Seite 13 von 13 ErsteErste ... 310111213
Ergebnis 121 bis 130 von 130

Thema: Jetzt mit Thybon und Hoffnung

  1. #121
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    01.12.11
    Beiträge
    865

    Standard AW: Jetzt mit Thybon und Hoffnung

    Einen Monat später habe ich immer noch keinerlei Wohlbefinden erreicht. Im Gegenteil. Aber ich habe eine interessante Beobachtung gemacht: Im Urlaub hatte ich 1-2 Tage mein LT vergessen quasi. Mir ging es besser. Kein unfassbarer Druck mehr im Hals etc. Deswegen dachte ich ok dann nimmste das Thybon nicht mehr (mein Liotir war alle und das neue noch nicht da). 112 also genommen 1-2 Tage. War auch mies. Jetzt wieder bei 112 und 5,8 Thybon. Befinden miserabel wie immer. Die Schwankungen sind natürlich nicht gut - weiß ich aber ich hatte kein Liotir mehr und Thyroxin einfach vergessen im Urlaub.

    Ich leide unter Verstopfung, Müdigkeit, Energielosigkeit, Gewichtszunahme. Es hat sich daran kaum was verändert. Ich bin nicht extrem fett geworden oder so aber nur weil ich viel Sport mache und mich bewege. Ich kenne meinen Stoffwechsel aber auch anders. Ich kann kaum noch aufs Klo.

    Nächste BE ist am 15.09.

  2. #122
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    25.04.12
    Ort
    Ein Forum lebt von der öffentlichen Diskussion! Daher PN's nur für Privates!
    Beiträge
    16.088

    Standard AW: Jetzt mit Thybon und Hoffnung

    Hm, wie lang war der Abstand bei den BE's immer von Einnahme zu BE? Dein fT3 ist schon ordentlich, wenn das ein 24 Stunden Tiefstwert ist, dann könntest du es mit weniger T3 versuchen.

  3. #123
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    01.12.11
    Beiträge
    865

    Standard AW: Jetzt mit Thybon und Hoffnung

    ich nehme abends ganz normal meine Hormone also 8-10 Stunden Abstand.

    Ich bin mit meinem Latein in meinem eigenen Fall komplett am Ende. Mir fällt auch nichts mehr ein, was noch helfen könnte. Steigern bringt nix, Senken auch gefühlt keine Veränderung. Thybon hat bisher iwie auch kaum was gebracht außer dass ich das Gefühl habe mein Befinden ist irgendwie "stabiler" - aber halt nicht gut.

    Stehe auf der Warteliste von der Privatpraxis aber anscheinend ist die so lang, dass man ewig auf die Behandlung wartet..

  4. #124
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von panna
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    42.312

    Standard AW: Jetzt mit Thybon und Hoffnung

    Zitat Zitat von Seniorita Beitrag anzeigen
    . Aber ich habe eine interessante Beobachtung gemacht: Im Urlaub hatte ich 1-2 Tage mein LT vergessen quasi. Mir ging es besser. Kein unfassbarer Druck mehr im Hals etc.
    Da hat das nicht eingenommene LT schon laut zu dir gesprochen.

    So wie dein fT3 im Frühjahr aussah:
    ab 11.04.: 5 T3 (3-fach Splitting) und 112 LT (2-fach Splitting morgens und abends)

    31.5.

    TSH: 0,34-4,2 bei 0,47
    FT3: 2,4-6 bei 4,33 sind 53.61%
    FT4: 9-19,1 bei 12,60 sind 35,64%
    ist wirklich nicht einzusehen, warum du überhaupt T3 nimmst.

  5. #125
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    01.12.11
    Beiträge
    865

    Standard AW: Jetzt mit Thybon und Hoffnung

    Naja da hatte ich doch t3 schon genommen. Oder wie meinst du das?

    Thybon hat bisher null komma nix gebracht. Wenn sich das nicht ändert, setze ich das wieder ab.

  6. #126
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    06.09.18
    Beiträge
    480

    Standard AW: Jetzt mit Thybon und Hoffnung

    Zitat Zitat von panna Beitrag anzeigen
    Da hat das nicht eingenommene LT schon laut zu dir gesprochen.
    War bei mir genauso damals... Einmal, an einem Tag als ich BE hatte und kein LT genommen hab, merkte ich plötzlich so eine ungewohnte innere Entspannung und Ruhe. Das hat mich hellhörig werden lassen. Natürlich ist sowas nicht von heute auf morgen von Dauer. Da ist ein langer Weg vor dir. Aber ich wünsche dir, dass du die Zeichen, die dir dein Körper gegeben hat, endlich beachtest!

  7. #127
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    01.12.11
    Beiträge
    865

    Standard AW: Jetzt mit Thybon und Hoffnung

    Zitat Zitat von Alice1984 Beitrag anzeigen
    War bei mir genauso damals... Einmal, an einem Tag als ich BE hatte und kein LT genommen hab, merkte ich plötzlich so eine ungewohnte innere Entspannung und Ruhe. Das hat mich hellhörig werden lassen. Natürlich ist sowas nicht von heute auf morgen von Dauer. Da ist ein langer Weg vor dir. Aber ich wünsche dir, dass du die Zeichen, die dir dein Körper gegeben hat, endlich beachtest!
    mir ging es die letzten Tage punkt genau ab Nachmittag extrem schlecht. Ich teste gerade etwas aus und nehme heute meine Dosis am Abend. Schaue ob es mir besser geht. Ich hab mich außerdem bissl durch das Forum gelesen und einige schreiben auch, dass sie von Thybon zunehmen. Den Verdacht habe ich langsam auch.

  8. #128
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von panna
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    42.312

    Standard AW: Jetzt mit Thybon und Hoffnung

    Du willst nächste Woche Werte haben und experimentierst? ich meine, die Werte sind sowieso viel zu früh nach einem Monat - dann noch LT vergessen und Liotir nicht dabei gehabt und jetzt Abendeinnahme, da könntest du genauso gut die Kontrolle absagen. Das bringt nichts.

  9. #129
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    01.12.11
    Beiträge
    865

    Standard AW: Jetzt mit Thybon und Hoffnung

    Nur heute Abendeinnahme von LT, Thybon wie gewohnt. Wollte sehen ob es mir besser oder schlechter geht tagsüber aber keine Veränderung. Doch nächste Woche Werte... sind außerdem fast 6 Wochen dann.

    Mittlerweile bin ich sowieso kein Fan mehr von Blutwerten weil die mir einfach auch null bei der Einstellung helfen. Ich kann immer nur austesten ob es besser oder schlechter wird.

  10. #130
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    01.12.11
    Beiträge
    865

    Standard AW: Jetzt mit Thybon und Hoffnung

    So ich war bei der BE. Komischerweise fühle ich mich seit ein paar Tagen heftig überdosiert. Ich schwitze viel, Schwindel, schlaflos, fetter Kloß im Hals ab Nachmittag, Gewicht schwankt irgendwie enorm.

    Vermute doch Überdosierung. BE-Ergebnisse kommen leider erst in 2-3 Wochen -.-
    Geändert von Seniorita (15.09.21 um 11:59 Uhr)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •