Seite 4 von 17 ErsteErste 123456714 ... LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 161

Thema: ft4 Wert , Muskelzucken, Krankenhaus

  1. #31
    Benutzer
    Registriert seit
    26.01.21
    Beiträge
    66

    Standard AW: Werte und L-Thyroxin Einstellung

    Also das Muskelzucken ist zu 90 % weg und ich hoffe bei Gott es bleibt so .
    Muss wohl an der Überdosierung gelegen haben. Die Rastlosigkeit, Nervosität, Grübeln Schlaflosigkeit usw.
    sind weg . Bin wesentlich ruhiger und schlafe auch wieder durch.

  2. #32
    Benutzer
    Registriert seit
    20.01.21
    Beiträge
    54

    Standard AW: Werte und L-Thyroxin Einstellung

    Zitat Zitat von Guslar Beitrag anzeigen
    Also das Muskelzucken ist zu 90 % weg und ich hoffe bei Gott es bleibt so .
    Muss wohl an der Überdosierung gelegen haben. Die Rastlosigkeit, Nervosität, Grübeln Schlaflosigkeit usw.
    sind weg . Bin wesentlich ruhiger und schlafe auch wieder durch.
    Was heisst denn 90%? Wie oft zuckt es denn noch (minütlich, paar mal pro Stunde, paar mal am Tag)? Auch an unterschiedlichen Stellen des Körpers?

  3. #33
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    25.04.12
    Ort
    Ein Forum lebt von der öffentlichen Diskussion! Daher PN's nur für Privates!
    Beiträge
    16.020

    Standard AW: Werte und L-Thyroxin Einstellung

    Zwischen einer Dosierung von 150 und 125 liegen noch ein paar Welten. Das kann sich auch in solchen TSH-Schwankungen dann zeigen. Ich würde es jetzt mal mit einem Mini-Schrittchen probieren und zeitgleich einmal die Nebenbaustellen checken.

  4. #34
    Benutzer
    Registriert seit
    26.01.21
    Beiträge
    66

    Standard AW: Werte und L-Thyroxin Einstellung

    Vorher konnte ich nicht schlafen, weil es so intensiv gezuckt hat .
    Im Sekunden und Minuten Takt . Überwiegend in beiden Beinen, ab und an auch Hand Schulter Rücken .
    War schon heftig und belastend vor allem in der Nacht.
    Dosis runtergesetzt und es wurde, Gott sei Dank , immer weniger .
    Heute z.b fast gar nicht vielleicht 10 Einzelne Zuckungen über den ganzen Tag .

  5. #35
    Benutzer
    Registriert seit
    20.01.21
    Beiträge
    54

    Standard AW: Werte und L-Thyroxin Einstellung

    Zitat Zitat von Guslar Beitrag anzeigen
    Vorher konnte ich nicht schlafen, weil es so intensiv gezuckt hat .
    Im Sekunden und Minuten Takt . Überwiegend in beiden Beinen, ab und an auch Hand Schulter Rücken .
    War schon heftig und belastend vor allem in der Nacht.
    Dosis runtergesetzt und es wurde, Gott sei Dank , immer weniger .
    Heute z.b fast gar nicht vielleicht 10 Einzelne Zuckungen über den ganzen Tag .
    Kannst du noch mal zusammenfassen über welchen Zeitraum du reduziert hast und wann du Besserungen bemerkt hast? Wahrscheinlich kann ich aus den vorherigen Posts rekonstruieren, aber vielleicht kannst du es auch noch mal kurz zusammenfassen? insbesondere wann verbesserungen mit dem Zucken verspürbar waren?

  6. #36
    Benutzer
    Registriert seit
    26.01.21
    Beiträge
    66

    Standard AW: Werte und L-Thyroxin Einstellung

    Mache ich gerne ,

    wie bereits geschildert befand ich mich in einer ÜF, bei Dosis von 150 L Thyroxin. Diese ÜF muss über Monate hinweg sich aufgebaut haben und hat schließlich zu den krassen Symptomen geführt.
    1. Kenntnis von der Überdosierung habe ich während meines Krankenhausaufenthaltes am MI 20.01.bekommen.
    2. 21.01 Donnerstag habe ich dann nur 75 L Thyroxin genommen . Zucken war noch da.
    3. Freitag 22.01 wurde ich entlassen und habe kein Thyroxin genommen. Zucken war noch da , aber schon gefühlt weniger.
    4. Samstag 23.01 bis Donnerstag den 28.01. habe ich kein L Thyroxin genommen. Zucken wurde von Tag zu Tag weniger . Kloßgefühl wurde ebenso weniger Phasenweise gar nicht mehr da. ( 6 Tage am Stück ausgelassen + Freitag den 22.01. Insgesamt 7 Tage kein L Tyroxin)
    Seit dem 29.01 habe ich 100 genommen und seit 3 Tagen nehme ich 125 und belasse es dabei.
    Die Zuckungen wurden Gott sei Dank mit der Erniedrigung des L Tyroxin weniger.
    Jetzt sind die Werte und das TSH im Keller, aber das ist hinnehmbar, im Gegenzug sind die ÜF Symptome fast weg. Der gute Schlaf ist wichtig.
    Ich hoffe ich konnte helfen und beantworte gerne deine Fragen

  7. #37
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    04.02.07
    Beiträge
    2.407

    Standard AW: Werte und L-Thyroxin Einstellung

    Hallo Guslar,

    ich verstehe nicht, warum du in so großen Schritten rauf und runterdosierst. Das ist wie eine Achterbahnfahrt für deinen Organismus. Ich habe auch die Erfahrung, dass Ärtze eine Wechseldosis vorschlagen. Davon halte ich aus eigener Erfahrung gar nichts. Du könntest die 25er Tabletten mit einem Tabletterteiler teilen. Das machen viel hier. Ich mache das auch und es funktioniert gut. Denn ab einer Dosis von 100 mg wird es mit der Feineinstellung immer schwieriger. Mir haben die Ärzte auch schon falsche Vorschläge gemacht. Erst sollte ich runterdosieren und dann wieder auf die gleiche vorherige Dosis wieder raufdosieren. Dadurch habe ich viele, viele Monate an Lebensqualität verloren und schreckliche Symptome gehabt. Die Hausärzte sagen immer sie kennen sich aus, orientieren sich aber nur an den Normwerten und ihrem Kostenbudget. Sie machen nämlich nur den TSH Wert, dabei ist wichtig für alle 3 Werte zu machen. Erst dann wird sichtbar, ob man unter- oder überdosiert ist.

    Was die Endos angeht, so sind manche eher auf Diabetes oder andere Stoffwechselkrankheiten spezialisiert. Der, wo du zuletzt warst, hätte doch sehen müssen, dass du jetzt wieder unterdosiert bist.

    VG

    Artista

  8. #38
    Benutzer
    Registriert seit
    20.01.21
    Beiträge
    54

    Standard AW: Werte und L-Thyroxin Einstellung

    Zitat Zitat von Guslar Beitrag anzeigen
    Mache ich gerne ,

    wie bereits geschildert befand ich mich in einer ÜF, bei Dosis von 150 L Thyroxin. Diese ÜF muss über Monate hinweg sich aufgebaut haben und hat schließlich zu den krassen Symptomen geführt.
    1. Kenntnis von der Überdosierung habe ich während meines Krankenhausaufenthaltes am MI 20.01.bekommen.
    2. 21.01 Donnerstag habe ich dann nur 75 L Thyroxin genommen . Zucken war noch da.
    3. Freitag 22.01 wurde ich entlassen und habe kein Thyroxin genommen. Zucken war noch da , aber schon gefühlt weniger.
    4. Samstag 23.01 bis Donnerstag den 28.01. habe ich kein L Thyroxin genommen. Zucken wurde von Tag zu Tag weniger . Kloßgefühl wurde ebenso weniger Phasenweise gar nicht mehr da. ( 6 Tage am Stück ausgelassen + Freitag den 22.01. Insgesamt 7 Tage kein L Tyroxin)
    Seit dem 29.01 habe ich 100 genommen und seit 3 Tagen nehme ich 125 und belasse es dabei.
    Die Zuckungen wurden Gott sei Dank mit der Erniedrigung des L Tyroxin weniger.
    Jetzt sind die Werte und das TSH im Keller, aber das ist hinnehmbar, im Gegenzug sind die ÜF Symptome fast weg. Der gute Schlaf ist wichtig.
    Ich hoffe ich konnte helfen und beantworte gerne deine Fragen
    Danke dir, Guslar!

    Bei mir zuckt es leider immer noch mehr als 10 Mal am Tag. Eher so 5-10mal pro Stunde. Aber ich bin auch langsam von 94 auf 75 (seit 2 Wochen jetzt) runtergegangen. Ich hoffe, dass sich der Rest auch noch legt. Aber bei mir war es auch so schlimm, dass ich nachts wach gelegen habe und nicht schlafen konnte wegen der Zuckungen (plus Sorgen, was das wohl sein könnte).

  9. #39
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    25.04.12
    Ort
    Ein Forum lebt von der öffentlichen Diskussion! Daher PN's nur für Privates!
    Beiträge
    16.020

    Standard AW: Werte und L-Thyroxin Einstellung

    Zitat Zitat von Artista Beitrag anzeigen
    Hallo Guslar,

    ich verstehe nicht, warum du in so großen Schritten rauf und runterdosierst. Das ist wie eine Achterbahnfahrt für deinen Organismus. Ich habe auch die Erfahrung, dass Ärtze eine Wechseldosis vorschlagen. Davon halte ich aus eigener Erfahrung gar nichts. Du könntest die 25er Tabletten mit einem Tabletterteiler teilen. Das machen viel hier. Ich mache das auch und es funktioniert gut. Denn ab einer Dosis von 100 mg wird es mit der Feineinstellung immer schwieriger. Mir haben die Ärzte auch schon falsche Vorschläge gemacht. Erst sollte ich runterdosieren und dann wieder auf die gleiche vorherige Dosis wieder raufdosieren. Dadurch habe ich viele, viele Monate an Lebensqualität verloren und schreckliche Symptome gehabt. Die Hausärzte sagen immer sie kennen sich aus, orientieren sich aber nur an den Normwerten und ihrem Kostenbudget. Sie machen nämlich nur den TSH Wert, dabei ist wichtig für alle 3 Werte zu machen. Erst dann wird sichtbar, ob man unter- oder überdosiert ist.

    Was die Endos angeht, so sind manche eher auf Diabetes oder andere Stoffwechselkrankheiten spezialisiert. Der, wo du zuletzt warst, hätte doch sehen müssen, dass du jetzt wieder unterdosiert bist.

    VG

    Artista
    Stimmt. Am Ende ist LT auch nur ein Pusselteilchen bzw. Zahnrädchen. Wenn man sich nur auf die SD konzentriert, dann können alleinige Erhöhungen bzw. Senkungen unangenehme Effekte haben. Es ist wichtig die Sache ganzheitlich anzugehen.

    Bei vielen sind die Nebenbaustellen einfach noch im Argen. Meist sind es Mängel an Nährstoffen, Zuckungen deuteten auf eine Reizleitungsproblematik hin. Vermutlich ist B12 gut aber z. B. Magnesium niedrig.

  10. #40
    Benutzer
    Registriert seit
    26.01.21
    Beiträge
    66

    Standard AW: Werte und L-Thyroxin Einstellung

    Ja die Nebenbaustellen arbeite ich jetzt alle ab bzw. bin diese auch schon vorher angegangen. Gestern 1 std. Operation , habe mir zwei Backenzähne ziehen lassen die Wurzelbehandelt waren. Mein Zahnarzt ( Auch Naturheilpraktiker) hatte mir das schon lange angeraten, er meinte diese Schaden dem Körper permanent und unauffällig, was besonders gefährlich ist.
    Hier mal Info : https://www.drlindner.de/Leistungen/...l-allen-uebels

    Magnesium nehme ich ich 600 am Tag und B12 habe ich Überdosierung.

    @Val2000 Wegen der Zuckungen habe ich auch ziemlich viele Ängste durchgestanden. Ich habe gestern gemerkt, das diese bei mir schon in Psychosomatische übergehen.
    War während der OP sehr angespannt und schon hatte ich mehr Zuckungen. Ich hoffe das legt sich bei dir wieder.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •