Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 18

Thema: Schilddrüsenwerte gesunken durch Krebserkrankung

  1. #1
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    07.01.08
    Ort
    Neuwied
    Beiträge
    2.158

    Standard Schilddrüsenwerte gesunken durch Krebserkrankung

    Hallo!

    Nach vierzehntägigem Aufenthalt im Krankenhaus wurde mir der Entlassungsbrief übergeben. Unter anderen Laborwerten sind diese SD-Werte aufgeführt. Keine Überraschung: Von meinem Gefühl her bin ich in Unterfunktion.

    Die SD-Werte bei Einnahme von 75 mcg LT und ¼ Thybon
    TSH 0,04 (0,30 – 4,00 mU/l)
    fT3 2,15 (2,3 – 5,6 ng/l) (- 4,55 %)
    fT4 8,21 (9,0 – 16,0 ng/l) (- 11,2 %)

    Der Professor empfahl eine Reduzierung von LT auf 50 mcg.
    Er hat nur den suppr. TSH beachtet. Bekanntlich ist ja bei Krebserkrankung der TSH supprimiert.

    Die Diagnose lautet:
    Lokal fortgeschrittenes Rektumkarzinom u/c T4 u/cN+MO
    - histologisch mäßig differenziertes Adenokarzinom G2
    - Port-Anlage

    Tumormarker
    CEA (AR) 138,6 (<3,0 µg/l)

    Therapie:
    Strahlentherapie, Chemotherapie (ambulant mit Tabletten) für zirka 5 – 8 Wochen. Danach OP.

    Ich denke, ich muss das LT wieder erhöhen.

  2. #2
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von panna
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    42.765

    Standard AW: Schilddrüsenwerte gesunken durch Krebserkrankung

    Baerchen, es tut mir sehr leid für die Diagnose. Hoffe, dass die Therapie, die du vor dir hast, erfolgreich wird.

    Was die SD-Werte angeht, als du vor zwei Jahren 75 LT ohne Thybon genommen hast*, hat das dein TSH auch supprimiert. Jetzt hast du auch Thybon dabei.

    Aber wichtiger als das: Woher kommt der Werte-Absturz? Hast du irgendeine Behandlung/Medikamente im Krankenhaus bekommen? Kann eine solche Behandlung deine freien Werte kurzfristig in den Keller geschickt haben? Die Frage wäre, ob das ein vorübergehender Effekt war - denn sonst hätte dein TSH schon auf solche Werte reagiert.

    Von wann sind diese Werte? Vielleicht machst du bei deinem üblichen Hausarzt aktuelle Werte?

    * https://www.ht-mb.de/forum/showthrea...=1#post3670966
    Geändert von panna (26.09.21 um 18:30 Uhr)

  3. #3
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    25.04.12
    Ort
    Ein Forum lebt von der öffentlichen Diskussion! Daher PN's nur für Privates!
    Beiträge
    16.181

    Standard AW: Schilddrüsenwerte gesunken durch Krebserkrankung

    Oh nein, Bärchen. Bin ganz bei dir und wünsche dir alles Gute.

    Hier gibt es einen Artikel zum Verhalten von SD-Hormonen bei Krebs: https://bmccancer.biomedcentral.com/...71-2407-13-334

    Es gibt noch eine weitere Mini-Studie bei der TRH verabreicht wurde: https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/23387883/

  4. #4
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    07.01.08
    Ort
    Neuwied
    Beiträge
    2.158

    Standard AW: Schilddrüsenwerte gesunken durch Krebserkrankung

    Vielen Dank für die Antworten.
    Die SD-Werte sind vom 17.09.2021. Die Tumormarker wurden am 10.09.2021 ermittelt.

    Mehrere Untersuchungen erfolgten. Abdomensonographie, Magenspiegelung mit Betäubung, Koloskopie mit Betäubung, Lungenfunktionstest, Herzultraschall, Radiale Endosonographie des Rektums, MRT Becken/Rektum, CT Thorax/Abdomen, MRT Oberbauch, OP Port mit Vollnarkose, Eisenresorptionstest. Wegen Übelkeit, Verstopfung und Schmerzen wurden Infusionen gegeben. Ich nehme jetzt Hydromorphon 8mg retard zwei Mal täglich. Schmerzmittel ist Pantoprazol.

    Woher der Werte-Absturz kommen kann, kann ich mir nicht erklären. Auf jeden Fall bin ich total erschöpft und konnte nicht vorher entlassen werden. Eigentlich sollte ich schon letzten Freitag entlassen werden. Wegen unregelmäßigen Blutdruck, Kreislauf und Magen-Darmprobleme war eine Entlassung erst am Dienstag Nachmittag möglich.

  5. #5
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von panna
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    42.765

    Standard AW: Schilddrüsenwerte gesunken durch Krebserkrankung

    Ich glaube, wir sind hier mit der Beantwortung der Frage, warum nun deine Werte gestürzt sind (aber das TSH nicht oder noch nicht reagierte?), überfordert. Von den Sachen, die du schreibst, klingelt es bei mir einzig nur bei Pantoprazol: Da muss man mindestens 3-4 Stunden Abstand zu Thyroxin halten, sonst vermindert sich die Aufnahme des Schilddrüsenhormons wegen der Säurehemmung (Thyroxin will die Säure).

    Was SD-Hormone bei Krebs machen, ist, soweit ich weiß, unterschiedlich, ob sie Tumorwachstum fördern können oder nicht bzw. wenn doch, dann bei welcher Krebsart - ich weiß es nicht, darum kann und will ich dazu auch nichts sagen, sondern nur zu dem, was ich täte: Die Werte sind nun 10 Tage alt, wer weiß, warum sie im Krankenhaus so wurden wie sie wurden bei all den Untersuchungen - ich weiß es jedenfalls nicht und deswegen würde ich morgen frische Werte machen, bevor du die Dosis änderst.
    Geändert von panna (26.09.21 um 21:32 Uhr)

  6. #6
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    07.01.08
    Ort
    Neuwied
    Beiträge
    2.158

    Standard AW: Schilddrüsenwerte gesunken durch Krebserkrankung

    Danke Panna!
    Ich glaube, die Ursache für den Werte-Absturz zu suchen, ist wie die Nadel im Heuhaufen suchen.
    Mir ist noch eingefallen, dass ich zeitweise kein Thybon nehmen konnte wegen der vielen Untersuchungen.

    Beim Hausarzt die Schilddrüsen-Werte untersuchen zu lassen, ist schwierig. Das letzte Mal musste ich auch schon die Rechnung selbst bezahlen.

  7. #7
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    07.01.08
    Ort
    Neuwied
    Beiträge
    2.158

    Standard AW: Schilddrüsenwerte gesunken durch Krebserkrankung

    Das Schmerzmittel heißt Paracetamol. Da habe ich mich verschrieben. Aber ich nehme auch Esomeprazol.

  8. #8
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    06.03.13
    Ort
    anderswo - siehe Profil
    Beiträge
    6.193

    Standard AW: Schilddrüsenwerte gesunken durch Krebserkrankung

    Zitat Zitat von Baerchen Beitrag anzeigen

    Beim Hausarzt die Schilddrüsen-Werte untersuchen zu lassen, ist schwierig. Das letzte Mal musste ich auch schon die Rechnung selbst bezahlen.
    Das ist echt traurig, noch dazu unter deinen jetzigen Umständen.

    Vielleicht hilft es, wenn du die Ärzte direkt auf die erniedrigten freien Werte stößt, immerhin nennt sich das manifeste Unterfunktion.

    Hast du an der Magenschutz-Einnahme zeitlich etwas geändert nach Pannas Hinweis?

  9. #9
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    07.01.08
    Ort
    Neuwied
    Beiträge
    2.158

    Standard AW: Schilddrüsenwerte gesunken durch Krebserkrankung

    Heute erhielt ich die Laborwerte vom 07.09.2021. Der erste Tag in der Klinik.

    TSH 0,02 (0,30 – 4,00 mU/l)
    fT3 3,22 (2,3 – 5,6 ng/l)
    fT4 12,01 (9,0 – 16,0 ng/l)

    Bis auf den TSH-Wert sind die Werte in der Norm.
    Wahrscheinlich sind durch die Narkosen und Untersuchungen die Werte gesunken. (Eine Vermutung)

    Der Vormittag war sehr anstrengend. Die Ärztin von der Strahlentherapie hatte noch ein MRT vom Kopf mit Kontrastmittel angeordnet. Ich musste nüchtern zur Untersuchung und konnte keine Medikamente einnehmen, da ich erst mittags wieder zu Hause war. Nach dem MRT wurde ich noch zur täglichen Bestrahlung gefahren. Eine endgültige Diagnose steht noch aus. Jedenfalls geht es mir sehr schlecht.

  10. #10
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von panna
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    42.765

    Standard AW: Schilddrüsenwerte gesunken durch Krebserkrankung

    Zitat Zitat von Baerchen Beitrag anzeigen
    Bis auf den TSH-Wert sind die Werte in der Norm.
    Ja, das meinte ich, das TSH kam bei dir nicht durch die neue Diagnose, sondern war schon da, wohl wegen Thybon.

    Zu deiner Vermutung: Ich würde irgendwie erreichen, dass du aktuelle Werte bekommst. Das Thybon hast du ja bereits abgesetzt, wenn ich ehrlich bin, würde ich das jetzt auch dabei belassen.

    Hältst du Abstand zwischen Thyroxin und Omeprazol?

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •