Seite 10 von 11 ErsteErste ... 7891011 LetzteLetzte
Ergebnis 91 bis 100 von 104

Thema: TSH-Anstieg unter Thiamazol und EO - Dosierung?

  1. #91
    Benutzer
    Registriert seit
    10.03.20
    Beiträge
    65

    Standard AW: Bitte Hilfe bei Einstellung Thiamazol - TSH wieder komprimmiert

    Vielen Dank, Karin!
    Ich genieße erstmal die Verbesserung.
    Liebe Grüße!

  2. #92
    Benutzer
    Registriert seit
    10.03.20
    Beiträge
    65

    Standard AW: Bitte Hilfe bei Einstellung Thiamazol - TSH wieder komprimmiert

    Hallo zusammen!
    Habe gestern neue Werte machen lassen, obwohl der Abstand wieder nur 4 Wochen zur letzten BE beträgt. So ganz hatte ich den letzten Werten eben doch nicht getraut, wegen der seltsamen Tatsache der fehlenden Veraenderung, außerdem geht es mir seit etwa einer Woche wieder etwas schlechter, d. h. mehr Anspannung, Nervosität, Gereiztheit, trotz guter Gesamtsituation, d.h. weniger Angst um die Augen, da die zunehmend ruhiger werden, sowie keine anderen Belastungen.

    Die Werte vom 19.08. (nüchtern, nach 24 St. LT Karenz), LT 75 mcg seit 23.07.21):
    TSH < 0.05
    Ft3 2.9 (2.0-4.4)
    Ft4 1.6 (0.9-1.7)

    Insgesamt fühle ich mich also eher etwas ueber dosiert, aber der Zeitraum ist noch zu kurz, um etwas an der Dosierung zu verändern - sehe ich das richtig?

    Ich habe gestern mal meinen ausführlichen Op- Bericht angefordert, nachdem der immer noch nicht eingegangen war. Wusste nicht, dass der nur bei konkreter Nachfrage verschickt wird. Ich habe etwas Sorge, dass womöglich nicht genug entfernt wurde, und für ein Sono war es beim letzten Endotermin noch zu früh. Dann habe ich zumindest mal den Bericht als Grundlage?

    Vielen Dank im Voraus für Rückmeldungen zur Dosierungsfrage!

  3. #93
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von panna
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    42.362

    Standard AW: Bitte Hilfe bei Einstellung Thiamazol - TSH wieder komprimmiert

    5 Wochen sind es, sehe ich es richtig, unter 75 mcg? Oder?

    PS
    So ganz von einer anderen Welt sind niedrigdosierer ja nicht:
    https://www.ht-mb.de/forum/poll.php?...do=showresults

  4. #94
    Benutzer
    Registriert seit
    10.03.20
    Beiträge
    65

    Standard AW: Bitte Hilfe bei Einstellung Thiamazol - TSH wieder komprimmiert

    Hallo Panna!
    Es sind ja nur 4 Wochen mit 75 LT.
    Bin wohl etwas zu pessimistisch gerade bzw. merke jetzt beim Schreiben, dass sich ja noch eine andere Konstellation ergeben kann...

  5. #95
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von panna
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    42.362

    Standard AW: Bitte Hilfe bei Einstellung Thiamazol - TSH wieder komprimmiert

    Zitat Zitat von Maali Beitrag anzeigen
    Bin wohl etwas zu pessimistisch gerade bzw. merke jetzt beim Schreiben, dass sich ja noch eine andere Konstellation ergeben kann...
    Gehst du davon aus, dass ich weiß, was du meinst?

    Du kannst noch abwarten, natürlich, allerdings kann es sein, dass die kleine Reduktion (um 6,25) eben eine kleine Senkung (von 1,7 auf 1,6) bewirkt hat (bzw. 1,5 wäre ja auch nicht gerade niedrig). Aber es spricht auch wenig dagegen, noch eine Runde abzuwarten.

  6. #96
    Benutzer
    Registriert seit
    10.03.20
    Beiträge
    65

    Standard AW: Bitte Hilfe bei Einstellung Thiamazol - TSH wieder komprimmiert

    Was ich eigentlich sagen wollte: Die Werte könnten sich doch noch nach unten bewegen, weil ich erst seit 4 Wochen die aktuelle Dosis nehme??

    Jetzt lese ich aber aus deiner Antwort, dass du vielleicht eher an eine weitere Reduktion denken würdest? Und was meinst du mit "bzw. 1.5"?
    Sorry, dass ich das gerade nicht verstehe...

  7. #97
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von panna
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    42.362

    Standard AW: Bitte Hilfe bei Einstellung Thiamazol - TSH wieder komprimmiert

    Zitat Zitat von Maali Beitrag anzeigen
    Was ich eigentlich sagen wollte: Die Werte könnten sich doch noch nach unten bewegen, weil ich erst seit 4 Wochen die aktuelle Dosis nehme??
    Ich glaube zwar nicht. dass sich das fT4 in größerem Ausmaß nach unten bewegen wird, aber - ja genau deswegen sollte man doch länger warten: Man weiß es nie genau. Nach unten, nach oben, oder nichts, alles ist möglich.

    Mit 1,5 meinte ich fT4, also wenn der Wert 1,5 wäre, also etwas mehr gesunken duzrch die Senkung um 6,25 mcg, als Tiefstwert vor Einnahme wäre das ja auch nicht direkt niedrig oder so, im Gegenteil.

    Ich würde nochmal abwarten, wenn es keine Probleme macht, einfach sicherheitshalber. Ich würde, wenn alles so bleibt, schon senken, klar.

  8. #98
    Benutzer
    Registriert seit
    10.03.20
    Beiträge
    65

    Standard AW: Bitte Hilfe bei Einstellung Thiamazol - TSH wieder komprimmiert

    Alles klar, dann hab ich es jetzt verstanden!
    Vielen Dank!

  9. #99
    Benutzer
    Registriert seit
    10.03.20
    Beiträge
    65

    Standard AW: Bitte Hilfe bei Einstellung Thiamazol - TSH wieder komprimmiert

    Bitte nochmal auf meine neuen Werte schauen, bin langsam wirklich ratlos...

    BE am 17.09.21, seit 4 Wochen nochmals LT reduziert um 6 mcg, also 69 eingenommen, zusaetzlich seitdem abends eingenommen, da ich tagsueber bis zum frühen Nachmittag unter dauernder innerer Anspannung gelitten hatte. Die abendliche Einnahme (vorher esse ich mindestens 3 Stunden nicht mehr), hatte den Effekt, dass ich tagsueber etwas entspannter bin, dafür nachts lebhafter traueme, das ist aber das kleinere Uebel. Ich habe aber immer noch plötzlich auftretende Nervosität, die dann auch wieder verschwindet, die ich mir nicht durch andere Faktoren erklären kann. Meinen Augen geht es zum Glück weiterhin gut.

    Die Werte: TSH 0.08, ft3 2.9, ft4 1.65, gleiches Labor wie immer.
    Die Werte haben sich also nun seit mehreren Monaten trotz stetiger Senkung nicht wirklich verändert! Ist das noch "verstehbar"?
    Mein Gesamtbefinden haette ich auch vor der BE immer noch als ueberdosiert bewertet, auch wenn ich zum Glück mittlerweile deutlich mehr Belastbarkeit bei koerperlichen Anstrengungen habe.

    Meinen Opbericht habe ich inzwischen, obwohl er nicht kurz ist, ist dort nichts bzgl. Restvolumen angegeben, insgesamt liest er sich, als sei alles entfernt worden.

    Ich wuerde jetzt nochmal um 6mcg reduzieren. Mein KG ist stabil bei 59 kg geblieben.
    Waere eine Szintigraphie nun doch sinnvoll?
    Ich verstehe einfach nicht, warum sich die freien Werte trotz unterschiedlicher Dosierungen so hartnaeckig auf dem gleichen Niveau halten..

    Danke und liebe Grüße!
    Geändert von Maali (18.09.21 um 16:34 Uhr)

  10. #100
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von panna
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    42.362

    Standard AW: Bitte Hilfe bei Einstellung Thiamazol - TSH wieder komprimmiert

    Meinen Opbericht habe ich inzwischen,
    Könntest du den Bericht fotografieren und hier einstellen (natürlich ohne Namen und Ärztenamen)?

    Die Kontrolle war zu früh, 4 Wochen sind nicht wirklich ausreichend, es kann danach noch was passieren. Hinzu kommt, dass die Abendeinnahme die Aufnahme manchmal sogar verbessern kann und auch, dass der Abstand zur letzten Einnahme geringer ist - ich hoffe wenigstens, dass du die letzte Abenddosis vor der Blutentnahme nicht weggelassen hast (diese Angabe sollte immer im Profil mit dabei sein, d.h. nn Stunden Karenz)?

    Es sieht danach aus, dass das noch immer zu viel ist, nicht nur werte- sondern auch befindensmäßig ("Mein Gesamtbefinden haette ich auch vor der BE immer noch als ueberdosiert bewertet") - aber es wäre wesentlich zuverlässiger, wenn du wenigstens das nächste Mal länger abwarten würdest.

    Was die Dosis angeht es gibt Leute, deren Bedarf niedrig liegt, s. https://www.ht-mb.de/forum/poll.php?...do=showresults

    Ob Szinti sinnvoll wäre - wenn, dann würde ich eine erst bei vorhandenem TSH machen.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •