Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 23

Thema: Nach Jahren gehts von vorne los

  1. #1
    Benutzer
    Registriert seit
    18.03.12
    Ort
    Bei München
    Beiträge
    138

    Frage Nach Jahren gehts von vorne los

    Hallo Ihr Lieben.

    Durch zufall bin ich gestern wieder auf dieses Forum gestoßen welches mir vor 9 Jahren schonmal sehr geholfen hat.

    Kurz zu meiner Geschichte.

    2012 Wurde durch zufall bei der Einstellung meines Blutdrucks ein Erhöter TSH festgestellt. (ft3 und ft4 wurde leider wie so oft üblich nicht genommen)
    Darauf hin sollte ich L-Tyroxin einnehmen was ich auch brav tat. Recht schnell habe ich aber Übefunktionssymtome bekommen eine Steigerung war fast nicht möglich
    und nach einigen Monaten hab ich mich bei 25mg eingependelt und damit ging es mir die letzten Jahre auch sehr gut.
    Eine Änderung habe ich mich nach den Erfahrungen nie gedraut, somit habe ich die Tabletten über die Jahre genommen.

    Ende 2020 hatte ich Nachts plötzlich eine Panikatacke, und mit dieser begann wieder mein Theater. Seit dem leide ich wieder unter täglichem Schwindel, teils innere Unruhe,
    Herzklopfen, schwitzenden Füßen und Schreckhaftigkeit.
    Da ich die Symthome schon aus meiner Einstellungsphase aus 2012 kannte habe ich bei meinem Arzt natürlich gleich wieder die Schilddrüsenwerte kontrollieren lassen.

    Die Werte waren bei meiner Dosis von 25mg:

    22.04.2021
    TSH 1,72 (0,27-4.2)
    ft3 4,9 (3,1-6,8)
    ft4 23 (12-22)

    Darauf hin hat mir mein Arzt geraten mein LT abzusetzen und nun Warte ich. Heute sind zwei Wochen vorbei und es geht mir seit ca. 6 Tagen auf jeden Fall besser, aber
    Schub weise kommen leider Abwechselnd immer wieder die Symptome wie Unruhe und Herzklopfen. (Blutdruck und Puls aber normal)
    Den Schwindel habe ich am Tag fast immer, aber auch schon besser.

    Nun meine Frage an Euch.
    Ist das Vorgehen generell Ok?

    Nächste Woche Montag habe ich nun noch einen Termin beim Endokrinologen bekommen.
    Ich hoffe das dieser mir auch nochmal genaueres sagen kann.

    Ich danke Euch.

    Gruß
    Alex

  2. #2
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von roxanne
    Registriert seit
    23.03.07
    Ort
    Süd-NDS
    Beiträge
    17.983

    Standard AW: Nach Jahren gehts von vorne los

    Deine Werte sehen nach ÜF aus. Absetzen ist wohl die richtige Strategie.
    Möglicherweise war die LT-Gabe sogar überflüssig. 25 µg ist ja keine besonders hohe Dosis.
    Hast Du einen Werte-Verlauf über die Jahre?

    Ich würde jetzt den Endo-Termin abwarten obwohl der eigentlich zu knapp nach dem Absetzen kommt.

  3. #3
    Benutzer
    Registriert seit
    18.03.12
    Ort
    Bei München
    Beiträge
    138

    Standard AW: Nach Jahren gehts von vorne los

    Vielen Dank für deine Antwort.
    Von einer Überfunktion bin ich und ebenfalls mein Hausarzt auch ausgegangen.
    Deswegen wurde das LT erst mal abgesetzt.
    Die Frage, ob ich das LT hätte jemals nehmen müssen steht schon immer im Raum.
    Nachdem ich 2012 aber dieses ganze Theater durchgemacht habe, habe ich mich an diese Einstellung nicht mehr ran getraut.
    Ich habe die letzten eineinhalb Jahre bewusst circa 30 Kilo abgenommen.
    Dies ändert natürlich auch wieder vieles.

    Werte über die Jahre habe ich leider immer nur den TSH.
    Dieser lag eigentlich immer bei ziemlich genau bei 2,5 (0,27-4,2)

    Da ich nicht der geduldigste Mensch bin. ;-)
    Wie lange muss ich nach dem absetzen in etwa rechnen bis sich eine
    endgültige wirkliche Besserung zeigen sollte?
    Jetzt nach zwei Wochen ist es immer noch ein ziemliches auf und ab.

    Gruß Alex

  4. #4
    Benutzer
    Registriert seit
    18.03.12
    Ort
    Bei München
    Beiträge
    138

    Standard AW: Nach Jahren gehts von vorne los

    Noch mal ein Update.
    Ich war gestern bei meinem HNO um den Schwindel von dieser Seite aus schließen zu können.
    Hier wurde auch ein Allergietest via Blutabnahme gemacht.

    Ich habe auch die Schilddrüsenwerte mitmachen lassen.
    Diese habe ich gerade bekommen.

    TSH 1,23 (0,3-4)
    Ft3 2,46 (1,6-3,9)
    Ft4 10,9 (7-14,8)

    Wie geschrieben nehme ich nun seit zwei Wochen kein LT mehr.
    Sind diese Werte nach der kurzen Zeit überhaupt für etwas aussagekräftig?

    Mir geht es ausgerechnet heute gerade eben wieder ziemlich bescheiden.
    Habe ziemlich innere Unruhe.
    Da ziehen mich diese Werte natürlich noch extrem runter.

    Danke euch.
    Gruß Alex

  5. #5
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von panna
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    42.034

    Standard AW: Nach Jahren gehts von vorne los

    Nach zwei Wochen ist es relativ witzlos, Geldverschwendung - wobei bei der Dosis von 25 mg, die abgesetzt wurde, da ist nach zwei Wochen nicht viel Wirkung geblieben.

    Jedenfalls, was dich daran runterzieht, kann ich nicht nachvollziehen, das hier sind einfach völlig unauffällige Werte.

  6. #6
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    24.10.16
    Ort
    NDS
    Beiträge
    669

    Standard AW: Nach Jahren gehts von vorne los

    Hallo Alex,

    die Werte bringen dir nicht viel. Nach zwei Wochen ohne L-Thyroxin kann man daran wenig ablesen. Hinzu kommt, dass du bei diesen unterschiedlichen Referenzbereichen die Werte aus zwei Laboren kaum vergleichen kannst. Daher gibt es bei den neuen Werten auch keinen Grund zur Beunruhigung.

    Hattest du bei den Aprilwerten eigentlich das L-Thyroxin vor der Blutentnahme genommen?

  7. #7
    Benutzer
    Registriert seit
    18.03.12
    Ort
    Bei München
    Beiträge
    138

    Standard AW: Nach Jahren gehts von vorne los

    Hallo Panna.

    Bitte nicht falsch verstehen.
    Die Werte ziehen mich runter, da es mir gerade wirklich nicht gut geht obwohl die Werte sehr gut sind.
    Bin sehr schreckhaft und innerlich unruhig.

    Wie meinst du das mit dem, dass nach zwei Wochen nicht viel Wirkung geblieben ist?

    Danke dir.
    Gruß Alex

  8. #8
    Benutzer
    Registriert seit
    18.03.12
    Ort
    Bei München
    Beiträge
    138

    Standard AW: Nach Jahren gehts von vorne los

    Hallo Ness.


    Vielen Dank für deine Antwort.

    Bei den Werten im April, hatte ich vor der Abnahme nichts genommen.

    Gruß Alex

  9. #9
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    24.10.16
    Ort
    NDS
    Beiträge
    669

    Standard AW: Nach Jahren gehts von vorne los

    Zu welcher Tageszeit wurde denn Blut abgenommen? April morgens, HNO nachmittags?

    Kannst du in etwa sechs Wochen nochmal Werte in dem Aprillabor machen? Da könnte man dann eher sehen, wie sie sich ohne LT entwickeln.

  10. #10
    Benutzer
    Registriert seit
    18.03.12
    Ort
    Bei München
    Beiträge
    138

    Standard AW: Nach Jahren gehts von vorne los

    Zitat Zitat von Ness Beitrag anzeigen
    Zu welcher Tageszeit wurde denn Blut abgenommen? April morgens, HNO nachmittags?

    Kannst du in etwa sechs Wochen nochmal Werte in dem Aprillabor machen? Da könnte man dann eher sehen, wie sie sich ohne LT entwickeln.
    Richtig. Im April wurde morgens um 9:00 Uhr abgenommen.
    LT hatte ich hier zuletzt ziemlich genau 24 Stunden vorher genommen.

    Die HNO Werte sind von gestern Nachmittag um 16:00 Uhr.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •