Seite 10 von 10 ErsteErste ... 78910
Ergebnis 91 bis 100 von 100

Thema: ft4 Wert , Muskelzucken, Krankenhaus

  1. #91
    Benutzer
    Registriert seit
    26.01.21
    Beiträge
    37

    Standard AW: ft4 Wert , Muskelzucken, Krankenhaus

    Hallo Val,

    bei mir genauso. Mal Tage komplett ohne Muskelzucken dann wieder mehr, ein auf und ab. Bei mir kommen leider noch diverse andere Sachen dazu.
    Füße schmerzen besonders morgens beim Aufstehen oder nach längeren sitzen. Wenn ich gehe wird es dann besser.
    Achillessehnen schmerzen bis in die Wade hoch ( da wo es eigentlich immer Zuckt) , auch diese Schmerzen immer morgens oder nach längerem sitzen.
    Wandernde Schmerzen, mal Knie für 5 Minuten , dann Schulter usw. ( Bandscheibe drückt zwar auf Nerv, aber Schmerzen sind beidseitig) Bin aber ansonsten ganz fit und überwinde mich immer aktiv zu sein und nicht mehr darüber soviel nachdenken.
    Das kann doch nicht alles von der Schilddrüse kommen.
    Ich bin mit meinem Latein am Ende. Demnächst Termine bei Rheumatologen und Wirbelsäulenspezialisten mal sehen was da raus kommt.
    Zudem wechsle ich das Henning Thyroxin um eine Unverträglichkeit auszuschließen, hat da jemand Erfahrungen. Kann man das 1 zu 1 wechseln?

  2. #92
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von panna
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    41.281

    Standard AW: ft4 Wert , Muskelzucken, Krankenhaus

    Zitat Zitat von Guslar Beitrag anzeigen
    Zudem wechsle ich das Henning Thyroxin um eine Unverträglichkeit auszuschließen, hat da jemand Erfahrungen. Kann man das 1 zu 1 wechseln?
    Ich glaube, manchmal wäre manch einer weiter (bzw. würde sich das Leben nicht unnötig schwer machen), wenn am Anfang ausnahmslos das Verinnerlichen der Inhalte des Infobeitrags für Hashis stehen würde:

    https://www.ht-mb.de/forum/showthrea...=1#post3554343

  3. #93
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    25.04.12
    Ort
    Ein Forum lebt von der öffentlichen Diskussion! Daher PN's nur für Privates!
    Beiträge
    15.856

    Standard AW: ft4 Wert , Muskelzucken, Krankenhaus

    Du bist sicher, dass du keine Schleimbeutelentzündung an der Achilles-Sehne hast oder Borreliose?

  4. #94
    Benutzer
    Registriert seit
    26.01.21
    Beiträge
    37

    Standard AW: ft4 Wert , Muskelzucken, Krankenhaus

    Hallo Janne,

    Schleimbeutelentzündung habe ich nicht. Wurde schon alles abgeklärt. Körperlich ist da außer der Bandscheibe nixs. An Borreliose habe ich auch schon gedacht.
    Mein IgG Wert aus dem Nervenwasser war doppelt so hoch als Normal ( bis 35 normal Mein Wert 75) . Die Ärzte haben aber keine IgG oligoklonale Banden( ?) im Nervenwasser ausgemacht. Auf den erhöhten Wert IgG sind die nicht weiter eingegangen, da eine MS ausgeschlossen wurde, durch eben diese fehlenden Banden. habe aber auch keine Symptome einer MS). Das Gesamteiweiß im Nervenwasser war nur leicht erhöht, deshalb sind die anscheinend nicht weiter auf den IgG Wert eingegangen. Meine Neurologin sagte später auch, dass kann eine Entzündung im Körper sein, die eventuell schon längst abgeklungen ist. ( Durch den erhöhten IgG Wert wurde eine leichte Schrankenstörung festgestellt, bei Diabetikern und Hashis und chronisch Kranken keine Seletenheit)
    Mir fehlt ja Gott sei Dank körperlich erstmal nichts. kann laufen, sprinten, Liegestütze machen usw. Ich Teste das ab und zu mal, um mein Vertrauen in den Körper zu stärken.
    IgG spricht eventuell für eine Borreliose, aber mein letzter Zeckenstich ist 29 Jahre her ( mit 16 ). Das kann nach so langer Zeit doch nicht sein ?
    (Da waren wir mit der Klasse im Schwarzwald, hatte gleich 4 Zecken am Körper. )
    Geändert von Guslar (03.04.21 um 07:29 Uhr)

  5. #95
    Benutzer
    Registriert seit
    20.01.21
    Beiträge
    30

    Standard AW: ft4 Wert , Muskelzucken, Krankenhaus

    Hallo Guslar,

    Ich bin mir relativ sicher, dass ich folgendes habe:

    https://en.m.wikipedia.org/wiki/Neuromyotonia

    Vermutlich eine recht schwache Variante davon, nämlich das benigne faszikulationssyndrom. Aber gibt es verschiedene Grade. Eine Überreizung des Nervensystems. Zucken, muskelschmerzen, Taubheit, schlafprobleme etc. Die stärkste Variante ist das Isaacs Syndrom. Es handelt sich bei dieser Überreizung des Nervensystems um eine autoimmunkrankheit, die den kaliumkanal stört. Und leider erhöht hashimoto die Chancen, dass man das bekommt.

    Es ist aber benigne im Sinne von "ohne Konsequenzen ", d.h. Muskeln behalten ihre Kraft. Es kann auch irgendwann nach Jahren einfach wieder weggehen. Ich kann mir vorstellen, dass Eine ÜD, ein viraler Infekt oder eine bakterielle Infektion durch zeckenbiss diese Autoimmunreaktion in Kraft setzen kann. Mein nuklearmediziner meinte jedenfalls wenig überrascht, dass eine ÜD Muskelzucken triggern könnte und dass es dann erstmal bleibt.

    Ich lebe jetzt erstmal einfach damit. Falls es schlimmer wird, scheinen schwachdosierte Antiepileptika zu helfen.

    Weiss nicht, ob das bei dir passt, aber vielleicht hilft es dir zu wissen, dass eine überreizung des Nervensystems zu ähnlichen Symptomen führen kann wie du beschreibst.


    Peripheral nerve hyperexcitability is an umbrella diagnosis that includes (in order of severity of symptoms from least severe to most severe)*benign fasciculation syndrome,*cramp fasciculation syndrome, neuromyotonia and*morvan's syndrome. Some doctors will only give the diagnosis of peripheral nerve hyperexcitability as the differences between the three are largely a matter of the severity of the symptoms and can be subjective.*

    ....

    However, in recent years increased understanding of the basic mechanisms of NMT and autoimmunity has led to the development of novel treatment strategies. NMT disorders are now amenable to treatment and their prognoses are good. Many patients respond well to treatment, which usually provide significant relief of symptoms. Some cases of spontaneous remission have been noted, including Isaac's original two patients when followed up 14 years later.

  6. #96
    Benutzer
    Registriert seit
    26.01.21
    Beiträge
    37

    Standard AW: ft4 Wert , Muskelzucken, Krankenhaus

    Hallo Val,

    Ich klappere auch grad alle Nebenbaustellen ab. Neuromyotonie könnte bei mir auch eine Rolle spielen. Grade die Muskelsteifigkeit am morgen und nach längeren Sitzen und die Schmerzen sind bei mir richtig ausgeprägt. Angefangen hat das mit den Achillessehnen vor ca. 9 Monaten und es wird langsam immer mehr. Habe festgestellt, dass ich im Nacken Änderung der Position, dass Zucken abstellen kann, aber nur dort und im Lattmuskel.
    Wenn ich z.B Arme Hoch bewege und es Zuckt, nehme ich die wieder runter, und es hört auf.
    Welcher Arzt kann einem Helfen bei der Diagnose ?Die nehmen sich kaum Zeit... das ist das Problem.
    Geändert von Guslar (03.04.21 um 08:37 Uhr)

  7. #97
    Benutzer
    Registriert seit
    20.01.21
    Beiträge
    30

    Standard AW: ft4 Wert , Muskelzucken, Krankenhaus

    Zitat Zitat von Guslar Beitrag anzeigen
    Hallo Val,

    Ich klappere auch grad alle Nebenbaustellen ab. Neuromyotonie könnte bei mir auch eine Rolle spielen. Grade die Muskelsteifigkeit am morgen und nach längeren Sitzen und die Schmerzen sind bei mir richtig ausgeprägt. Angefangen hat das mit den Achillessehnen vor ca. 9 Monaten und es wird langsam immer mehr. Habe festgestellt, dass ich im Nacken Änderung der Position, dass Zucken abstellen kann, aber nur dort und im Lattmuskel.
    Wenn ich z.B Arme Hoch bewege und es Zuckt, nehme ich die wieder runter, und es hört auf.
    Welcher Arzt kann einem Helfen bei der Diagnose ?Die nehmen sich kaum Zeit... das ist das Problem.
    Hi Guslar,

    wie läuft es bei dir? Ich habe gerade einen schlimmen Hotspot am Oberschenkel, der praktisch unterunterbrochen seit 2 Tagen zuckt. Da es ein großer Muskel ist, stört mich das wahnsinnig (zb. beim Schlafen). Ich nehme an, dass ich wohl unter dem benignen Faszikulationssyndrom leide und dass ich ggf. mit dieser Störung lebenslang zurecht kommen muss. BFS kann durchaus durch Krankheiten ausgelöst werden oder durch Stress und ggf. auch durch eine Überdosierung von LT Es sind wohl Autoimmunreaktionen, die einmal gestartet wurden und nicht zum Stillstand kommen.

    Es hilft wohl nicht viel außer Stressreduktion, viel Schlaf, gesund leben etc. Ich probiere noch ein paar Nahrungsergänzungsmittel.

    Falls du irgendwie mit deinen Muskelzuckungen weiterkommst, freue ich mich über deine Erfahrungen!

    Val

  8. #98
    Benutzer
    Registriert seit
    26.01.21
    Beiträge
    37

    Standard AW: ft4 Wert , Muskelzucken, Krankenhaus

    Hallo Val,

    Ich hatte diesen Hotspot am Oberschenkel , (im Januar -Kniebereich-) auch 3 Tage lang. Konnte nur mit angezogenen Beinen schlafen, da so das Zucken nicht bemerkbar war. Plötzlich war es weg und seit dem auch nicht mehr da. Richtig unangenehm und Nervenaufreibend.
    Also umso länger ich das Zucken habe, umso mehr fallen mir einige Dinge auf. Bei mir Zuckt es ausschließlich ( ich hoffe es bleibt so) noch in dem Bein wo der Nerv von der Bandscheibe eingedrückt wird. Habe mittlerweile zu dem Zucken auch Schmerzen bekommen die mir ins Bein ziehen. Die Ärztin hat mir erklärt dass die Zuckungen durchaus dadurch kommen können. Eventuell müssen die an der Lendenwirbelsäule operativ ran. Hatte komplette Tage oder Woche ohne Zucken, dass wieder mal Sport gemacht, dann Zuckt wieder Intensiv.
    Zweite Beobachtung ; Wenn ich morgens aufstehe bzw. noch im Bett liege, zuckt es gar nicht, erst wenn ich aktiv werde fängt es an zu Zucken.
    Das Zucken hat mich richtig verrückt gemacht, hab psychologische Hilfe in Anspruch genommen und bemerke an mir eine Wesensveränderung. Egal wie optimistisch man ist, im Hinterkopf hat man immer das Horrorszenario ablaufen.
    Alle Nebenbaustellen bisher.
    Hab jetzt ein HPU Test gemacht ( Nur Morgenurin) war leicht erhöht, jetzt ein ausführlichen 24h Std Urin HPU Test gemacht , Ergebnis warte ich noch.
    Testo war gut.
    Vit D war 30, könnte ruhig höher , nimm jetzt täglich 10000
    B12 Überdosiert
    Eisen Test steht noch aus
    Bandscheibe schmerzt rund um die Uhr und zieht bis in den Fuß.
    Magnesium bringt nichts .
    Intervallfasten von 16 - 8.00 Uhr um den Reinigungsprozess im Körper zu unterstützen.

    Im gesamten ist es viel weniger geworden mit Zucken, aber manchmal schlägt es dann wieder durch. Da meine Nerven blank liegen, werde ich dann wieder hypernervös und denke an das schlimmste.
    Dann wieder Tage, wo ich cool bleibe... es ist zum verzweifeln .

  9. #99
    Benutzer
    Registriert seit
    20.01.21
    Beiträge
    30

    Standard AW: ft4 Wert , Muskelzucken, Krankenhaus

    Zitat Zitat von Guslar Beitrag anzeigen
    Hallo Val,

    Ich hatte diesen Hotspot am Oberschenkel , (im Januar -Kniebereich-) auch 3 Tage lang. Konnte nur mit angezogenen Beinen schlafen, da so das Zucken nicht bemerkbar war. Plötzlich war es weg und seit dem auch nicht mehr da. Richtig unangenehm und Nervenaufreibend.
    Also umso länger ich das Zucken habe, umso mehr fallen mir einige Dinge auf. Bei mir Zuckt es ausschließlich ( ich hoffe es bleibt so) noch in dem Bein wo der Nerv von der Bandscheibe eingedrückt wird. Habe mittlerweile zu dem Zucken auch Schmerzen bekommen die mir ins Bein ziehen. Die Ärztin hat mir erklärt dass die Zuckungen durchaus dadurch kommen können. Eventuell müssen die an der Lendenwirbelsäule operativ ran. Hatte komplette Tage oder Woche ohne Zucken, dass wieder mal Sport gemacht, dann Zuckt wieder Intensiv.
    Zweite Beobachtung ; Wenn ich morgens aufstehe bzw. noch im Bett liege, zuckt es gar nicht, erst wenn ich aktiv werde fängt es an zu Zucken.
    Das Zucken hat mich richtig verrückt gemacht, hab psychologische Hilfe in Anspruch genommen und bemerke an mir eine Wesensveränderung. Egal wie optimistisch man ist, im Hinterkopf hat man immer das Horrorszenario ablaufen.
    Alle Nebenbaustellen bisher.
    Hab jetzt ein HPU Test gemacht ( Nur Morgenurin) war leicht erhöht, jetzt ein ausführlichen 24h Std Urin HPU Test gemacht , Ergebnis warte ich noch.
    Testo war gut.
    Vit D war 30, könnte ruhig höher , nimm jetzt täglich 10000
    B12 Überdosiert
    Eisen Test steht noch aus
    Bandscheibe schmerzt rund um die Uhr und zieht bis in den Fuß.
    Magnesium bringt nichts .
    Intervallfasten von 16 - 8.00 Uhr um den Reinigungsprozess im Körper zu unterstützen.

    Im gesamten ist es viel weniger geworden mit Zucken, aber manchmal schlägt es dann wieder durch. Da meine Nerven blank liegen, werde ich dann wieder hypernervös und denke an das schlimmste.
    Dann wieder Tage, wo ich cool bleibe... es ist zum verzweifeln .
    Interessant. Bei mir ist es so, dass es eigentlich nicht zuckt, wenn ich aufwache, aber dann nach ein paar Minuten geht es los, auch wenn ich einfach nur im Bett liege. Meine Muskeln werden dann wach und dann geht der Spaß los.

    Das Zucken ist schon belastend. Das finde ich auch. Man kann sich einfach nur schwer vorstellen, dass das keine Konsequenzen haben soll und das es einfach nur Zucken ist. Da muss man sich schon immer wieder selbst überzeugen. Aber ich denke, dass man das mit der Zeit lernt.

    Bandscheibe kann natürlich auch das Zucken auslösen, insbesondere wenn es an einer Stelle ist. Bei mir ist es leider generalisiert und mein zweiter Hotspot neben dem Oberschenkel ist gerade die Augenbraue... Da tickt es auch die ganze Zeit. Naja, kommen auch wieder bessere Zeiten.

    Ich probiere ab nächster Woche mal Lipon als NE gegen Nervenschädigungen und Curcuma und Ingwer gegen Entzündungsprozesse. Habe leider auch schon seit Wochen Probleme mit der Nasennebenhöhle. Ich sag mal, ob das was taugt. Intervallfasten mache ich auch und auf Gluten verzichte ich jetzt auch testweise auch weitgehend (wie verzweifelt muss man sein: Ich liebe eigentlich alles was Gluten enthält wie Nudeln, Pizza, Brot und Bier ).

    Ansonsten ging es mir eigentlich ganz gut und ich bin seit Anfang des Jahres 600km gejoggt. Insofern hat sich keine Schwäche entwickelt. Jetzt habe ich aber mein Knie überlastet und muss erst mal bisschen langsam machen. Das verunsichert mich auch.

  10. #100
    Benutzer
    Registriert seit
    26.01.21
    Beiträge
    37

    Standard AW: ft4 Wert , Muskelzucken, Krankenhaus

    Ich lasse alle Ausdauersportarten weg , habe eigentlich auch nie einen gemacht. Nur Liegestützen und ausgiebiges Dehnen zur Zeit. Ich persönlich denke, dass das Nervensystem erstmal Ruhe braucht. 600 Km ist schon ne Hausnummer für knapp 5 Monate.
    Ich hatte auch eine Phase in der ich verunsichert war, musste mich immer vergewissern ob ich noch genug Kraft habe. Immer mal wieder Kniebeugen gemacht, einbeinig gehüpft usw. Dann noch selbst die Reflexe getestet, hab schon langsam das Gefühl eine Neurose zu entwickeln.
    Mittlerweile haben die Schmerzen die Zuckungen abgelöst als Störfaktor.
    Ich hoffe deine Maßnahmen führen dich zum Erfolg und das du endlich befreit wirst von diesen Zuckungen, die einem wirklich fertig machen können.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •