Seite 11 von 12 ErsteErste ... 89101112 LetzteLetzte
Ergebnis 101 bis 110 von 111

Thema: Es geht wieder los....

  1. #101
    Benutzer
    Registriert seit
    03.11.15
    Ort
    Bad Krozingen
    Beiträge
    89

    Standard AW: Es geht wieder los....

    Basophile absolut (BAA) ist was anderes als Granulozyten? Das wurde nämlich ermittelt, ebenso Erythrozyten, Leukozyten, Monozyten, Thrombozyten sowie Neutrophile und Eosinophile. Wundert mich halt, weil Granulozyten niergends auftaucht....

  2. #102
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von panna
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    41.427

    Standard AW: Es geht wieder los....

    Hier ist die Unterteilung der Leukos:

    https://flexikon.doccheck.com/de/Leukozyt

    Bei SD-Hemmern sind die Granulozyten und wenn mich nicht alles täuscht: die neutrophilen Granulozyten relevant.

    Sie sind ein relativ kleiner Anteil der Gesamt-Leukos, so dass die Gesamt-Leukos erst abfallen, wenn die neutrophilen Granulozyten wirklich niedrig werden. Insofern ist es gezielter, die neutrophilen Granulozyten direkt zu messen. Zweitbest: die Gesamt-Leukos. Ich denke, mit den Monozyten und Basophilen ist nicht viel gewonnen.

    PS
    die Neutrophilen sind es!

  3. #103
    Benutzer
    Registriert seit
    03.11.15
    Ort
    Bad Krozingen
    Beiträge
    89

    Standard AW: Es geht wieder los....

    Alles nicht so einfach...besten Dank Panna!
    Dann habe ich den Arzt zu unrecht kritisiert: Neutrophile 4,01 (1,78-6,23)
    Ich habe auch mal ganz unverbindlich nochmal mit Stuttgart Kontakt aufgenommen, ob und wie und wann die eine OP machen würden. Zweitimpfung bei mir wäre am 07.06.2021
    Je nach sinnvollen Abständen vor und nach einer Impfung......wird alles in der Pandemie nochmal komplizierter!

  4. #104
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von panna
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    41.427

    Standard AW: Es geht wieder los....

    Zitat Zitat von slartybartfast Beitrag anzeigen
    ....wird alles in der Pandemie nochmal komplizierter!
    Ja. Aber der Sommer könnte manches erleichtern. Ich wurde Anfang Juni voriges Jahr operiert. So nonchalant wie dort die Schutzmaßnahmen (nicht) gehandhabt wurden, da würdest du es sicher besser haben.

  5. #105
    Benutzer
    Registriert seit
    03.11.15
    Ort
    Bad Krozingen
    Beiträge
    89

    Standard AW: Es geht wieder los....

    Glaub ich dir Panna. Ich habe ja noch eine Faktor2 Mutation und dadurch höheres Tromboserisiko. Meine Mutter hatte bereits zwei Lungenembolien deshalb. Da habe ich echt Respekt vor Corona!

  6. #106
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    21.05.16
    Ort
    bei Osnabrück
    Beiträge
    507

    Standard AW: Es geht wieder los....

    Hi Slarty,
    super, dass du geimpft wurdest (mit dem guten Zeug), da du nicht weiter darüber schreibst, gehe ich mal davon aus, (hoffe ich)dass du es gut vertragen hast?
    Deine Angst vor Corona ist verständlich, da kommt es ja auch gehäuft zu Thrombosen.

    Dann bist du deinem Fernziel OP, ja ein Stückchen näher gekommen. Klar, der Gedanke muss reifen, das ist eben kein so einfacher Schritt.
    Die Klinik in Stuttgart fand ich auch sehr gut. Da ist man mit Sicherheit in den besten Händen. Du bekommst ja durch deine Krankenversicherung auch ein Einzelzimmer, usw. Das ist doch gerade in der jetzigen Zeit Gold wert!
    Nach meiner letzten Krankenhauserfahrung im Vierbettzimmer mit ständig wechselnden Patienten und einer Mini-Toilette(eine liebe Zimmergenossin musste sich für eine Darmspiegelung in diesen Rahmen vorbereiten. Ihr war das so peinlich, der Ärmsten, nachts ist es so laut...)
    habe ich mich in Unkosten für ein Einzelzimmer, usw. gestützt.

    Hattest du den zeitlichen Mindestabstand von Impfung zu OP nachgefragt?

    Das ganze Drumherum mit den BAs und der gefühlt ewigen, nicht ungefährlichen Hemmereinnahme nervt manchmal auch einfach nur noch..

    Dein MB verhält sich hartnäckig, die TRAK sind noch erhöht und trotz eher niedrigem ft4 ist der ft3 recht hoch. Vielleicht trägt der ft3 auch noch zusätzlich dazu bei den TSH zu supprimieren.
    Mir wurde gesagt, dass man die Schilddrüse am Besten entfernen kann, wenn sie durch die Hemmer ruhig gestellt/vorbereitet ist und die Überfunktion nicht mehr besteht. Die Durchblutung der Schilddrüse ist bei ÜF erhöht und dann blutet sie bei der OP verstärkt. Das ist wohl der Grund.
    Liebe Grüße Ravi

  7. #107
    Benutzer
    Registriert seit
    03.11.15
    Ort
    Bad Krozingen
    Beiträge
    89

    Standard AW: Es geht wieder los....

    Hallo Ravi,
    die Impfung war recht locker. Nicht mal den Einstich gespürt - ich habe schon gewitzelt, dass das nur eine Fakeimpfung war. Allerdings dann am nächsten Tag für 48 Stunden einen ziemlich schmerzhaften Oberarm gehabt. Drauf liegen im Bett ging gar nicht. Das war dann aber auch schon alles. Mal schauen wie es bei der zweiten Impfung wird. Bei mRNA ja eher heftiger - im Gegensatz zu Astrazenece wo es das erste Mal die meisten einen Tag umhaut. Meine Frau hatte einen Tag quasi eine Grippe, dann war aber auch alles wieder o.k.

    Ja, Stuttgart macht einen sehr guten Eindruck auch die Kommunikation direkt mit dem Oberarzt ohne Vorzimmer per E-Mail oder auf Wunsch in einer Videosprechstunde.
    Abstand zu Impfungen empfiehlt er 1-2 Wochen. Das wäre zwischen den beiden Impfungen jetzt nur ziemlich knapp und als Akutfall zu terminieren. Ich denke, ich fasse Anfang Juli in Betracht, dann klappt das auch noch mit dem Kurzurlaub Ende Juni, falls Corona Übernachtungen und die Jahrgangsweinprobe im Nahetal zulässt

    Wie du sagst, es muss reifen und man sollte voll dahinter stehen. Dass es dieses mal nicht so schnell wieder in Griff zu bekommen ist und die asynchrone Entwicklung der ft3 un ft4 sich verstärkt hat, TRAK viel, viel höher als beim ersten Schub und deutlich höhere Propycildosis (wobei sie laut Beipackzettel ja viel zu gering ist, deshalb gibt es ja auch keine andere Stärken als nur 50mg )
    Ohne dem Forum hier und hören auf die Ärzte wäre ich längst in einer heftigen Unterfunktion.

    Einzelzimmer bin ich extrem froh drum. Die aktuellen Werte reichen dem Operateur aus. Solange es halbwegs im Referenzbereich liegt. Er fand die Entwicklung und Einstellung der Werte in den letzten 3 Monaten eigentlich ganz gut gelungen....schön auch mal lobende Worte zu hören! Ich mach jetzt mit der Dosis einfach weiter. Alles experimentieren bringt wohl nichts, geringere ft3 bezahle ich mit ft4 deutlich in Unterfunktionswerten. Gefühlt passt das jetzt auch so. Außer dass ich letzte Woche einen Tag hatte wo ein Auge einen einzigen Tag ein wenig rumgezickt hat, eine Phase wo wieder mal die Beine und Waden schmerzten, ist seit dem letzten Wochenende alles tiptop und ich fühle mich sauwohl. Macht die Entscheidung zur OP nicht einfacher. Kleineren Prolemchen die kommen und gehen können eh nicht mit den Hormonwerten zusammen hängen. Einiges, das auf die Schilddrüse zu schieben wäre, habe ich auch bei nachweislich noch keinem MB und top Werten oder später mal bei Überfunktion und auch jetzt. Deshalb rätsel ich auch etwas, was wohl nach der OP kommt bzw. bleibt und wie sich da alles entwickelt. Na ja....kann man nur abwarten.

  8. #108
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    21.05.16
    Ort
    bei Osnabrück
    Beiträge
    507

    Standard AW: Es geht wieder los....

    Zitat Zitat von slartybartfast Beitrag anzeigen
    Hallo Ravi,
    die Impfung war recht locker. Nicht mal den Einstich gespürt - ich habe schon gewitzelt, dass das nur eine Fakeimpfung war. Allerdings dann am nächsten Tag für 48 Stunden einen ziemlich schmerzhaften Oberarm gehabt. Drauf liegen im Bett ging gar nicht. Das war dann aber auch schon alles. Mal schauen wie es bei der zweiten Impfung wird. Bei mRNA ja eher heftiger - im Gegensatz zu Astrazenece wo es das erste Mal die meisten einen Tag umhaut. Meine Frau hatte einen Tag quasi eine Grippe, dann war aber auch alles wieder o.k.

    Ja, Stuttgart macht einen sehr guten Eindruck auch die Kommunikation direkt mit dem Oberarzt ohne Vorzimmer per E-Mail oder auf Wunsch in einer Videosprechstunde.

    Abstand zu Impfungen empfiehlt er 1-2 Wochen. Das wäre zwischen den beiden Impfungen jetzt nur ziemlich knapp und als Akutfall zu terminieren. Ich denke, ich fasse Anfang Juli in Betracht, dann klappt das auch noch mit dem Kurzurlaub Ende Juni, falls Corona Übernachtungen und die Jahrgangsweinprobe im Nahetal zulässt
    Mein Mann wurde Dienstag mit Biontech geimpft und hat es genau wie du erlebt. Ein bisschen Schmerzen am Arm und das war es auch schon. Eine richtige “Wellness-Impfung”
    Ich glaube wir Frauen haben hier wohl das Nachsehen. Aus welchem Grund auch immer.

    Ja, deine Erfahrungen mit der Stuttgarter Klinik hören sich doch richtig gut an und wecken Vertrauen!

    Bloß nichts überstürzen, diese Entscheidung ist nicht rückgängig zu machen. Da muss man wirklich 100% dahinterstehen. Man weiß nicht, wie man sich danach fühlt mit der LT Einstellung, usw.

    Oh was schön! Hoffentlich klappt es mit dem Kurzurlaub und der Weinprobe!
    Es muss doch auch einfach irgendwann mal wieder ein unbeschränktes Leben möglich sein..
    Liebe Grüße

  9. #109
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    21.05.16
    Ort
    bei Osnabrück
    Beiträge
    507

    Standard AW: Es geht wieder los....

    Hi Slarty,
    ist meine PN angekommen?
    Grüße

  10. #110
    Benutzer
    Registriert seit
    03.11.15
    Ort
    Bad Krozingen
    Beiträge
    89

    Standard AW: Es geht wieder los....

    Versendete Nachrichten sind wohl im Ausgangsordner nicht sichtbar? Geht mir genauso…

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •