Seite 17 von 19 ErsteErste ... 7141516171819 LetzteLetzte
Ergebnis 161 bis 170 von 182

Thema: Es geht wieder los....

  1. #161
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von panna
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    42.753

    Standard AW: Es geht wieder los....

    Zitat Zitat von Ness Beitrag anzeigen
    Wo der Selenwert bei Menschen nach Schilddrüsenentfernung liegen sollte, ist leider Spekulation, weil es keine Daten gibt. Vielleicht ist niedrignormal auch ok.
    Es gibt schon Daten bezüglich EO, da hilft Selen in bestimmten Fällen und ich glaube eher nicht, dass das mit der Schilddrüsenentfernung direkt zu tun hat. Selen ist für aktive und relative milde EO in den Richtlinien explizit drin, weil es erwiesenermaßen hilft. Die Totaloperation ist natürlich eine tolle Prävention gegen EO, allerdings keine hundertprozentige.

    PS
    und dann, die schilddrüseninterne Konversion ist ja nur ein Bruchteil der Gesamtkonversion, insofern denke ich nicht, dass die Totaloperation eine wirklich wesentliche Erniedrigung des Bedarfs mit sich bringt.
    Geändert von panna (25.08.21 um 22:17 Uhr)

  2. #162
    Benutzer
    Registriert seit
    03.11.15
    Ort
    Bad Krozingen
    Beiträge
    147

    Standard AW: Es geht wieder los....

    So...nach 3 Wochen von 125 auf 112er LT reduzierter Einnahme erneute Blutabnahme.
    Wie erwartet sind die freien Werte analog etwas runter gegangen. Ich denke es zeigt für alle Betroffenen, dass die "halben" Tablettenstärken absolut Sinn machen. Mitt 100 wäre ich sicher schon in den Bereich Unterfunktion geraten.

    Was ich einzigst gemerkt habe ist, dass ich etwas Gewicht zugelegt habe. Essverhalten eigentlich wie immer, zwar nur 2-3kg kann aber von der niedrigeren Dosierung kommen.

    Ich würde eigentlich lieber wieder zurück auf 125

    Was meint Ihr?

    02.08.2021 Blutabnahme nüchtern ohne LT-Einnahme
    TSH <0,02
    ft3 3,19 (2,21-4,43)
    ft4 15,1 (9,3-17)
    TRAK 4,03 (<1,5)
    Vitamin D3 (25-OH-D3) 33,7 (20-70) unter wöchentlich 1x 20.000iE
    Selen 63 (75-140)

    Ab dem 26.08.2021 L-Thyroxin 112

    Blutabnahme nüchtern am 15.09.2021 nach drei Wochen Einnahme LT 112 (zuvor 125)
    ft3 3,07 (2,21-4,43)
    ft4 12,4 (9,3-17)
    TSH <0,02
    Was mich wundert und meine Geduld strapaziert ist, dass sich das TSH auch 11 Wochen nach der OP noch nicht wieder zeigt....

  3. #163
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von panna
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    42.753

    Standard AW: Es geht wieder los....

    Zitat Zitat von slartybartfast Beitrag anzeigen
    So...nach 3 Wochen von 125 auf 112er LT .
    Das ist ganz einfach viel zu früh für alles, Werte, TSH und Befinden. Da fährt die Eisenbahn drüber.

    Und falls du dann später doch erhöhst, dann lieber 118. Aber ich würde jetzt nicht hin und her springen, d.h. den wohlbekannten Fehler der Geduldbefreiten machen.

  4. #164
    Benutzer
    Registriert seit
    03.11.15
    Ort
    Bad Krozingen
    Beiträge
    147

    Standard AW: Es geht wieder los....

    Die letzte Blutentnahme wo sich die Hormonwerte ja nach unten bewegt haben ist nun 6 Wochen her. Bei konstanter Einnahme der 112er LT überlege ich nun, wann der richtige Zeitpunkt ist mal wieder den Status Quo zu bestimmen. Sind 8 Wochen konstante Einnahme genug Abstand? Davor wiederum hatte ich ja siebeneinhalb Wochen 125er genommen.

    Ach ja....Befinden ist bei mir wie die ganze Zeit recht konstant gut. Nichts was ich auf Schilddrüsenhormone und den MB schieben könnte. Außer dazu zählen auch Rückenschmerzen
    Geändert von slartybartfast (25.10.21 um 18:26 Uhr)

  5. #165
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von panna
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    42.753

    Standard AW: Es geht wieder los....

    Du kannst den Status Quo auch jetzt bestimmen. Aber bei gutem Befinden würde ich noch eine Runde (4-6 Wochen) machen. Ganz einfach weil man viel zu häufig sieht, dass auch dann noch etwas passiert, sowohl auf Werte- als auch auf Befindensebene. Also - es spricht nichts dagegen, die Werte jetzt zu machen, bei gutem Befunden auch nicht sehr viel dafür.

  6. #166
    Benutzer
    Registriert seit
    03.11.15
    Ort
    Bad Krozingen
    Beiträge
    147

    Standard AW: Es geht wieder los....

    Hallo Panna,
    dachte ich mir schon fast....Wobei Empfinden und Hormonalge bei mir ja regelmäßig auseinander lagen. Sprich ich habe eine Über- und Unterfunktion im Verlauf immer nicht wirklich bemerkt.

    Ich werde wohl nach dem ganzen Theater um die Schilddrüse nun den Hausarzt wechseln. Am 15.11. habe ich ein Erstgespräch mit einer neuen Ärztin.
    Ggf. werde ich die Blutentnahme auf diesen Termin oder nochmal kurz davor beim alten Hausarzt legen um mit den aktuellen Werten dann bei ihr einzusteigen. Ich bin gespannt wie kompetent sie sich in der Thematik Schilddrüse zeigt
    Das teilweise Versagen des Hausarztes bei der MB-Theraphie ist aber nur ein Aspekt für den Wechsel. Da sind in der Vergangenheit zu viele Sachen zusammen gekommen. Verweigerung eines PCR-Test bei meiner Frau mit Bronchitis zum Ausschluß von Corona in der derzeitigen Zeit finde ich ebenso wenig lustig wie Verweigerung der Bestimmung von selbstbezahlten Blutwerten (VitD3)

  7. #167
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von panna
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    42.753

    Standard AW: Es geht wieder los....

    Im Labor, aus dem die letzten Werte stammen, noch einmal Werte zu machen ist eine gute Idee. Muss ja nicht morgen sein, gib dir noch ein Paar Tage. Und das mit dem Nichtmerken kenne ich von mir selbst. - Ich glaube, das hat auch eine psychische Komponente. Ich habe hier 2-3 Male Operierte erlebt, die eine ganze Zeit lang aus Versehen eine total verkehrte Dosis einnahmen - und da im Unwissen darüber, nichts gemerkt haben. Nach bewusster Dosisänderung hingegen beobachten sich viele bewusst etwas mehr, was manchmal auch zu Fehlschlüssen führen kann. Da bin ich ganz froh über mein Nichtmerken.

    Schilddrüsenkompetenz ist leider kein wirkliches Kriterium für die Güte eines Hausarztes. Du kannst ruhig den Blick aufs TSH erwarten. Feinheiten bezüglich freier Werte sind nicht zu erwarten und bis zu einem gewissen Grad kann man das auch verstehen - woher sollte mehr Wissen kommen.

  8. #168
    Benutzer
    Registriert seit
    03.11.15
    Ort
    Bad Krozingen
    Beiträge
    147

    Standard AW: Es geht wieder los....

    Labor dürfte hier bei uns dank eines riesigen Platzhirschen immer das gleiche bleiben. Die einzige Ausnahme war das eigene Labor der Uniklinik hier und der Diakonie in Stuttgart.
    Ich bin halt irgendwie neugierig, ob sich nach der langen Zeit (jetzt dann bald 2 Jahre seit dem Rezidiv) endlich mal wieder TSH bei mir im Blut finden lässt...

  9. #169
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von panna
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    42.753

    Standard AW: Es geht wieder los....

    Ich tippe mal auf Ja

    PS
    vielleicht ist eine TRAK-Bestimmung noch drin.
    Geändert von panna (26.10.21 um 10:53 Uhr) Grund: PS dazu

  10. #170
    Benutzer
    Registriert seit
    03.11.15
    Ort
    Bad Krozingen
    Beiträge
    147

    Standard AW: Es geht wieder los....

    Ich werde auf TRAK bestehen, interessiert mich auch
    Immerhin hatten die sich bei der letzten Bestimmung kurz nach der OP schon halbiert. Aber TSH war ja hartnäckig bis zuletzt auf 0 geblieben.
    Mal schauen...

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •