Ergebnis 1 bis 10 von 18

Thema: Ein liebes "Hallo" an euch. Könntet ihr mir bitte einen Rat geben?

Hybrid-Darstellung

Vorheriger Beitrag Vorheriger Beitrag   Nächster Beitrag Nächster Beitrag
  1. #1
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    30.03.21
    Ort
    Schwarzwald :-)
    Beiträge
    7

    Standard Ein liebes "Hallo" an euch. Könntet ihr mir bitte einen Rat geben?

    Seit einigen Jahren habe ich schon die Diagnose Hashimoto und war nach einem turbulenten Start, ganz gut mit L-Thyroxin 100 eingestellt.
    Im Januar ging es mir dann plötzlich schlecht. (Schwindel, Muskel- u. Gelenkprobleme, Watte im Kopf und vermehrt Migräneanfälle. Bin dann zum Arzt. Leider habe ich nicht aufgepasst und es nicht extra erwähnt, dass ich auch ft3 und ft4 brauche, also hat er nur den TSH bestimmt.

    11.01.21 TSH 11 (ohne morgendliche Einnahme)

    Arzt verschrieb mir daraufhin L-Thyroxin 125


    Nach ca 1,5 Wochen musste ich dann in die Notaufnahme, ich dachte, ich habe einen Hirn bzw Herzinfarkt. Panikattacken!! Aber nein ..alles ok...es war wohl eine Überdosierung

    Ft3 3,1 (2,0-4,4)
    Ft4 16,2 ( 8,0-17,0)
    TSH 1,2 (0,35-4,5)

    Schnell wieder runter auf L-Thyroxin 100

    Nun wieder massive Muskelverspannungen vor allem im Nacken, Brainfog und wieder Schwindel.. manchmal auch Sehstörungen.

    Neue Werte (wie immer ohne morgendliche Einnahme)

    Ft3 2,9 (2,0- 4,4)
    Ft4 1,47 (0,97-1,57)
    TSH 4,57 (0,6-4,84)

    Mein Arzt will mir nicht mehr raten und beim Endo habe ich erst einen Termin im September bekommen.

    Was würdet ihr tun? So lange halte ich diesen Zustand nicht aus.

  2. #2
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von Prototyp
    Registriert seit
    04.12.09
    Ort
    Köln
    Beiträge
    1.818

    Standard AW: Ein liebes "Hallo" an euch. Könntet ihr mir bitte einen Rat geben?

    Langsamer steigern. Eine 25er verschreiben lassen und die teilen oder vierteln und dann vorsichtig 6-8 Wochen nehmen und dann BU. Dann erst evt. weiter steigern. In den oberen Dosen reagiert man empfindlicher auf Veränderungen.

  3. #3
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    30.03.21
    Ort
    Schwarzwald :-)
    Beiträge
    7

    Standard AW: Ein liebes "Hallo" an euch. Könntet ihr mir bitte einen Rat geben?

    Lieben Dank!!!
    Also Mut zusammen nehmen und gaaaanz langsam steigern.

  4. #4
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von panna
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    42.034

    Standard AW: Ein liebes "Hallo" an euch. Könntet ihr mir bitte einen Rat geben?

    Zitat Zitat von FranziKatz Beitrag anzeigen
    Lieben Dank!!!
    Also Mut zusammen nehmen und gaaaanz langsam steigern.

    Was möchtest du denn hieran noch steigern:



    Neue Werte (wie immer ohne morgendliche Einnahme)
    Ft4 1,47 (0,97-1,57)
    ?

    Ich kann nicht sagen, warum dein TSH bei 4,xx liegt, dazu ist die angegebene Vorgeschichte zu sparsam. Aber wenn du die 100 LT lang genug genommen hast, damit das fT4 diese Dosis wiedergibt: Dann wüsste ich nicht, was daran zu steigern wäre. Es sei denn, du willst wieder in die Notaufnahme.

    Dir ging es lange gut mit 100, dann "plötzlich" im Januar schlecht - aber eine jahrelange Dosis ändert man nicht auf Grund eines TSH. Vielleicht warst du krank, hattest einen Infekt, kann nicht sagen.

    Nun wieder massive Muskelverspannungen vor allem im Nacken, Brainfog und wieder Schwindel.. manchmal auch Sehstörungen.
    Das spricht nicht direkt/eindeutig für eine Unterdosierung - die Annahme halte ich bei deinem fT4 für absurd.

  5. #5
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    25.04.12
    Ort
    Ein Forum lebt von der öffentlichen Diskussion! Daher PN's nur für Privates!
    Beiträge
    16.020

    Standard AW: Ein liebes "Hallo" an euch. Könntet ihr mir bitte einen Rat geben?

    Das was du beschreibst passiert häufig. Aus Wirtschaftlichkeitsgründen wird nur TSH gemacht. Damals hattest du einen TSH von 11, wurde geklärt woran das lag? Hast du dein LT regelmäßig genommen? Gab es neue Medikamente? War da ein Infekt? Wie schaut es mit den Nebenschauplätzen aus?

    So manche Erhöhung entpuppt sich als unangenehm sobald man eines der obigen Dinge nicht berücksichtigt. Da sehen dann die SD-Werte schick aus, aber es geht einem einfach...

    Das 100 evt. zu wenig waren und 125 zuviel ist erst mal logisch. Die meisten Ärzten denken nur in diesen Dosierungsgrößen und manchmal sind schon 3,25 µg das Zünglein an der Waage um sich gut zu fühlen.

    Ich würde jetzt erst einmal beim Hausarzt die Nebenbaustellen abklappern und die 100 halten. Wenn du die Werte hast kannst du das besser einordnen.

  6. #6
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von Schlomis Muddi
    Registriert seit
    10.05.18
    Ort
    Do small things with great love. (M.Teresa)
    Beiträge
    742

    Standard AW: Ein liebes "Hallo" an euch. Könntet ihr mir bitte einen Rat geben?

    Andere Baustellen gibt es nicht? Wechseljahre, Pille, irgendwelche anderen Medikamente? Oder Nährstoffmängel? Dauerdiäten? Im Januar nimmt man sich doch gerne irgendwelche Veränderungen vor.

    Bei diesem hohen ft4-Wert würde ich keine Schilddrüsenhormone mehr draufpacken. Wenn das der Wert unter Hormonkarenz ist, bist Du kurz nach Tabletteneinnahme wahrscheinlich drüber.

    Wie waren denn die Werte in den letzten Jahren? War ft4 da auch immer so hoch?
    Geändert von Schlomis Muddi (30.04.21 um 01:11 Uhr)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •