Seite 11 von 11 ErsteErste ... 891011
Ergebnis 101 bis 108 von 108

Thema: Einstellungsphase nach OP - schlechtes Befinden trotz Normwerte!?

  1. #101

    Standard AW: Einstellungsphase nach OP - schlechtes Befinden trotz Normwerte!?

    Moin,

    nach weiteren 6 Wochen habe ich die Ergebnisse meiner neuesten Blutabnahme (siehe Profil) und bitte um Hilfe bei der Interpretation.

    - gibt der (ziemlich hohe?) TSH-Wert Anlass zu erhöhen (der Nuklearmediziner rät zu Erhöhung von 137 auf 150)?
    - Die Freien Werte haben sich ja offenbar erst jetzt einem geringen Maße reduziert oder sind das willkürliche Schwankungen? Ansonsten sehen die doch "gut" aus oder?

    Die letzten 5-6 Wochen liefen für mich insgesamt nicht so toll, viel Schlappheit und kaum Sport möglich.
    Dennoch könnte ich gar nicht präzise sagen, ob ich mich nach Erhöhung oder Verringerung fühle - ggf. wäre 144 vielversprechend (ich habe schon monatelang 150 genommen, was nicht zu anhaltendem Wolhbefinden geführt hat, daher bin ich da skeptisch)

    Danke vorab und beste Grüße

  2. #102
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    25.04.12
    Ort
    Ein Forum lebt von der öffentlichen Diskussion! Daher PN's nur für Privates!
    Beiträge
    16.382

    Standard AW: Einstellungsphase nach OP - schlechtes Befinden trotz Normwerte!?

    Zitat Zitat von aufs_Rennrad Beitrag anzeigen
    - gibt der (ziemlich hohe?) TSH-Wert Anlass zu erhöhen (der Nuklearmediziner rät zu Erhöhung von 137 auf 150)?
    ...

    Die letzten 5-6 Wochen liefen für mich insgesamt nicht so toll, viel Schlappheit und kaum Sport möglich.
    Dennoch könnte ich gar nicht präzise sagen, ob ich mich nach Erhöhung oder Verringerung fühle - ggf. wäre 144 vielversprechend (ich habe schon monatelang 150 genommen, was nicht zu anhaltendem Wolhbefinden geführt hat, daher bin ich da skeptisch)

    Danke vorab und beste Grüße
    Manchmal hinkt das Befinden nach und so könntest du vermutlich schlechte Werte gutem Befinden zugeordnet haben. Ich würde jetzt einen Trend ausloten und etwas mehr nehmen.

  3. #103
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    43.702

    Standard AW: Einstellungsphase nach OP - schlechtes Befinden trotz Normwerte!?

    Zitat Zitat von aufs_Rennrad Beitrag anzeigen

    Die letzten 5-6 Wochen liefen für mich insgesamt nicht so toll, viel Schlappheit und kaum Sport möglich.
    Dennoch könnte ich gar nicht präzise sagen, ob ich mich nach Erhöhung oder Verringerung fühle - ggf. wäre 144 vielversprechend (ich habe schon monatelang 150 genommen, was nicht zu anhaltendem Wolhbefinden geführt hat*, daher bin ich da skeptisch)
    Ja, da wäre auch ich skeptisch. Aber zweistellig würde ich das TSH doch nicht werden lassen wollen.

    Die Freien Werte haben sich ja offenbar erst jetzt einem geringen Maße reduziert oder sind das willkürliche Schwankungen?
    Die ersten Werte nach Reduktion hast du nach 6 Wochen machen lassen. Für mich zeigt es nur, was ich immer wieder sage: Es gibt keine Garantie, nach 6 Wochen aussagefähige, "endültige" Werte für eine Dosis X zu haben, länger warten ist besser. Die Werte waren ja unter 137 nicht schlecht, als es dir gut ging. Sie waren ja noch höher als unter 150, vor der Reduktion.

    *Wegen des Fettgedruckten oben würde ich das machen, was du andenkst, es zunächst mit 144 zu probieren, in der Hoffnung, dass du einen guten Platz zwischen dem Ungut bei 150 und der Schlappheit bei 137 zu finden. Die Alternative wäre T3, das boxt dann das TSH schon kräftiger aus, aber wir wollen ja nicht TSH-Kosmetik damit betreiben, wo doch deine Umwandlung gut funktioniert.

  4. #104

    Standard AW: Einstellungsphase nach OP - schlechtes Befinden trotz Normwerte!?

    ....Danke für eure Meinungen, die mein Gefühl bestätigen. Ich habe in einer Woche den Termin mit der Hausärztin, die schon letztes Mal erhöhen wollte, als ich noch eine Periode abwarten wollte. Voraussichtlich werde ich dann auf 144 gehen und dann beginnt das "Spielchen" von vorne Aber ich habe das Gefühl immerhin, im Gegensatz zu den Entscheidungen der letzten Monate, zeigen die Zahlen jetzt ein relativ eindeutiges Bild in Richtung Erhöhung.

    Parallel wurden bei mir auch nach einer Mandelentzündung noch ziemlich erhöhte Antikörperwerte festgestellt, die ggf auch noch behandelt werden müssen und ggf auch ein Teil der Antwort des phasenweise schlechten Befindens sind.

    Beste Grüße!

  5. #105
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    43.702

    Standard AW: Einstellungsphase nach OP - schlechtes Befinden trotz Normwerte!?

    Zitat Zitat von aufs_Rennrad Beitrag anzeigen

    Parallel wurden bei mir auch nach einer Mandelentzündung noch ziemlich erhöhte Antikörperwerte festgestellt, die ggf auch noch behandelt werden müssen und ggf auch ein Teil der Antwort des phasenweise schlechten Befindens sind.

    Beste Grüße!
    Bei aktiver Entzündung lässt man die Schilddrüsen-Hormonbestimmung lieber sein ... bzw. verschiebt diese.

  6. #106

    Standard AW: Einstellungsphase nach OP - schlechtes Befinden trotz Normwerte!?

    Danke für den Hinweis, vllt sollte ich etwas präziser sein:

    Die Mandelentzündung hatte ich 12/21, also vor über 4 Monaten. Ich habe Antibiotika genommen und gefühlt war das nach einer Woche erledigt. Der Hautarzt hatte jetzt diesen erhöhten Antikörperwert "ASL-Titer" festgestellt im Rahmen der Suche nach Ursachen für eine Uticaria die ich seit ca 1,5 Jahren habe (ich glaube durch den Schilddrüsenschlamassel).

    Ich würde daher eigentlich nicht von aktiver Entzündung sprechen oder das zumindest relativieren, da es schon länger her ist - aber lasse mich gerne korrigieren. Zumindest ist das grad noch ein offenes Thema für mich, ob ich da ggf. nochmal Antibiotika nehmen muss.

  7. #107
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    43.702

    Standard AW: Einstellungsphase nach OP - schlechtes Befinden trotz Normwerte!?

    Danke für die Klärung, alles klar, ich habe dein "parallel" anders interpretiert gehabt.

  8. #108
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    02.08.19
    Ort
    Bergheim bei Köln
    Beiträge
    371

    Standard AW: Einstellungsphase nach OP - schlechtes Befinden trotz Normwerte!?

    Da ist ja ne gewisse Dynamik in den Werten. TSH geht jetzt fix nach oben.

    Würde Steigerung vornehmen.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •