Seite 14 von 14 ErsteErste ... 411121314
Ergebnis 131 bis 133 von 133

Thema: Wirklich Hashimoto ?? oder doch nicht

  1. #131

    Standard AW: Wirklich Hashimoto ?? oder doch nicht

    DANKE für die Informationen

    Ich bin jetzt 3 Wochen unterwegs (2 Wochen Urlaub + 1 Woche berufliche Termine) - anschließend werde ich mir Zeit nehmen und die offenen Fragen (hoffentlich) ausführlich beantworten.

    Bis dahin - allen eine schöne Zeit und nochmals DANKE für die für mich sehr hilfreichen Tipps


    P.S. Achso - In letzter Zeit seit ca. 2 Wochen (Nach dem Aufdosieren - speziell von 87,5 auf 100) hab ich Probleme mit der Wortfindung, also Wortfindungsstörungen. Ich kann manchmal nicht vernünftig Sätze aussprechen bzw. mir fehlen manchmal die richtigen Worte nicht ein. Auch über meinen mittlerweilen stark erhöhten BD von 150/100 bin ich erschrocken.

    Kann das ebenfalls vom L-Thyroxin bzw. von der SD kommen oder überhaupt nicht und hat andere Ursachen ?!

  2. #132

    Standard AW: Wirklich Hashimoto ?? oder doch nicht

    Hallo,

    ich habe endlich mal wieder neue, aktuelle Blutwerte und würde mich über eine Einschätzung von Euch sehr freuen bzw. eine Meinung dazu gern hören.

    Ich nehme konstant seit Ende Juli 2022 jeden morgen pünktlich um die selbe Zeit und mindestens eine 1/2 Stunde vor dem ersten Kaffee 1x 88er L-Thyroxin von Henning.

    Allerdings haben sich einige Symptome (Muskelschmerzen, Müdigkeit, Gewicht +3kg etc.) nicht gebessert, teilweise ganz im Gegenteil. Nun möchte gern meine Hausärztin (der ich mittlerweile schon vertraue) mich auf ein anderes Medikament umstellen, da sie der Meinung ist dass der fT3 gern etwas höher sein dürfte ?!

    TSH-basal 2,01 (0,25 - 4,0) mU/l
    fT3 5,19 (3,10 - 6,80) pmol/l
    fT4 18,3 (11,90 - 21,60) pmol/l

    Vielen Dank, ich freue mich auf einige Meinungen

  3. #133
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    25.11.22
    Beiträge
    10

    Standard AW: Wirklich Hashimoto ?? oder doch nicht

    Die Werte sehen völlig i. O. aus, auch der ft3. ich würde hier keine t3-haltigen Medikamente einsetzen, dadurch würdest du nur die Einstellung unnötig erschweren. Zusätzlich haben Ärzte meistens k.A. bezüglich Halbwertszeit und korrekter Dosierung von t3-haltigen Medis.

    Ich würde an deiner Stelle mal ein komplettes Blutbild machen und zusätzlich noch Nährstoffe bestimmen lassen, Holo-TC, B12 sowie alle Eisen-Werte.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •