Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 31

Thema: Hashimoto oder doch was anderes? Werte ausstehend / Vorbereitung auf Endo-Termin

  1. #11
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    25.04.12
    Ort
    Ein Forum lebt von der öffentlichen Diskussion! Daher PN's nur für Privates!
    Beiträge
    16.144

    Standard AW: Hashimoto oder doch was anderes? Werte ausstehend / Vorbereitung auf Endo-Termin

    Ness hat schon alles zusammengefasst.

    Zum Selbsttest: Die Qualität ist umstritten und der ft3-Wert könnte falsch niedrig anzeigen. Hinzukommen Lagerungsfehler die ebenfalls falsch niedrige Werte anzeigen können. Beim TSH um 11 Uhr hast du den Peak nicht erwischt. Da muss man mutmaßen wie hoch der um 8 Uhr gewesen wäre.

  2. #12
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von panna
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    42.514

    Standard AW: Hashimoto oder doch was anderes? Werte ausstehend / Vorbereitung auf Endo-Termin

    Die TSH-Spitze ist mitten in der Nacht. Das, was man morgens um 8 Uhr misst, ist nur ein wenig höher als der Nachmittagstief.
    Die mögliche Bandbreite zwischen 8 und 11 Uhr könnte höchstens wenige Zehntel betragen - bei starkem, gesundem Rhythmus. Sonst weniger.

    In etwa so:
    https://www.researchgate.net/figure/...fig3_236192281

  3. #13
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    23.01.21
    Ort
    Lkr. TÜ
    Beiträge
    14

    Standard AW: Hashimoto oder doch was anderes? Werte ausstehend / Vorbereitung auf Endo-Termin

    Dann bin ich mal gespannt auf den Termin beim Endokrinologen, ist leider erst am 23.02., vereinbart im letzten Oktober

    Den Termin habe ich jedoch erst um 14 Uhr, sollte ich dort (bzgl. der Tagesverläufe) dann lieber um eine Blutentnahme an einem anderen Tag für morgens bitten?

  4. #14
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    24.10.16
    Ort
    NDS
    Beiträge
    729

    Standard AW: Hashimoto oder doch was anderes? Werte ausstehend / Vorbereitung auf Endo-Termin

    Zitat Zitat von Stiwie Beitrag anzeigen
    Dann bin ich mal gespannt auf den Termin beim Endokrinologen, ist leider erst am 23.02., vereinbart im letzten Oktober

    Den Termin habe ich jedoch erst um 14 Uhr, sollte ich dort (bzgl. der Tagesverläufe) dann lieber um eine Blutentnahme an einem anderen Tag für morgens bitten?
    Halte ich für unnötig. Am wichtigsten ist ein guter Ultraschall. Wie panna schon schrieb: ein niedriger fT3-Wert kann mehrere Ursachen haben, da habe ich auch die Schilddrüse selbst als letztes im Verdacht. Zinkmangel kann auch die Schilddrüsenwerte beeinflussen. Da gibt es leider keine eindeutige Evidenz aber theoretisch (und in Einzelbeobachtungen faktisch) kann Zinkmangel zu der Konstellation normales TsH bei niedrigem fT3 führen, weil TRH-, TsH-Produktion und die Aktivität der Dejodasen zinkvermittelt sind.

    Aber du nimmst doch jetzt bis Ende Februar dein Nahrungsergänzungsmittel? Dann sollte die Zinkzufuhr ausreichend sein. (Viele hier im Forum würden dir bei einem HT-Verdacht dringend von zusätzlichem Jod abraten, persönlich halte ich das, weil da auch Selen drin ist, für unkritisch. Ich würde es einfach bis eine Woche vor dem Endokrinologentermin nehmen.)

  5. #15
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    23.01.21
    Ort
    Lkr. TÜ
    Beiträge
    14

    Standard AW: Hashimoto oder doch was anderes? Werte ausstehend / Vorbereitung auf Endo-Termin

    Hallo zusammen,

    habe zwischenzeitlich den Brief erhalten. Zum Thema Schilddrüse steht darin:

    "Schilddrüsensonogramm

    Volumen rechts 13ml, link 9ml. Parenchym: echonormal, homogen. Vaskularisation: unauffällig. Knoten: keine. Lymphknoten: keine susoekten Lymphknoten zentral und lateral. Urteil: unauffälliger Schilddrüsenbefund."

    Noch die Laborwerte (Hormone, das "normale" Blutbild ist bis auf ein leicht erhöhtes Cholesterin unauffällig), Blutanbahme war gegen 14:30 Uhr:

    FT4: 1,19 nd/dl (0,8 - 1,9) 61%
    FT3: 3,9 pg/ml (2,2 - 5,0) 60%
    TSH: 1,40 mIU/l (0,4 - 4)
    TPO-AK: 11,1 IU/ml (< 35)
    intaktes PTH: 44,1 pg/ml (18,5 - 88)
    25-OH-Vit. D: 69 nmol/l (> 50)
    LH: 2,37 mU/ml (kein Referenzbereich)
    FSH: 2,66 mU/ml (kein Referenzbereich)
    Testosteron: 412 ng/dl (200 - 810 ng/dl)
    SHBG: 23 nmol/l (13 - 71 nmol/l)
    IGF1: 130 ng/ml (71,2 - 234 ng/ml)
    ACTH: 12 pg/ml (7 - 51 pg/ml)
    Cortisol: 93 ng/ml (30 - 250 ng/ml)

    Ich gehe davon aus, dass damit ein Hashimoto ausgeschlossen ist?! Ich habe mit dem Brief zwei Tabletten Fortecortin erhalten, hier soll noch ein Dexamethason-Hemmtest gemacht werden.
    Geändert von Stiwie (08.03.21 um 22:49 Uhr)

  6. #16
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    25.04.12
    Ort
    Ein Forum lebt von der öffentlichen Diskussion! Daher PN's nur für Privates!
    Beiträge
    16.144

    Standard AW: Hashimoto oder doch was anderes? Werte ausstehend / Vorbereitung auf Endo-Termin

    Schau mal weiter vorne, da steht was zur Uhrzeitproblematik beim TSH. Hinzu kommt: Durch einen Eisenmangel kann auch ein TSH falsch niedrig sein. Ich würde nach Aufsättigung des Eisens nochmals die SD-Werte anschauen. Bis die Speicher voll sind dauert es 6 Monate mit Tabletten.

  7. #17
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    23.01.21
    Ort
    Lkr. TÜ
    Beiträge
    14

    Standard AW: Hashimoto oder doch was anderes? Werte ausstehend / Vorbereitung auf Endo-Termin

    Zitat Zitat von Janne1 Beitrag anzeigen
    Schau mal weiter vorne, da steht was zur Uhrzeitproblematik beim TSH. Hinzu kommt: Durch einen Eisenmangel kann auch ein TSH falsch niedrig sein. Ich würde nach Aufsättigung des Eisens nochmals die SD-Werte anschauen. Bis die Speicher voll sind dauert es 6 Monate mit Tabletten.
    Danke für deine Antwort!

    Wieso Eisenmangel? Mein Ferritin und hb sind völlig ok, oder nicht? Ferritin ist doch genau der „Speicherwert“?

    Habe oben den fT3-Prozent-Wert editiert, war falsch,
    Sind 60%, nicht 35!
    Geändert von Stiwie (08.03.21 um 22:50 Uhr)

  8. #18
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von panna
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    42.514

    Standard AW: Hashimoto oder doch was anderes? Werte ausstehend / Vorbereitung auf Endo-Termin

    Zitat Zitat von Stiwie Beitrag anzeigen
    Mein Ferritin und hb sind völlig ok, oder nicht? Ferritin ist doch genau der „Speicherwert“?
    Ja, sie sind OK und dein TSH ist auch OK. Es wäre keineswegs beträchtlich höher etwa um 8 Uhr, höchstens ein klein wenig. Etwas niedriger wäre es nachmittags. Das ist alles im Rahmen, also alles gut in dieser Hinsicht.

  9. #19
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    25.04.12
    Ort
    Ein Forum lebt von der öffentlichen Diskussion! Daher PN's nur für Privates!
    Beiträge
    16.144

    Standard AW: Hashimoto oder doch was anderes? Werte ausstehend / Vorbereitung auf Endo-Termin

    Zitat Zitat von Stiwie Beitrag anzeigen
    Danke für deine Antwort!

    Wieso Eisenmangel? Mein Ferritin und hb sind völlig ok, oder nicht? Ferritin ist doch genau der „Speicherwert“?

    Habe oben den fT3-Prozent-Wert editiert, war falsch,
    Sind 60%, nicht 35!
    Schau dir bitte an was du gepostet hast weiter vorne:

    Ferritin: 128 ng/ml (100 - 310 ng/ml)

  10. #20
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    06.03.13
    Ort
    anderswo - siehe Profil
    Beiträge
    6.170

    Standard AW: Hashimoto oder doch was anderes? Werte ausstehend / Vorbereitung auf Endo-Termin

    Zitat Zitat von Stiwie Beitrag anzeigen
    Ich gehe davon aus, dass damit ein Hashimoto ausgeschlossen ist?!
    Hashimoto kann man kaum sicher ausschließen. Ich würde das langfristig beobachten, z.B. Ende des Jahres nochmal zum Arzt.

    Mit den FT4-Prozenten hast du dich übrigens vertan, aber die Prozente (klick) sagen eh wenig aus.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •