Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 14 von 14

Thema: Meine Werte. Von der Ärztin alleine gelassen

  1. #11
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    24.10.16
    Ort
    NDS
    Beiträge
    654

    Standard AW: Meine Werte. Von der Ärztin alleine gelassen

    Auf wieviel Biotin kommst du insgesamt mit deinen NEMs und Life-Style-Drinks? Hast du das am Tag der Blutentnahme vorher genommen? Biotin kann mit den Testassays interferieren und dann *könnte* TSH falsch niedrig und die fTs falsch hoch aussehen.

  2. #12
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von panna
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    41.975

    Standard AW: Meine Werte. Von der Ärztin alleine gelassen

    Zitat Zitat von Masor Beitrag anzeigen
    Danke für deine schnelle Antwort! Dann senke ich mal auf 100 ab. Denkst du meine aktuellen Werte würden eine Schwangerschaft zum jetzigen Zeitpunkt verhindern oder ist es nur nicht optimal?
    Du könntest so loslegen, denke ich, wenn die biotin-Sache
    zufriedenstellend geklärt ist.

  3. #13
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    18.05.21
    Beiträge
    8

    Standard AW: Meine Werte. Von der Ärztin alleine gelassen

    Zitat Zitat von Ness Beitrag anzeigen
    Auf wieviel Biotin kommst du insgesamt mit deinen NEMs und Life-Style-Drinks? Hast du das am Tag der Blutentnahme vorher genommen? Biotin kann mit den Testassays interferieren und dann *könnte* TSH falsch niedrig und die fTs falsch hoch aussehen.
    Da komme ich täglich auf 330mcg, nehme die jedoch nicht vor der Blutentnahme sondern erst danach. Vor der letzten BE auch nur sehr selten und unregelmäßig, da ich Urlaub hatte und dann keine Lust hatte mit meinem Shake da rumzulaufen ;-)
    Dürfte dann eigentlich nicht interferieren, oder?

  4. #14
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    24.10.16
    Ort
    NDS
    Beiträge
    654

    Standard AW: Meine Werte. Von der Ärztin alleine gelassen

    Zitat Zitat von Masor Beitrag anzeigen
    Da komme ich täglich auf 330mcg, nehme die jedoch nicht vor der Blutentnahme sondern erst danach. Vor der letzten BE auch nur sehr selten und unregelmäßig, da ich Urlaub hatte und dann keine Lust hatte mit meinem Shake da rumzulaufen ;-)
    Dürfte dann eigentlich nicht interferieren, oder?
    Richtig, da dürfte nichts stören. Sicherheitshalber würde ich in Zukunft das Biotin auch den Tag vorher weg lassen. Die Assay-Hersteller behaupten zwar, es bräuchte das 10-fache deiner Dosis für Störungen, aber es ist nicht ganz klar, ob Mengen dadrunter gar nicht verfälschen oder nur nicht so sehr, dass es zur Fehldiagnose eine Morbus Basedow kommt. Letzteres wäre eigentlich logischer.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •