Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 18 von 18

Thema: . . . Wollte mich nach langer Zeit mal wieder melden. . . da seltsame Werte

  1. #11
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    22.02.16
    Ort
    Süd-Deutschland
    Beiträge
    366

    Standard AW: . . . Wollte mich nach langer Zeit mal wieder melden. . . da seltsame Werte

    PS. Ich habe das Gefühl dass es auch mit dem Darm zu tun haben könnte. Neben der Verstopfung habe ich auch vermehrt Darmgeräusche also einen aufgeblähten Bauch.

    Leinsamen und Lactulose, Flohsamen hilft mir nicht verschlimmert sogar das aufgebläht sein Selbt 3 Gläser warmes Wasser am Morgen hilft nicht. Nehme wenn alle Stricke reißen Mini Einläufe aus der Drogerie mit Kamillentee.

  2. #12
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    04.02.07
    Beiträge
    2.326

    Standard AW: . . . Wollte mich nach langer Zeit mal wieder melden. . . da seltsame Werte

    Hallo Martha,

    Antidepressiva versetzen den Darm in einen Ruhezustand, daher kann es zu Verstopfung kommen. Jedenfalls haben sie Auswirkungen auf den Darm, den Zuckerstoffwechsel und das Herz.

    Das mit der Luft im Bauch und den unangenehmen Blähungen kenne ich auch, habe ich erst bekommen, als Hashimoto kam. Mir haben letztlich Mittel gegen Reizdarm geholfen. Die gibt es in der Apotheke, müssen aber von einem selbst bezahlt werden. Außerdem sollten sie ungefähr 4 Monate genommen werden.

    Ich nehme jetzt keine mehr und es hat sich schon einiges verbessert. Vielleicht wäre das für dich eine Option, die die noch probieren könntest.

    Einläufe sind schon eine sehr krasse Methode. Wie sieht es mit deiner Ernährung und Bewegung aus? Könnte das auch eine Rolle spielen?

    GRüße

    Artista
    Geändert von Artista (11.03.21 um 13:58 Uhr)

  3. #13
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    03.02.08
    Beiträge
    8.754

    Standard AW: . . . Wollte mich nach langer Zeit mal wieder melden. . . da seltsame Werte

    Hallo Martha,

    also ich würde auf jeden Fall erhöhen mit den Symptomen und freien Werten. Ich würde zwar kein Novothyral anfangen, aber LT erhöhen.

    Vitamin D muss höher,

    aber bei den Symptomen die Du beschreibst, würde ich auch noch an B12 denken (oder wahlweise Probleme mit dem AD).

    Das niedrige TSH kann ja auch durch andere Ursachen kommen, ich würde da mal prüfen, ob es nicht sein könnte, dass Dein AD den TSH drückt.

    LG Samia

  4. #14
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    22.02.16
    Ort
    Süd-Deutschland
    Beiträge
    366

    Standard AW: . . . Wollte mich nach langer Zeit mal wieder melden. . . da seltsame Werte

    Hallo Artista und Samia,
    Sorry wenn ich mich erst jetzt melde… aber ich hatte neben meinen Beschwerden noch jede Menge um die Ohren.
    Schon möglich dass das AD den TSH künstl niedrig hält.
    Ich habe auch gesteigert, nehme seit 1 Woche 62,5 nicht LT und Vit. D in Tropfen .
    LG
    martha


    Gesendet von meinem VFD 730 mit Tapatalk

  5. #15
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    22.02.16
    Ort
    Süd-Deutschland
    Beiträge
    366

    Standard AW: . . . Wollte mich nach langer Zeit mal wieder melden. . . da seltsame Werte

    Ps. Vom Smartphones kann ich schlecht schreiben

    Gesendet von meinem VFD 730 mit Tapatalk

  6. #16
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    03.02.08
    Beiträge
    8.754

    Standard AW: . . . Wollte mich nach langer Zeit mal wieder melden. . . da seltsame Werte

    Ja da drücke ich die Daumen :-)

    Ich habe auch Erfahrungen mit Antidepressiva und Schilddrüse gemacht. Es ist kein leichtes Thema. Die Schilddrüsenmedikation beeinflusst ja die Psyche, und zudem ist es wohl auch nicht immer so gut verträglich Antidepressiva zu nehmen wenn man eine Schilddrüsenerkrankung hat. Ich habe sie eigentlich gar nicht mehr vertragen und dann aufgegeben.

    Stattdessen habe ich Johanniskraut (furchtbar, Kopfschmerzen, Sehstörungen) probiert, dann längere Zeit 5-HTP genommen, das war eigentlich ganz gut, aber schlussendlich habe ich gemerkt, dass ich auch einfach Zink nehmen kann, das wirkte genauso gut. Auch Mönchspfeffer und das Progesteron zu erhöhen, war hilfreich. Ebenso meinen B12 und VD Mangel zu beheben, hat sich stark ausgewirkt.

    Daneben habe ich T3 genommen, das sich da ja auch auswirken kann. Ich finde Deinen Arzt eigentlich gut, dass er bei Dir an T3 denkt, ich finde es nur zu früh. Ich würde erst T4 richtig dosieren und dann erst an T3 denken wenn es nicht klappt. Und zwar weil T3 sehr segensreich ist, aber eben dann auch wieder nochmal eine zusätzliche Stellschraube beim Einstellen. Du kannst ja mal in Umwandlungsstörung etwas lesen. Also dass Dein Arzt trotz Deines niedrigen TSHs erhöhen will, und die Situation richtig einschätzt, und auch noch an T3 denkt, das finde ich gut. Novo hat aber im Verhältnis auch sehr viel T3, das ist nicht für jeden was, also was ich so lese meist zu hoch. Ich hatte Thybon früher.

    Wichtig ist auch, immer erst die Schilddrüse überdenken, bevor man AD oder andere Medis erhöht. Da habe ich auch so einige Erfahrungen mit meiner Mutter, die in ihren Schilddrüsenunter und überfunktionen immer erst mal Hammer psychiatrische Medikamente verordnet bekommt von ihrem Neurologen, da kann einem ganz schwindlig werden.

    LG Samia
    Geändert von Samia (16.03.21 um 18:00 Uhr)

  7. #17
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    22.02.16
    Ort
    Süd-Deutschland
    Beiträge
    366

    Standard AW: . . . Wollte mich nach langer Zeit mal wieder melden. . . da seltsame Werte

    Hi Samia,
    Danke für deine umfassenden Infos. Ich befinde mich seit Wochen in einer miesen Verfassung und dann fällt mir auch das Schreiben hier im Forum schwer.
    Fakt ist dass ich weder mit noch ohne AD klar komme.
    Wie oft habe ich in den letzten Monaten versucht diesen Psychohammer weg zu lassen… es geht 1,2 Tage gut… dann habe ich noch ein größeres Tief.

    Sertralin und Escitalopram habe ich früher immer gut vertragen… aber ich spüre momentan seit Wochen mehr NW als positive Wirkung.
    GG
    martha

    Gesendet von meinem VFD 730 mit Tapatalk

  8. #18
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    25.04.12
    Ort
    Ein Forum lebt von der öffentlichen Diskussion! Daher PN's nur für Privates!
    Beiträge
    15.856

    Standard AW: . . . Wollte mich nach langer Zeit mal wieder melden. . . da seltsame Werte

    Ich denke, wenn du das nicht mehr verträgst, dann brauchst du vielleicht für diese Zeit professionelle Unterstützung. Dann wird dir das Aussitzen vlt. leichter fallen. Deine AD's haben ja auch goitrogene Wirkung, gut möglich, dass nach 2 Tagen dann die SD aufmüpfig ist.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •