzte eher nicht am Wochenende arbeiten, würde ich gleich für Montag früh einen Termin machen. Bei meinem gibt es durch Corona nämlich nichts mehr ohne Termin und Termin dauert... Das Du vom Krankenhaus ein Rezept bekommst, glaube ich auch eher nicht. Vielleicht statten sie Dich mit Tabletten bis Montag aus, aber für alles andere werden sie sich nicht zuständig fühlen. Und mal ehrlich, das Krankenhaus hat mit Einstellungsgeschichten wegen Schilddrüsenentfernung nichts zu tun, denn der Patinent ist dann schon lange wieder entlassen, wenn die Hormone zu wirken anfangen.
    Lieber gleich keinerlei Illusionen machen und die Sache selbst in die Hand nehmen.
    Alles Gute! Das wird schon und die OP ist ein Klacks (im Vergleich mit anderen).
    LG

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •