Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 17

Thema: Darf ich eure Meinung haben zu meinen Blutwerten?

  1. #1
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    03.03.21
    Beiträge
    7

    Standard Darf ich eure Meinung haben zu meinen Blutwerten?

    Hallo zusammen

    Ich bin unsicher, ob ich steigern soll oder nicht... Darf ich um eure Meinung bitten?

    Meine Probleme:
    - tiefer Blutdruck und Puls. In Ruhezustand sitzend: 110 Sys / 67 Dia / Puls 50)
    - Extrem schlechte Verdauung
    - Gewicht geht stetig rauf
    - Trockene Haut
    - Haarausfall, Haarausfall

    Einnahme: 125 Euthyrox
    Gewicht: 65kg

    Letzte BE am 08.01.2021 nüchtern

    TSH 1.36 mIU/l Ref.Wert 0.27-4.20
    fT3 3.51 pmol/l Ref.Wert 3.10-6.80
    fT4 15.1 pmol/l Ref.Wert 12.0-22.0

    TSH Rezeptor-Ak (TSI) <0.8 U/l Ref.Wert <1.8

    Liebe Grüsse und herzlichen Dank.
    Soletta

  2. #2
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von panna
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    41.427

    Standard AW: Darf ich eure Meinung haben zu meinen Blutwerten?

    Es gibt ganz sicher eine Vorgeschichte, Soletta, wenn du bereits so lange operiert bist.

    Dosierungs- und Werteverlauf?
    Wann ging es dir bei welchen Werten/welcher Dosis das letzte Mal gut?
    Was hat sich geändert, bevor es irgendwann ungut wurde?

    Aus heiterem Himmel nur die letzten Werte, die an sich als Werte nicht auffällig sind - das kann man ohne Vorgeschichte und ohne Kenntnis sonstiger Umstände (andere Krankheiten? Sexualhormone? Medikationen)? nicht wirklich so beantworten, dass man damit auch zufrieden ist.

    Denn es gibt eine einfache Antwort: Na klar, kannst erhöhen, da ist ja noch Platz im Referenzbereich. Aber mich macht sowas nicht froh.

  3. #3
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    03.03.21
    Beiträge
    7

    Standard AW: Darf ich eure Meinung haben zu meinen Blutwerten?

    Danke für deine Antwort liebe Panna.

    Dosierungs- und Werteverlauf?
    - Werde ich versuche ich die nächsten Tage zusammenzutragen.

    Wann ging es dir bei welchen Werten/welcher Dosis das letzte Mal gut?
    - Ich hatte lange Novothyral - nicht viel - aber da ging es mir gut. Einfach der Haarausfall war ebenso da. Der Endo meinte halt, weil mein TSH so suprimiert sein und meine Knochendichte z.T. nicht mehr optimal, sollte man ein ausschleichen von Novothyral versuchen.

    Andere Krankheiten sind keine vorhanden. Sexualhormone nicht bekannt und keine sonstige Medikationen.

    Gerne melde ich mich wieder falls ok?

  4. #4
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von panna
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    41.427

    Standard AW: Darf ich eure Meinung haben zu meinen Blutwerten?

    Es wird wohl so sein, wie es meist ist: T3 im Novothyral ist zu hoch dosiert, es wird zu viel T3 genommen, mehr als es fürs Wohlbefinden nötig sein könnte. Also tippe ich auch bei dir darauf. T3 kann man aber auch anders lösen. Es gibt nicht nur Novothyral.
    Aber lass mal die Werte sehen, wo du sagst, dass es dir gut ging, auch die Dosis.

  5. #5
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    25.04.12
    Ort
    Ein Forum lebt von der öffentlichen Diskussion! Daher PN's nur für Privates!
    Beiträge
    15.910

    Standard AW: Darf ich eure Meinung haben zu meinen Blutwerten?

    Sie nimmt kein Novo sonder 125 µg LT.

  6. #6
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von KarinE
    Registriert seit
    05.07.05
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    12.871

    Standard AW: Darf ich eure Meinung haben zu meinen Blutwerten?

    sie hat aber mal Novo genommen #3 und darum ging es.

  7. #7
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von panna
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    41.427

    Standard AW: Darf ich eure Meinung haben zu meinen Blutwerten?

    Zitat Zitat von Janne1 Beitrag anzeigen
    Sie nimmt kein Novo sonder 125 µg LT.
    Und wo habe ich geschrieben, dass sie aktuell Novothyral nimmt? Zum besseren Textverständnis:

    Zitat Zitat von soletta Beitrag anzeigen

    panna fragte: Wann ging es dir bei welchen Werten/welcher Dosis das letzte Mal gut?
    - Ich hatte lange Novothyral - nicht viel - aber da ging es mir gut. Einfach der Haarausfall war ebenso da. Der Endo meinte halt, weil mein TSH so suprimiert sein und meine Knochendichte z.T. nicht mehr optimal, sollte man ein ausschleichen von Novothyral versuchen.
    Und darauf antwortete ich.

    PS
    Danke Karin.

  8. #8
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    06.03.13
    Ort
    anderswo - siehe Profil
    Beiträge
    6.015

    Standard AW: Darf ich eure Meinung haben zu meinen Blutwerten?

    Zitat Zitat von soletta Beitrag anzeigen
    - Ich hatte lange Novothyral - nicht viel - aber da ging es mir gut. Einfach der Haarausfall war ebenso da. Der Endo meinte halt, weil mein TSH so suprimiert sein und meine Knochendichte z.T. nicht mehr optimal, sollte man ein ausschleichen von Novothyral versuchen.
    Novothyral hat einen viel zu hohen T3-Anteil, vielleicht war das ein größeres Problem als das TSH.

    Es gibt Threads über Osteoporose, mit Training kann man die Knochendichte wieder leicht verbessern.

    Mir wäre dein FT4 zu niedrig, wie es bei dir ist, müsstest du selbst beobachten.

  9. #9
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    03.03.21
    Beiträge
    7

    Standard AW: Darf ich eure Meinung haben zu meinen Blutwerten?

    Hallo zusammen

    Zuerst einmal ganz lieben Dank für eure Gedanken und Rückmeldungen. Wie versprochen habe ich die noch vorhandenen Werte in meinem Profil ergänzt.

    Mit der Dosis von 12.5 Novothyral und 100 Euthyrox ging es mir das letzte mal richtig gut. Lieder habe ich davon keinen Blutwert mehr. Ich war in den Jahren 2015 bis 2019 lange so eingestellt. Bis eben der Endo fand, dass gar kein Novo besser wäre und wir es versuchen sollten.

    Mit dem 125 Euthyhrox geht es mir nicht schlecht, ich komme damit zurecht, aber ich habe immer zu den oben beschriebenen Problemen, immer wieder so "Schübe" mit meinen Muskeln und Gelenken. Es knackt im Rücken, ich habe Blockaden und bin arg verspannt. Nach einer Weile ( und Physio) ist es dann auch wieder vorbei.

    @Panna: Zu deiner Frage, was sich geändert hat, bevor es irgendwann ungut wurde. Ganz klar das Gewicht und dass ich mich oft so "aufgedunsen" fühle. Also ob ich pampig wäre. An meiner Ernährungs- und Lebensweise hat sich nichts geändert.

    Wieviel Eutyhrox rechnet man schon wieder pro Körpergewicht?

    Liebe Grüsse
    Soletta

  10. #10
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von panna
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    41.427

    Standard AW: Darf ich eure Meinung haben zu meinen Blutwerten?

    Mit 12,5 Novo meinst du jetzt: 1/8 von einer Novothyral 100 Tablette? Also: 12,5 mcg T4 und 3,1 mcg T3?

    Wenn ja, dann war deine Gesamtdosis 112 mcg T4 und 3,1 mcg T3, stimmt es? Das kann man auch anders hinbekommen und T3 dabei verteilt einnehmen, aber bestätige mir bitte, dass die Dosis so stimmt?

    Wieviel Eutyhrox rechnet man schon wieder pro Körpergewicht?
    Das ist nur die grobe Schätzung für Einsteiger nach Total-OP. 1,6-1,8 mcg/Kg, mit großen individuellen Abweichungen.

    Muskeln, Gelenke: Das kann zig Ursachen haben ...

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •