Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 12 von 12

Thema: Natürliche Schilddrüsen Hormone (Thyreogland 25) jemand Erfahrungen ?

  1. #11
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    24.10.16
    Ort
    NDS
    Beiträge
    532

    Standard AW: Natürliche Schilddrüsen Hormone (Thyreogland 25) jemand Erfahrungen ?

    Wie lange war bei den letzten Schilddrüsenwerten der Abstand zwischen Novothyral-Einnahme und Blutentnahme und um wieviel Uhr war der Bluttest?

    Levothyroxin, abgekürzt L-Thyroxin und hier im Forum gerne als LT abgekürzt ist reines T4. Novothyral enthält T4 und T3 im Verhältnis 5:1, heißt, deine Dosis war 37,5 mcg T4 und 7,5 mcg T3. Das ist im Prinzip schon mehr T3, als eine normale Schilddrüse bei einer Durchschnittsperson vermutlich am Tag selbst produziert. Daher ist so eine Dosierung für einen ersten Versuch mit Schilddrüsenhormonen (schulmedizinisch) eher ungewöhnlich. Die 7,5 mcg T3 sind eigentlich auch schon mehr, als man als Einzeldosis nehmen sollte. Bei T3 ist es besser, dieses in mehreren Dosen über den Tag zu verteilen, weil es nicht lange im Blut bleibt und du dadurch bei einer Einzeldosis kurzfristig einen (zu) hohen fT3-Spiegel hast, der dann aber im Tagesverlauf 'verpufft', salopp gesprochen.

    Bei deinen Ausgangswerten und aus denen aus deinem anderen Thread wird dir ein klassischer Schulmediziner keine Schilddrüsenhormone verschreiben. Wenn du es trotzdem damit versuchen möchtest und jetzt einen Arzt gefunden hast, der eher nicht-klassisch heran geht, würde ich versuchen, mit diesem Arzt einen Kompromiss nahe an der klassischen Schulmedizin zu finden. Du kannst ihn ja mal fragen, warum ihr es nicht erst mit LT alleine versucht habt.

  2. #12
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    23.06.20
    Beiträge
    9

    Standard AW: Natürliche Schilddrüsen Hormone (Thyreogland 25) jemand Erfahrungen ?

    Zitat Zitat von Ness Beitrag anzeigen
    Wie lange war bei den letzten Schilddrüsenwerten der Abstand zwischen Novothyral-Einnahme und Blutentnahme und um wieviel Uhr war der Bluttest?

    Levothyroxin, abgekürzt L-Thyroxin und hier im Forum gerne als LT abgekürzt ist reines T4. Novothyral enthält T4 und T3 im Verhältnis 5:1, heißt, deine Dosis war 37,5 mcg T4 und 7,5 mcg T3. Das ist im Prinzip schon mehr T3, als eine normale Schilddrüse bei einer Durchschnittsperson vermutlich am Tag selbst produziert. Daher ist so eine Dosierung für einen ersten Versuch mit Schilddrüsenhormonen (schulmedizinisch) eher ungewöhnlich. Die 7,5 mcg T3 sind eigentlich auch schon mehr, als man als Einzeldosis nehmen sollte. Bei T3 ist es besser, dieses in mehreren Dosen über den Tag zu verteilen, weil es nicht lange im Blut bleibt und du dadurch bei einer Einzeldosis kurzfristig einen (zu) hohen fT3-Spiegel hast, der dann aber im Tagesverlauf 'verpufft', salopp gesprochen.

    Bei deinen Ausgangswerten und aus denen aus deinem anderen Thread wird dir ein klassischer Schulmediziner keine Schilddrüsenhormone verschreiben. Wenn du es trotzdem damit versuchen möchtest und jetzt einen Arzt gefunden hast, der eher nicht-klassisch heran geht, würde ich versuchen, mit diesem Arzt einen Kompromiss nahe an der klassischen Schulmedizin zu finden. Du kannst ihn ja mal fragen, warum ihr es nicht erst mit LT alleine versucht habt.
    Hallo

    Also ich nahm ganz normal am morgen mein novothyral das war frühs um ca 6 Uhr .
    Die Blutabnahme war ca beim spetzialisten Mittag um 12:30 Uhr.

    das ein klassischer Schulmediziner mir keine Hormone verschreibt bei diesen Werten weis ich sonst hätte es mein Hausarzt längst getan .

    ich muss heute in der Praxis bei meinem Schilddrüsen Arzt anrufen da es mir durch das Thyreogland 25 noch viel schlechter ergeht als mit dem Novothyral.
    ca 1-2 h nach der Einnahme von Thyreogland bekomme ich Kreislaufprobleme mir ergeht es einfach schlecht, dann kommt eine Phase wo es wieder Berg aufgeht .

    LG

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •